Neue Informationspflicht für Online-Händler ab dem 9. Januar 2016


#45

Also für mich besteht hier gar kein Grund mir sorgen zu machen!
Diese Mail habe ich von Janolaw bekommen und demnach muss ich gar nix tun…ich könnte, muss aber nicht!

Sehr geehrte…,

zunächst einmal herzlichen Dank für die Nutzung unseres AGB Services. Im Rahmen unseres Services möchten wir Sie im neuen Jahr über folgende Rechtsentwicklung informieren:

Nach der europäischen ODR-Verordnung (Verordnung über die außergerichtliche Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten) haben Unternehmer, die an Verbraucher verkaufen

· ab dem 9. Januar 2016 auf
· ihren Webshops (gilt auch für Verkaufsplattformen wie eBay, Amazon etc.) einen
· Link zur Online Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform)

aufzunehmen.

Achtung!!
Diese OS-Plattform wird wohl erst ab dem 15. Februar 2016 betriebsbereit sein. Der Link auf die OS-Plattform wurde aber nun zur Verfügung gestellt:

http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Form: Gemäß der ODR-Verordnung darf der Link nicht versteckt sein (z.B. im Impressum oder in den AGB), sondern muss für Verbraucher leicht auffindbar sein. Sie sollten den Zugang daher direkt auf der Startseite bzw. der Plattformverkaufsseite einrichten (z.B. durch einen Button/Link: Online-Streitschlichtungsplattform).

Weiterhin haben Unternehmer gemäß der ODR-Verordnung ihre E-Mail-Adressen anzugeben. Die E-Mail Adresse befindet sich meist schon im Impressum. Wir empfehlen aber, die E-Mail-Adresse für Verbraucherbeschwerden unmittelbar bei dem Link auf die OS-Plattform anzugeben.

WICHTIG! Weitere Informationspflichten bestehen für Händler aktuell nicht! Ihre Rechtsdokumente (AGB oder Impressum) müssen Sie jetzt NICHT neu erstellen, sondern erst in 2017!

Praxistipp: Falls Sie Fragen oder Probleme mit der Einrichtung des Links haben, wird Ihnen der Support Ihres Shopsystemanbieters, Ihrer Agentur bzw. Ihres Online-Markplatzes gerne weiterhelfen.

Hintergrund zur OS-Plattform:
Es handelt sich um ein standardisiertes Beschwerdeformular für Verbraucher in allen Amtssprachen der EU. Diese Beschwerden werden dann an das jeweilige Unternehmen weitergeleitet. Die Teilnahme ist für Verbraucher kostenfrei und freiwillig, für Unternehmer nur freiwillig. Eine zuständige Verbraucherschlichtungsstelle versucht dann außergerichtlich eine Lösung zu finden. Die zuständigen Verbraucherschlichtungsstelle müssen allerdings in Deutschland noch eingerichtet werden.

Unsere Ansicht:
Entgegen vielen anderslautenden Berichten im Internet sehen wir KEINE aktuelle Abmahngefahr, falls Sie den Link noch nicht ab dem 9. Januar 2016 auf Ihren Seiten eingebaut haben.

Grund: Die einschlägige ODR-Verordnung besagt, dass Unternehmer ihre Informationspflichten +möglichst gebündelt veröffentlichen+ sollen. Da es in Deutschland noch gar keine Verbraucherschlichtungsstelle gibt, an denen Sie sich beteiligen können, ist eine gebündelte Information voraussichtlich erst im Jahr 2017 möglich.

+Was bedeutet gebündelte Information?+
Das noch nicht in Kraft getretene deutsche Verbraucherstreitschlichtungsgesetz wird Händler erst ab 2017 dazu verpflichten, den Verbraucher leicht zugänglich, klar und verständlich weitere INFORMATIONEN zugänglich zu machen:

· Anschrift und Webseite der Verbraucherschlichtungsstelle
· eine Erklärung des Unternehmers, an einem Streitbeilegungsverfahren von dieser Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

Erst der Link auf die OS- Plattform UND die weiteren Informationen ab 2017 ERGEBEN die gebündelten Informationen.

Unser Fazit: Sie können aber jetzt schon den Link auf die OS-Plattform setzen UND Ihre Rechtsdokumente (AGB oder Impressum) müssen Sie jetzt NICHT neu erstellen, sondern erst in 2017!

Details zu dem deutschen Verbraucherschlichtungsgesetz finden Sie in unserem Newsletter janoGO!:

http://www.janolaw.de/newsletter/hintergrund-verbraucherschlichtungsgesetz.html

Für Rückfragen können Sie uns Montag bis Freitag von 9:00 Uhr - 18:00 Uhr telefonisch unter 06196 77 22-777 oder per E-Mail support@janolaw.de kontaktieren.

Bitte halten Sie dazu Ihre Kundennummer … bereit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der janolaw AG

Otto-Volger-Str. 3c
65843 Sulzbach / Ts
Tel: +49 (0) 6196 77 22-500
Fax: +49 (0) 6196 77 22-507
E-Mail: info@janolaw.de
http://www.janolaw.de


#46

Hallo aunt daisy,

da bist du nicht alleine. Ich habe auch erst durch die Kollegen in diesem Forum davon erfahren obwohl ich mich viel im Netz rumtreiben muss. Deshalb schaue ich mir auch täglich die Beiträge in diesem Forum an und entscheide dann was für uns wichtig ist.
Deshalb verstehe ich auch viele Fragen in diesem Forum nicht. Wenn man sich etwas bemüht, wurde fast jede mögliche Frage die Amazon betreffen schon einmal hier gestellt und meistens ausgiebig aus mehreren Sichtweisen erläutert. Wer sich das durchliest sollte in der Regel immer etwas für sein Unternehmen passendes finden.

Ciao René


#47

Hallo René,

viele Rechtsanwaltskanzleien für gewerblichen Rechtsschutz bieten einen Newsletter an. Den kannst Du abbonieren und bist immer auf dem Laufenden. Zumindest wenn es um Änderungen oder eine Abmahngefahr geht.
Dazu muss man nicht mal Mandant sein.

Grüße

Bearbeitet von: Joerch am 09.01.2016 16:24


#48

Hallo haender32,

Du schreibst: +“Bei mir scheint das weder mit dem www.ec.europa.eu/consumers/odr/ noch mit http://ec.europa.eu/consumers/odr/ noch mit //ec.europa.eu/consumers/odr/ zu klappen…”+

Klickbare Links im Impressum “mag” amazon überhaupt nicht. Gefiltert wird nach dem “http:”, das dann auch nicht online angezeigt wird (auch wenn es beim Dir im Verkäuferkonto im Text des Impressums vorhanden ist).

Tipp: Wenn Du zwischen “http” und “:” ein Leerzeichen lässt, dann kannst Du es - zumindest als nicht klickbaren Link - eintragen.

Das klappt zumindest bei meinem (jaja, ich weiß: uralten) Verkäuferkonto.

Viele Grüße von der Hexxe.

P.S.: Zur Umsetzung der EU-Verbraucherstreitbeilegungsverordnung wäre es für amazon wirklich ein leichtes gewesen, diesen Link in alle Verkäuferkonten so einzutragen, dass es den rechtlichen Vorgaben genügt!


#49

update: Ich kann die Links, egal welche ich ins Impressum einbaue, auch anklicken.


#50

ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, wenn ich da nun was falsch verstehe bitte ich um Entschuldigung.
Warum soll Amazon im Impressum keine anklickbaren Links mögen?
Bei mir funzt das einwandfrei.

mhh, habe ich ev. einen anderen (falschen Link)?
Ich prüfe das jetzt nochmal


#51

Klartext mit www. … geht.
Ansonsten kappt Amazon das http:// raus.


#52

Hallo World-of-games,

Du schreibst: +“Ich kann die Links, egal welche ich ins Impressum einbaue, auch anklicken.”+

Das ist schön für Dich, aber bei amazon gibt es - “historisch bedingt” und unabhängig vom gewählten Verkaufstarif - (mindestens) ein halbes Dutzend verschiedene Verkäuferkonten: Die ururalten, die uralten, die ganz alten, die alten, die mittelalten, die neuen, die ganz neuen und die ganz ganz neuen…

Bei meinem (jaja, sagte ich ja bereits: uralten) Verkäuferkonto klappt das eben nicht: Das “http” mit direkt anschließendem “:” wird herausgefiltert und nicht angezeigt. Mit Leerzeichen dazwischen bleibt es erhalten.

Viele Grüße von der Hexxe.


#53

Das Problem des nicht-funktionierenden Links habe ich leider auch :confused:
Vom Support nur wischi-waschi-Standard-Blahblah, welcher das Problem natuerlich (wie gehabt) nicht loest. Das http wird weggefiltert, da kann man sich auf den Kopf stellen; es mit Leerzeichen einzubauen ist aber letztendlich auch nicht hilfreich, da ein unbedarfter Kunde damit vermutlich nichts anfangen kann.
Ich werde mal auch Dauernerven beim Support schalten, vielleicht bequemen die sich ja noch um eine Loesung…


#54

Hallo DSP,

Du schreibst: +“Das Problem des nicht-funktionierenden Links habe ich leider auch.”+

Danke für Deine Bestätigung, dass das Problem bei Dir auch auftritt. Du bist vermutlich auch schon länger dabei und hast deswegen ein altes oder gar uraltes amazon-Konto? Dann sind wir immerhin schon zu Dritt (inkl. rolf, siehe oben).

Die “Nein-Klicker” - und in diesem Fall wirklich “Null-Checker” - haben es offensichtlich immer noch nicht begriffen, dass es verschiedene amazon-Konten gibt, die aufgrund des unterschiedlichen Alters auch (teilweise) unterschiedlich aufgebaut sind und (teilweise) unterschiedlich funktionieren…

Viele Grüße von der Hexxe.


#55

Danke für deine Erklärung.


#56

Ich glaube nicht dass die Neinklicker Texte lesen


#57

+“Ich glaube nicht dass die Neinklicker Texte lesen”+

Glaub ich auch nicht (außer die Neinklicker im Neinklickthread)… Hexxe mach Dir da nicht so nen Kopf drum… ignoriere diese absolut sinnlose Funktion einfach.

Grüße
André


#58

ich kann fast nicht glauben dass das an den Konten liegt.
Ich bin gefühlt seit den ersten Tagen dabei und bei mir funzt es (leider finde ich im Konto keine Angabe des Jahres, bei ebay war es 1999)


#59

Hallo World-of-Games,

Du schreibst: +“Ich kann fast nicht glauben, dass das an den Konten liegt.”+

Ich konnte es zunächst auch nicht, aber es ist leider so.

Amazon hat mir in anderem Zusammenhang nahe gelegt, mein (wie bereits gesagt: uraltes) Verkäuferkonto zu schließen und ein neues Verkäuferkonto zu eröffnen, damit auch mir “alle” Features der neuen Verkäuferkonten zur Verfügung stehen. Dabei gehen aber alle bisherigen Bewertungen verloren ich müsste wieder bei “null” anfangen, daher habe ich - zumindest bisher - abgelehnt.

Viele Grüße von der Hexxe.


#60

>

Hallo Hexxe: ich hatte anfangs auch ein Uralt-Konto, ohne irgendein Feature oder sonstwas +(war übrigens auch eine elendige Erstatterei bei Mehrfachverkäufen, wenn man z.B. dem Kunden keine 75,- “Versandkosten” zumuten möchte ^^)+
der Platz für AGB & Co war auch nur auf eine bestimmte Zeichenanzahl begrenzt

bei der Verifikation wurde dies mir auch nahegelegt und es blieb in dem Fall nichts anderes übrig, da eine Freischaltung bestimmter Verkaufskategorien bei dem Uraltkonto technisch nicht möglich war.

Und musste bei Null anfangen, was ja schon wegen fehlender Bewertungen ein Risiko ist - dh 1x Pech haben am Anfang und man hat sozusagen schonmal schlechte Karten:

man hat sich nach 3 Monaten +(quasi nach “Erhalt” der Buybox zumindest als Alleinanbieter)+ aber dann doch schnell eingelebt.
Mittlerweile möchte man es echt nicht missen


zum Thema: hab am 09.01 einfach mal kackfrech bei anderen VKs “gespickt” - fertig ist die Wurst/oder Keks ]:slight_smile:


#61

Info fuer die Betroffenen, die keinen Link einpflegen koennen, aus der Email vom Support (nach massivem Generve und nahezu persoenlicher Beleidigung des Support-Mitarbeiters…):

"Wir arbeiten im Moment daran, dass alle Verkäufer die Möglichkeit haben werden, den betroffenen Link einwandfrei in das eigene Impressum implementieren zu können.

Unser System wird im Moment dementsprechend angepasst.

Sie haben recht - dieses Problem betrifft mehrere Verkäufer, da es sich um ein umfangreiches Problem handelt. Wie schon gesagt, arbeiten wir sorgfältig an der Behebung des Problems.

Ich lasse diesen Fall für Sie noch offen, bis sich das ganze technische Problem erledigt. Sobald mir unsere Techniker mitteilen, dass das technische Problem nicht mehr vorkommt, melde ich mich bei Ihnen."


#62

Für Schnäppchen


#63

>
Ne, wahrscheinlich wird definitiv erst parteiisch Nein-geklickt, und bei Gelegenheit (wenn überhaupt) der Text des Jeweiligen “überflogen”.

Es sei denn, es handelt sich bei Manchen lediglich um eine Tic-Störung bez. Tourette, soll vorkommen


closed #64