Der Wahnsinn mit der A-bis-Z-Garantie


#1

Hallo liebe Kollegen,

heute nochmals ein extremes Beispiel, wie die A-bis-Z-Garantie funktioniert…

Freitag, 12.01.2018:

Guten Tag,

Amazon.de sendet Ihnen diese E-Mail zur Bestätigung, dass ein Rücksendeantrag für folgende(n) Artikel gestellt wurde:

XXX, bitte bearbeiten Sie diesen Rücksendeantrag im Bereich Bestellungen > Rücksendungen verwalten in Ihrem Verkäuferkonto. Wenn Sie den Kunden kontaktieren möchten, antworten Sie einfach auf diese E-Mail.
XXX, wir bestätigen hiermit, dass Sie einen Rücksendeantrag für die unten aufgeführten Artikel an gametrend gestellt haben. Sie müssen momentan nichts unternehmen.

Bestellung: XXX
Artikel: XXX
Menge: 1
Rücksendegrund: Defekt/funktioniert nicht einwandfrei
Kundenkommentar: Sprechanlage brummt extrem

Eingang des Rücksendeantrags: 12.01.2018

Freundliche Grüße

Amazon Services Europe

=> Man beachte den Rücksendegrund. Rücksendeantrag wurde selbstverständlich genehmigt.

Freitag, 19.01.2018:

Guten Tag,

dem Garantieantrag des Käufers wurde stattgegeben, und wir haben eine Erstattung veranlasst:

– Bestellnummer: XXX
– Datum des Garantieantrags: 19. Januar 2018
– Betrag der Erstattung: XXX €

Unsere Prüfung hat ergeben, dass die Verantwortung in diesem Fall bei Ihnen als Verkäufer liegt, da der Käufer uns mitgeteilt hat, die Ware nie erhalten zu haben und keine Nachverfolgungsnummer zum Zeitpunkt des Versands an Amazon übermittelt wurde. Ihr Konto wurde daher mit der, dem Käufer zu erstattenden Summe, belastet.

Vielen Dank,
Amazon Services A-bis-z Garantie Programm

Es wurde keine Rücksendung vorgenommen. Stattdessen ist jetzt Geld und Ware weg und Textbausteine werden als Antworten auf unsere Stellungnahme einfliegen.

Es kann doch nicht zu schwer sein, technisch zumindest zu prüfen, ob etwas wie ein Rücksendeantrag gestellt wurde, bevor einfach erstattet wird…

Schönes Wochenende und möglichst wenig Garantieanträge allen!

Bearbeitet von: gametrend am 19.01.2018 18:23


#2

Hallo gametrend,

das ist wohl die berühmte “Amazonlogik”. Für Artikel, die man nie
erhalten hat wird ein Rücksendeantrag gestellt. Erst brummen sie
mächtig, dann sind sie gar nicht angekommen.
So viel Schwachsinn muss man erst mal verdauen.
Allerdings ist es schon ein Fehler, ohne Tracking zu versenden.
Wenn das wirklich der Fall war.
Du kannst dem Kunden nur noch 2 Mahnungen schicken, mit
anschließendem Inkasso. Sein Rücksendeantrag und -grund ist
ja eigentlich Beweis genug.
Nur nicht bei Amazon, da hilft ja nicht mal eine Sendungsnummer,
oder eine Empfangsbestätigung des Versenders.
Trotzdem, ohne das alles stehst du ja noch schlechter da.
Und der Artikel wird nicht nur 2,50€ gekostet haben.

Sei dir aber auch des Risikos bewusst, wenn der Kunde sich noch
mal bei Amazon beschwert, weil du ihn abmahnst, kann das zur
Folge haben, dass sie dich rausschmeißen.
Denn auch wenn das Recht auf deiner Seite ist, dieses Wort kann man
bei Amazon mit unbegrenzter “Kundenenddarmkriecherei” ersetzen.

Gruß Ubik


#3

Ja genau so ist es bei Amazon da kann man ein Buch schreiben


#4

Ich würde den Kunden auffordern, Geld oder Ware innerhalb einer Woche zurückzugeben.
Danach Mahnbescheid und Strafanzeige!


#5

Wir hatten das auch schon.
Grundsätzlich erstattet Amazon das komentarlos, wenn beim Versand keine Tacking ID hinterlegt wurde.

Wenn die fehlt, hat man bei A-Z kaum eine Chance, zumindest Amazon gegenüber.

Wenn es einem den Stress wert ist, kann man natürlich immer noch normale rechtliche Mittel einsetzen dem Kunden gegnüber.

Also immer schön Tracking ID rein und dann wird das deutlich besser mit A-Z.


#6

Stimmt schon, ändert aber nichts an der Tatsache, dass Amazon dabei
den Rücksendeantrag völlig ignoriert. Was nie angekommen ist, kann
nicht defekt sein und auch nicht zurückgeschickt werden.
Aber man kann sich als Kunde schon mal irren. Vielleicht Halluzinationen
von brummenden Sprechanlagen, aufgrund Einnahme von LSD, man
muss alles in Betracht ziehen als kundenfreundlichstes Unternehmen
des Planeten.


closed #7

This topic was automatically closed 180 days after the last reply. New replies are no longer allowed.