Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Etikettierungspflicht für Heimtiernahrung in der EU

Da die meisten Heimtierfuttermittel aus mehr als einem Futtermittel-Ausgangserzeugnis bestehen und daher unter die Definition von Mischfuttermittel fallen, konzentriert sich dieser Abschnitt auf die Kennzeichnungsvorschriften für Mischfuttermittel. Stellen Sie sicher, dass Sie die Verordnung gelesen und alle relevanten Anforderungen erfüllt haben, wenn es sich bei Ihrem Produkt ausschließlich um ein Futtermittel-Ausgangserzeugnis handelt.

Produkttyp Ort der Informationen Obligatorisch Obligatorisch, falls zutreffend Freiwillig
Heimtiernahrung vorverpackter Artikel Physisches Etikett (entweder auf der Verpackung oder angebrachtes Etikett)
  • Produktbeschreibung [siehe unten Punkt 1]
  • Tierart, für die das Produkt bestimmt ist, d. h. ausgewachsener Hund.
  • Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung. [Siehe Punkt 2 unten]
  • Deklaration der Futtermittel-Ausgangserzeugnisse unter Verwendung der Kopfzeile "Zusammensetzung". [Siehe Punkt 3 unten]
  • Informationen zum Futtermittelunternehmen [Siehe Punkt 4 unten]
  • Informationen zum Unternehmen des Herstellers [Siehe Punkt 11 unten]
  • Nettomenge [siehe unten Punkt 5]
  • Angabe der Mindesthaltbarkeit. [Siehe Punkt 6 unten]
  • Chargennummer
  • Analytische Bestandteile unter Verwendung der Überschrift "Analytische Bestandteile" [Siehe Punkt 7 unten]
  • Eine kostenlose Telefonnummer, eine Website oder eine spezielle Hotline für Verbraucher usw. für die Kommunikation.
  • Wassergehalt [siehe unten Punkt 8]
  • Deklaration der Zusatzstoffe unter Verwendung der Überschrift "Zusatzstoffe" [Siehe Punkt 9 unten]
  • Kennzeichnung genetisch veränderter Organismen (GVO) [Siehe Punkt 10 unten]
  • Eine mengenmäßige Angabe der Inhalts- und/oder Zusatzstoffe, wenn sie auf dem Etikett durch Worte, Bilder oder Grafiken hervorgehoben wird.
  • Auch ernährungsphysiologische und sensorische Zusatzstoffe können unter "analytische Bestandteile" mit ihrer Gesamtmenge angegeben werden.
  • Angaben zu Tiernahrung, Nährstoffen usw.
  • Energiewert
Diätetische Heimtiernahrung/PARNUTs vorverpackter Artikel Physisches Etikett (entweder auf der Verpackung oder anderweitig angebrachtes Etikett)

Etikettierungsanforderungen wie bei dem oben erwähnten allgemeinen Heimtierfutter, zusammen mit:

  • Der Begriff "diätetisch" ist neben der Produktbeschreibung angegeben.
  • Wesentliche ernährungsphysiologische Eigenschaften, d. h. faserreiches Futter; hoher Vitamin-A-Gehalt.
  • Für welche Ernährungszwecke das Futtermittel verwendet werden soll, d. h. "Wiederherstellung der Ernährung, Rekonvaleszenz" (die vollständige Liste finden Sie hier ).
  • Die in Spalte 4 des Verzeichnisses der Verwendungszwecke im Anhang, Teil B der Verordnung (EU) 2020/354 der Kommission vorgeschriebenen Erklärungen Verordnung (EU) 2020/354 .
  • Etwaige zusätzliche Kennzeichnungsvorschriften gemäß Spalte 6 der Liste der Verwendungszwecke im Anhang, Teil B der Verordnung (EU) 2020/354 der Kommission.
  • Die empfohlene Nutzungsdauer, entweder die Spanne oder die genaue Zeit.
  • Ein Hinweis darauf, dass vor der Verwendung des Futtermittels oder vor der Verlängerung seiner Verwendungsdauer die Meinung eines Ernährungsexperten oder Tierarztes eingeholt werden sollte.

Wie oben erwähnt, aber zusätzlich;

  • Bei Ergänzungsfuttermitteln für Heimtiere, die für besondere Ernährungszwecke bestimmt sind, müssen in der Gebrauchsanweisung Hinweise auf die Ausgewogenheit der Tagesration gegeben werden.

Wie oben erwähnt, aber;

  • Angaben über die diätetische Heimtiernahrung dürfen nur für die in Anhang I Teil B der Verordnung (EU) 2020/354 der Kommission festgelegten Indikationen gemacht werden, und wenn das Produkt die dort genannten wesentlichen Nährwertmerkmale erfüllt.
Heimtiernahrung und diätetische Heimtiernahrung vorverpackter Artikel Produktdetailseite für Heimtiernahrung einschließlich diätetischer Heimtiernahrung (Fernabsatz )

Die Kennzeichnungsvorschriften für Heimtiernahrung, einschließlich diätetischer Heimtiernahrung, für den Fernabsatzsind die gleichen wie oben erwähnt, mit Ausnahme der folgenden Informationen, die nicht erforderlich sind:

  • Name und Anschrift des für die Kennzeichnung verantwortlichen Futtermittelunternehmers,
  • Chargennummer,
  • Nettofüllmenge und
  • Die Mindesthaltbarkeit des Futters

Wie oben erwähnt. Wie oben erwähnt.

  1. Die Produktbezeichnung von Heimtierfuttermitteln kann entweder "Futtermittel-Ausgangserzeugnis", "Alleinfuttermittel" oder "Ergänzungsfuttermittel" lauten; bei anderen Heimtieren als Katzen oder Hunden kann "Alleinfuttermittel" durch "Mischfuttermittel" ersetzt werden. Beispiele: "Alleinfuttermittel für ausgewachsene Hunde".
  2. In der Gebrauchsanweisung wird angegeben, wie die tägliche Ration in Abhängigkeit von der Lebensphase, der Lebensweise und der Größe des Tieres zu gestalten ist. Bei Ergänzungsfuttermitteln für Heimtiere und Futtermittel-Ausgangserzeugnissen, die Zusatzstoffe enthalten, die über die für Alleinfuttermittel festgelegten Höchstmengen hinausgehen, ist die Höchstmenge anzugeben, um sicherzustellen, dass die jeweiligen Höchstgehalte an Futtermittelzusatzstoffen in der Tagesration eingehalten werden. Grundsätzlich muss bei Trockenfutter für Heimtiere ein Hinweis auf die Verfügbarkeit von Frischwasser gegeben werden.
  3. In der Liste der Futtermittel-Ausgangserzeugnisse muss die Bezeichnung jedes angegebenen Futtermittel-Ausgangserzeugnisses in absteigender Reihenfolge des Gewichts angegeben werden. Die Deklaration der Futtermittel-Ausgangserzeugnisse kann nach den in den EU-Rechtsvorschriften definierten Kategorien (z. B. Fleisch und tierische Erzeugnisse, Gemüse, Getreide, Mineralien usw.) oder nach einzelnen Inhaltsstoffen (z. B. dehydriertes Hühnereiweiß, Weizen, Sojamehl, Maisstärke usw.) erfolgen. Eine Liste der Futtermittel-Ausgangserzeugnisse finden Sie hier.
  4. Der Name oder die Firma und die Anschrift des für die Kennzeichnung verantwortlichen Futtermittelunternehmers müssen auf der Verpackung aufgedruckt sein. Falls vorhanden, muss neben der Geschäftsadresse auch die Zulassungsnummer des Betriebs angegeben werden.
  5. Nettomenge, ausgedrückt als Gewicht (feste Produkte) oder als Volumen (flüssige Produkte) oder als Einheit.
  6. Bei mikrobiologisch leicht verderblichem Heimtierfutter: "Verwenden bis...", gefolgt von der Datumsangabe (Tag, Monat und Jahr). "Mindestens haltbar bis...", gefolgt von der Datumsangabe (Monat und Jahr) bei anderer Heimtiernahrung.
  7. Die obligatorische Deklaration von analytischen Bestandteilen hängt von der Art des Futtermittels und/oder der Zieltierart ab. Zu den analytischen Bestandteilen von Ergänzungs- und Alleinfuttermitteln für Heimtiere gehören z. B. Rohprotein, Rohfasern, Rohfett und Rohasche.
  8. Der Feuchtigkeitsgehalt des Futters muss angegeben werden, wenn er überschritten wird: 5 % bei Mineralfuttermitteln, die keine organischen Stoffe enthalten; 7 % bei Milchaustauschern und anderen Mischfuttermitteln mit einem Gehalt an Milcherzeugnissen von mehr als 40 %;

    10 % bei Mineralfuttermitteln, die organische Stoffe enthalten, und 14 % bei anderen Futtermitteln.

  9. Futtermittelzusatzstoffe, für die ein gesetzlicher Höchstwert gilt, Futtermittelzusatzstoffe, bei denen die empfohlenen Höchstgehalte überschritten werden, und Zusatzstoffe, die zu den Kategorien "zootechnische Zusatzstoffe" oder "Kokzidiostatika und Histomonostatika" gehören, müssen auf dem Etikett angegeben werden. Die Bezeichnung der Kategorie oder Funktionsgruppe des verwendeten Zusatzstoffs sowie die gesetzliche Bezeichnung und/oder Kennnummer und die zugesetzte Menge sollten angegeben werden. Sind die Zusatzstoffe nicht für alle Tierarten zugelassen, so sind die Tierarten, für die das Futtermittel-Ausgangserzeugnis bestimmt ist, zu kennzeichnen.
  10. Heimtiernahrung, die aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO) oder Derivaten von GVO-Produkten besteht oder diese enthält, muss diese Informationen entweder in der Liste der Bestandteile oder in einer Fußnote in mindestens derselben Schriftgröße angeben oder den Hinweis "Dieses Produkt enthält gentechnisch veränderte(n) [Name des Organismus]" enthalten.
  11. Ist der Hersteller nicht die für die Kennzeichnung verantwortliche Person, so sind auch der Name oder die Firma und die Anschrift des Herstellers oder, falls vorhanden, die Zulassungsnummer des Betriebes anzugeben.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2022, Amazon.com, Inc. or its affiliates