Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Häufig gestellte Fragen zum Lagerbestandsindex (LBI)

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufige Fragen zum Lagerbestandsindex (LBI).

Wie wird der Lagerbestandsindex berechnet?

Der Lagerbestandsindex gibt Auskunft darüber, wie effizient und produktiv Sie Ihren Lagerbestand mit Versand durch Amazon verwalten. Der Lagerbestandsindex kann durch mehrere Faktoren beeinflusst werden, aber der wichtigste Faktor sind die Maßnahmen, die Sie ergreifen.

  • Sorgen Sie für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen verkauftem und vorrätigem Lagerbestand und vermeiden Sie Altbestand und Überbestand.
  • Vermeiden Sie Langzeitlagergebühren.
  • Beheben Sie Angebotsprobleme.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre beliebtesten Produkte ausreichend im Lager vorrätig sind, um die Kundennachfrage zu erfüllen und die Kundenzufriedenheit zu maximieren.

Der Lagerbestandsindex bildet Ihre gesamte Lagerbestandshaltung ab (sowohl kurzfristig als auch langfristig). Wenn Sie Maßnahmen ergreifen, um die Effizienz Ihres Lagerbestands zu verbessern, kann es einige Zeit dauern, bis sich dadurch auch Ihr Lagerbestandsindex verbessert. Beim LBI werden saisonale Abhängigkeiten sowie unerwartete Geschäftsunterbrechungen berücksichtigt. So können Sie Ihre Lagerbestandshaltung über längere Zeiträume beobachten und Ihren Lagerbestandsindex vor kurzfristigen Schwankungen schützen. Dadurch haben Sie mehr Zeit, Ihre Geschäftstätigkeit anzupassen und Ihren Lagerbestand je nach Situation effizienter zu verwalten.

Was kann ich tun, um meinen Lagerbestandsindex zu verbessern, und womit sollte ich beginnen?

Die Situation jedes Verkäufers muss individuell betrachtet werden. Trotzdem empfehlen wir die folgenden allgemeinen Richtlinien zur Optimierung der Lagerbestandshaltung:

  • Verbessern Sie Ihren fortlaufenden 90-Tage-Abverkauf. Sie sollten das ganze Jahr über im grünen (oder "guten") Bereich bleiben. Gehen Sie zu Zustandsüberblick Ihres Lagerbestands verwalten , um Empfehlungen bezüglich Ihres Lagerbestands zu erhalten. Sie können nach Alter des Lagerbestands filtern oder die Spalte Abverkaufsrate von Versand durch Amazon sortieren, um Produkte mit dem niedrigsten Abverkauf anzuzeigen. Sie können Ihren Abverkauf hauptsächlich dadurch verbessern, dass Sie Ihren Umsatz steigern, um ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen verkauftem und vorrätigem Lagerbestand zu erreichen, und unverkäuflichen Lagerbestand entfernen.
  • Bauen Sie Überbestand ab. Indem Sie ausreichend Lagerbestand für die erwarteten Verkäufe der nächsten 30 bis 60 Tagen halten, können Sie Überbestände vermeiden. Gehen Sie zu Zustandsüberblick Ihres Lagerbestands verwalten , um empfohlene Maßnahmen für Altbestand und Überbestand anzuzeigen. Überbestände und Produkte außerhalb der Saison können Sie über Amazon Outlet anbieten. Wählen Sie auf der Seite "Zustandsüberblick Ihres Lagerbestands verwalten" den Empfehlungsfilter Outlet-Angebot erstellen, um Produkte anzuzeigen, die für Amazon Outlet berechtigt sind. Darüber hinaus können Sie den Multi-Channel-Versand nutzen, um Ihren Lagerbestand über andere Vertriebskanäle zu verkaufen, z. B. Ihre eigene Website.
  • Senken oder vermeiden Sie Langzeitlagergebühren, indem Sie Lagerbestand entfernen, bevor er 365 Tage in einem Logistikzentrum lagert. Sie können in Ihrem Konto einstellen, dass Altbestand automatisch entfernt wird.
  • Beheben Sie Probleme mit Angeboten zeitnah. Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Lagerbestand ohne aktive Angebote. Lagerbestand ohne aktive Angebote bedeutet, dass Sie verkaufbare Produkte ohne ein aktives Angebot in einem Amazon Logistikzentrum lagern und diese deshalb nicht verkauft werden können. Nicht verkaufbarer Lagerbestand, für den Gebühren anfallen, kann sich negativ auf Ihren Lagerbestandsindex auswirken. Daher ist es wichtig, Angebotsprobleme zeitnah zu beheben.

Warum sollte ich meinen Lagerbestandsindex verbessern, wenn dieser unter dem zyklischen Schwellenwert für Lagerbestandsmaxima liegt und für mich Lagerbestandsmaxima gelten?

Der LBI bildet die Effizienz und Produktivität Ihres "Versand durch Amazon"-Lagerbestands im Zeitverlauf ab. Ein höherer LBI bedeutet in der Regel, dass Sie Ihren Lagerbestand effizienter verwalten und somit Ihre Verkäufe optimieren und Ihre Lagerbestandskosten minimieren.

In den häufig gestellten Fragen oben finden Sie nützliche Tipps, um Ihren Lagerbestandsindex zu verbessern.

Wirken sich neue ASINs auf meinen Lagerbestandsindex aus?

Neu erstellte ASINs wirken sich in den ersten 90 Tagen nicht auf Ihren Lagerbestandsindex aus.

Werden Remissionen oder Liquidationen in den Lagerbestandsindex eingerechnet?

Sobald ein Remissions- oder Liquidationsauftrag erteilt wurde, zählt der entsprechende Lagerbestand nicht mehr für Ihren Lagerbestandsindex. Denken Sie daran, dass es eine Weile dauert, bis sich Maßnahmen (wie Remissionsaufträge) in Ihrem LBI niederschlagen.

Nach der Indexprüfung habe ich den Schwellenwert für den Lagerbestandsindex erreicht. Können meine Lagerbestandsmaxima aufgehoben werden?

Nein. Wir führen angekündigte Indexprüfungen in zwei unterschiedlichen Bewertungswochen durch, wenn wir Ihre Lagerbestandsmaxima festlegen. Sie müssen während einer dieser Wochen der Indexprüfung den vorgegebenen Schwellenwert für den Lagerbestandsindex erreichen, um für die Folgeperiode von Lagerbestandsmaxima befreit zu werden. Ihre aktuellen Lagerbestandsmaxima bleiben bis zum Beginn der neuen Periode in Kraft. Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig um den Erhalt Ihres LBI für den nächsten Lagerbestandsmaximumzyklus zu kümmern.

Szenario 1. Woche der Indexprüfung 2. Woche der Indexprüfung Gelten für Sie Lagerbestandsmaxima?
1 Größer oder gleich LBI-Schwellenwert Größer oder gleich LBI-Schwellenwert Nein
2 Kleiner als LBI-Schwellenwert Größer oder gleich LBI-Schwellenwert Nein
3 Größer oder gleich LBI-Schwellenwert Kleiner als LBI-Schwellenwert Nein
4 Kleiner als LBI-Schwellenwert Kleiner als LBI-Schwellenwert Ja

Woher weiß ich, welcher Lagerbestandsindex für die Ermittlung meiner Lagerbestandsmaxima herangezogen wird?

Wir werden Sie vier bis acht Wochen vor Inkrafttreten der Lagerbestandsmaxima für die neue Periode über den LBI-Schwellenwert unterrichten und Ihnen mitteilen, welche Wochen wir für die LBI-Prüfung auswerten, um zu bestimmen, ob für Sie Lagerbestandsmaxima gelten. Sie können Ihren Lagerbestandsindex für die aktuelle und vergangenen Wochen in Ihrem Kennzahlenmonitor Lagerbestandshaltung überprüfen. Die jeweilige Woche wird direkt über Ihrem Index angezeigt. Klicken Sie auf Details anzeigen unter dem Index, um vergangene Wochen anzuzeigen.

Wie werden Lagerbestandsmaxima festgelegt?

Weitere Informationen finden Sie unter Lagerbestandsmaximum für Versand durch Amazon.

Warum wird mein vor kurzem an ein Logistikzentrum gesendetes Produkt als Überbestand angezeigt, wenn ich vorhabe, es in den nächsten 100 Tagen zu verkaufen?

Für die Berechnung des Lagerbestandsindex betrachten wir einen Artikel als Überbestand, wenn der Vorrat gemäß der Nachfrageprognose für mehr als 90 Tage reicht.

Welchen Einfluss hat die Rate der "Versand durch Amazon"-Artikel auf Lager auf meinen Lagerbestandsindex?

Ihre Rate der Artikel auf Lager drückt aus, wie gut Sie Ihren Lagerbestand auffüllen, um der Nachfrage von Kunden gerecht zu werden. Die Rate der Artikel auf Lager selbst fließt nicht direkt in den Lagerbestandsindex ein. Eine niedrige Rate der Artikel auf Lager hat keine negativen Auswirkungen auf den Lagerbestandsindex, es sei denn, Ihre beliebtesten Produkte sind regelmäßig ausverkauft und die Produkte, die Sie weiterhin auf Lager haben, weisen geringe Verkaufszahlen auf oder gehören zum Überbestand bzw. Altbestand.

Welchen Einfluss hat die Einstufung einer ASIN als nicht auffüllbar auf meinen Lagerbestandsindex?

Als nicht auffüllbar eingestufte ASINs wirken sich nicht negativ auf Ihren Lagerbestandsindex aus. Dadurch wird die ASIN einfach aus der Berechnung der Rate der "Versand durch Amazon"-Artikel auf Lager entfernt, um diese nicht zu verfälschen. Auf diese Weise können Sie Ihre Rate der Artikel auf Lager auf dem neuesten Stand halten. Ihre Lagerbestandshaltung für vorrätigen Lagerbestand wirkt sich auf den LBI aus.

Wie kann ich meine Abverkaufsrate verbessern?

Sie können Ihren Abverkauf hauptsächlich dadurch verbessern, dass Sie Ihren Umsatz steigern, um ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen verkauftem und vorrätigem Lagerbestand zu erreichen, und unverkäuflichen Lagerbestand entfernen. Um Ihren Umsatz zu steigern, überprüfen Sie Ihre Preise, erstellen Sie ggf. Angebote, verbessern Sie Ihre Suchbegriffe, schalten Sie Werbung über Sponsored Products oder nutzen Sie den Multi-Channel-Versand, um Ihren Lagerbestand über externe Vertriebswege zu verkaufen. Weitere Informationen zum Entfernen von Lagerbestand finden Sie unter Lagerbestand entfernen (Übersicht).

Wie wird die Abverkaufsrate berechnet?

Die Abverkaufsrate wird täglich aktualisiert. Sie basiert auf dem Versandvolumen der letzten 90 Tage sowie dem durchschnittlichen Lagerbestand im gleichen Zeitraum. Wir empfehlen Ihnen, das ganze Jahr über eine Abverkaufsrate im grünen Bereich (d. h. eine "gute" Bewertung) einzuhalten.

Ihre Abverkaufsrate für Versand durch Amazon entspricht der Anzahl der Einheiten, die Sie in den letzten 90 Tagen verkauft und versandt haben, geteilt durch die durchschnittliche Anzahl der in Logistikzentren vorrätigen Einheiten in diesem Zeitraum. Wir berechnen Ihre durchschnittlich verfügbaren Einheiten, indem wir eine Momentaufnahme Ihres Lagerbestands von heute und vor 30, 60 und 90 Tagen machen. Beispiel: Sie haben in den letzten 90 Tagen 120 Einheiten versendet und Sie hatten einen Durchschnitt von 80 verfügbaren Einheiten während dieses Zeitraums. Ihre Abverkaufsrate wäre 120 geteilt durch 80, also 1,5 (siehe unten).

Gesamtzahl verkaufter Einheiten (kumulativ) in den letzten 90 Tagen 120 Einheiten
Datum Heute Vor 30 Tagen Vor 60 Tagen Vor 90 Tagen
Verfügbarer Lagerbestand 80 Einheiten 150 Einheiten

(neue Sendung von 150 Einheiten empfangen)

40 Einheiten 50 Einheiten

Durchschnittlich verfügbarer Lagerbestand = (50 + 40 + 150 + 80) / 4 = 80 Einheiten

Abverkaufsrate = 120 / 80 = 1,5

Warum habe ich keinen Lagerbestandsindex?

Der Lagerbestandsindex ist nur für Verkäufer im Verkaufstarif Professionell verfügbar, die Lagerbestand in einem Logistikzentrum lagern und in letzter Zeit Kontoaktivität aufweisen. Wenn Sie sich erst kürzlich bei Versand durch Amazon angemeldet haben bzw. in den letzten 13 Wochen nicht aktiv waren, wird Ihnen womöglich erst dann ein Lagerbestandsindex angezeigt, wenn weitere Daten vorliegen. Wenn Sie Versand durch Amazon nur für Multi-Channel-Versand nutzen und nicht bei Amazon verkaufen, liegt möglicherweise auch kein Lagerbestandsindex vor.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates