Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Verordnung über Detergenzien

Die Verordnung (EG) 648/2004 (die "Verordnung über Detergenzien") regelt die Anforderungen in Bezug auf den Verkauf von Detergenzien in der EU. Die Anforderungen beziehen sich auf die biologische Abbaubarkeit, Dosierungsanleitungen und Informationen, die dem Verbraucher über die Kennzeichnung der Inhaltsstoffe und über Websites bereitgestellt werden müssen.

Wenn Sie Detergenzien verkaufen, müssen diese den Anforderungen der Verordnung über Detergenzien entsprechen und Sie müssen die erforderlichen Mindestanforderungen an Informationen für Verbraucher einhalten.

Sie müssen außerdem die nationalen Gesetze und Vorschriften in den Mitgliedstaaten einhalten, welche die Verordnung über Detergenzien umsetzen. Dies ist eine allgemeine Empfehlung und Sie sollten diese nicht als Ersatz für eine Rechtsberatung betrachten. Wir empfehlen Ihnen, sich bei Fragen zu den mit Ihrem Produkt verbundenen Gesetzen und Verordnungen an einen Rechtsbeistand zu wenden.

Für welche Produkte gilt die Verordnung über Detergenzien?

Die Verordnung über Detergenzien legt die Anforderungen und Verpflichtungen in Bezug auf Detergenzien fest. Ein Detergens ist ein "Stoff oder eine Zubereitung, welcher/welche Seifen und/oder andere Tenside enthält und für Wasch- und Reinigungsprozesse bestimmt ist." Sie können unterschiedliche Formen haben (Flüssigkeit, Pulver, Paste, Riegel, Tafel, geformte Stücke, Figuren usw.). Sie können für Haushaltszwecke oder institutionelle oder industrielle Zwecke vertrieben oder verwendet werden. Beachten Sie jedoch, dass Waschmittel mit der Kennzeichnung "nur zur professionellen Verwendung" nicht bei Amazon verkauft werden dürfen.

Nachfolgend finden Sie Beispiele für Detergenzien:

  • "Waschhilfsmittel" zum Einweichen (Vorwaschen), Spülen oder Bleichen von Bekleidung, Haushaltswäsche usw.
  • "Wäscheweichspüler" zur Veränderung des Griffs von Textilien in Prozessen, die die Textilwäsche ergänzen.
  • "Putzmittel" wie Haushaltsallzweckreiniger und/oder andere Mittel zur Reinigung von Oberflächen (z. B. Werkstoffe, Produkte, Maschinen, Geräte, Transportmittel und entsprechende Ausrüstung, Instrumente, Apparate usw.)
  • "andere Wasch- und Reinigungsmittel" für alle anderen Wasch- und Reinigungsprozesse.

Anmerkung: Amazon erlaubt keine Produkte, die "nur zur professionellen Anwendung" bestimmt sind (für den industriellen und institutionellen Bereich) Bitte wenden Sie sich an den Hersteller/an das SDB, bevor Sie Ihre Produkte an Amazon senden. Sollten Produkte in einem Amazon-Logistikzentrum eintreffen, die "nur für die professionelle Anwendung" vorgesehen sind, kann Amazon diese Einheiten auf Ihre Kosten und ohne Entschädigung entsorgen.
Anmerkung: Je nach Inhaltsstoffen müssen Detergenzien die Kennzeichnungsvorschriften der CLP-Verordnung (GHS) und/oder die Anforderungen der Biozidproduktverordnung erfüllen.

Wer hat Verpflichtungen im Rahmen der Verordnung über Detergenzien?

Die Verordnung über Detergenzien erlegt Herstellern Verpflichtungen auf. Sie sind gemäß der Verordnung über Detergenzien ein Hersteller, wenn Sie dafür verantwortlich sind, ein Detergens oder ein Tensid für ein Detergens in der EU zu verkaufen oder zu liefern.

Insbesondere gelten Sie als Hersteller:

  • wenn Sie ein Produzent, Importeur oder eigenständiger Abfüller sind
  • wenn Sie die Eigenschaften eines Detergens oder eines Tensids für ein Detergens verändern
  • wenn Sie die Etikettierung für ein Detergens oder Tensid für ein Detergens erstellen oder ändern

Wenn Sie ein Händler sind und die Eigenschaften, die Etikettierung oder die Verpackung eines Detergens oder eines Tensids für ein Detergens nicht ändern, werden Sie nicht als Hersteller betrachtet, es sei denn, Sie handeln als Importeur.

Hersteller von Detergenzien oder Tensiden für Detergenzien müssen in der EU ansässig sein. Sie sind gemäß der Verordnung über Detergenzien für die Konformität von Detergenzien oder Tensiden für Detergenzien verantwortlich.

Was sind die wichtigsten Verpflichtungen für Hersteller im Rahmen der Verordnung über Detergenzien?

Inhaltsstoffe:

Die gestaffelten Regelungen für Tenside zur Gewährleistung der biologischen Abbaubarkeit lauten wie folgt:

  • Tenside, die die Kriterien für "vollständige aerobe Bioabbaubarkeit" erfüllen, können in Bezug auf die biologische Abbaubarkeit ohne weitere Beschränkungen in Verkehr gebracht werden.
  • Detergenzien, die nicht für die professionelle Anwendung vorgesehen sind, und Tenside enthalten, für die der Grad der "vollständigen aeroben Bioabbaubarkeit" unter dem in der Verordnung über Detergenzien bestimmten Wert liegt, dürfen in der EU nicht zum Verkauf angeboten werden.

Etikettierung:

Für den Verkauf von Detergenzien an Verbraucher müssen die folgenden Informationen auf der Verpackung angegeben sein:

  • Name und Handelsname des Produkts
  • Name oder Handelsname oder Marke, vollständige Adresse und Telefonnummer des Wirtschaftsteilnehmers, der für das Inverkehrbringen des Produkts verantwortlich ist
  • Adresse, E-Mail-Adresse (falls verfügbar) und Telefonnummer, unter der das Datenblatt angefordert werden kann;
  • Inhalt (Inhaltsstoffe)
  • Anwendungshinweise und besondere Vorsichtsmaßnahmen
  • Besondere Kennzeichnungsvorschriften für Informationen zu Waschmitteln, die an Verbraucher verkauft werden sollen

Insbesondere bezüglich des Inhalts (der Inhaltsstoffe) sind folgende Angaben erforderlich:

  • Verschiedene Arten von Inhaltsstoffen, z. B. Phosphate, Tenside, Bleichmittel, die in einer Konzentration von mehr als 0,2 Gewichtsprozent hinzugefügt sind. Weitere Informationen zu Rechtsvorschriften finden Sie unter dem Link unten auf dieser Seite.
  • "Optische Aufheller" und "Duftstoffe" müssen unabhängig von ihrer Konzentration aufgelistet werden.
  • Konservierungsmittel müssen unabhängig von ihrer Konzentration angegeben werden. Dabei ist wenn möglich die gemeinsame Nomenklatur INCI (INCI International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) zu verwenden.
  • Bestimmte Duftstoffe in Konzentrationen von mehr als 0,01 Gewichtsprozent müssen auf der Verpackung von Detergenzien unter Angabe ihres INCI-Namens aufgeführt werden.

Möglicherweise müssen auch bestimmte Sprachenanforderungen der Mitgliedsstaaten eingehalten werden. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Detergens der CLP-Verordnung entspricht.

Informationen:

Wenn Sie im Sinne der Verordnung über Detergenzien als Hersteller gelten, müssen Sie den zuständigen Behörden der Mitgliedsstaaten die folgenden Informationen zur Verfügung stellen können:

  • Testinformationen (siehe Anhang III der Verordnung über Detergenzien)
  • Technische Dossiers, falls es sich um Tenside handelt, die eine spezielle Prüfung nicht bestanden haben und für die ein Ausnahmeantrag gestellt wurde
  • Testdokumentationen
  • Datenblätter zu Inhaltsstoffen

Anmerkung: Außerdem müssen Sie medizinischem Personal auf Anfrage umgehend und kostenlos Datenblätter zu Inhaltsstoffen bereitstellen. Das medizinische Personal (oder gegebenenfalls die öffentliche Einrichtung) muss diese Informationen vertraulich behandeln und darf diese nur für medizinische Zwecke nutzen.

Hersteller müssen auf einer Website eine Zusammenfassung des oben genannten Datenblatts über Inhaltsstoffe für alle Verbraucher-Detergenzien zur Verfügung stellen. Der Zugang zur Website darf keinerlei Einschränkungen oder Bedingungen unterliegen und der Inhalt der Website muss auf dem neuesten Stand gehalten werden. Die Website muss einen Link zur Website der Arzneimittelkommission oder zu einer anderen geeigneten Website enthalten, auf der eine Tabelle der Korrespondenz zwischen den INCI-Namen, den Namen des Europäischen Arzneibuchs und den Nummern des Europäischen Arzneibuchs bereitgestellt wird.

Gelten im Rahmen der Verordnung über Detergenzien Pflichten für Händler?

Obwohl die Verordnung über Detergenzien den Händlern keine Verpflichtungen auferlegt, solange sie die Eigenschaften, die Etikettierung oder die Verpackung eines Detergens oder eines Tensids für ein Detergens nicht ändern, haben Händler beim Verkauf an Verbraucher Verpflichtungen gemäß der allgemeinen Richtlinie für Produktsicherheit einzuhalten.

Hierzu gehören Folgende:

  • eine allgemeine Sorgfaltspflicht hinsichtlich der Sicherheitsanforderungen
  • eine Verpflichtung zum Informieren der Marktüberwachungsbehörden, wenn sie wissen oder auf der Grundlage von ihnen vorliegenden Informationen wissen sollten, dass ein Produkt eine Gefahr für die Verbraucher darstellt, da es die allgemeine Sicherheitsanforderung nicht einhält.
  • eine Verpflichtung, auf Anfrage mit den Marktüberwachungsbehörden zusammenarbeiten, um Risiken zu vermeiden, die durch die von ihnen gelieferten Produkte entstehen.

Zusätzliche Informationen

Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, die Website der Europäischen Kommission zu besuchen, um weitere Informationen zur Verordnung über Detergenzien zu erhalten:

http://ec.europa.eu/docsroom/documents/19522/attachments/1/translations/en/renditions/native

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates