Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Rechnungen hochladen

Bedeutung von Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer

Verkäufer bei Amazon müssen alle geltenden gesetzlichen Anforderungen erfüllen sowie im Einklang mit dem Amazon Services Europe Business Solutions Vertrag und allen geltenden Richtlinien handeln, einschließlich der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business. Wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um zu ermitteln, in welchen Situationen Sie gesetzlich verpflichtet sind, eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer auszustellen.

Es gibt Situationen, in denen Sie nicht gesetzlich verpflichtet sind, Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer auszustellen. In diesen Fällen gilt:

  • Für Bestellungen von Business-Kunden müssen Sie trotzdem einen Beleg ausstellen. Weitere Informationen über Ihre Pflichten bei der Rechnungsstellung für Bestellungen von Business-Kunden finden Sie in der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business.
  • Bei Bestellungen von Privatkunden ist das Hochladen einer Rechnung derzeit nicht zwingend erforderlich. Dies wird jedoch nachdrücklich empfohlen, um das bestmögliche Einkaufserlebnis zu gewährleisten.

Rechnungen und Gutschriften in Seller Central hochladen

Sie können Rechnungen und Gutschriften für jede Bestellung manuell über die Seiten Bestellungen verwalten und Bestelldetails in Seller Central hochladen. So laden Sie eine Rechnung hoch:


  1. Gehen Sie zur Seite Bestellungen verwalten und suchen Sie die Bestellung, für die Sie eine Rechnung oder Gutschrift hochladen möchten.
  2. Klicken Sie auf Rechnung hochladen. Es öffnet sich ein Fenster mit allen Rechnungen und Gutschriften, die Sie für diese Bestellung bereits hochgeladen haben. Wenn Sie bisher noch keine Unterlagen für diese Bestellung hochgeladen haben, wird eine leere Liste angezeigt.
  3. Klicken Sie auf Laden Sie eine andere Rechnung oder Gutschrift hoch (wenn Sie zuvor Unterlagen für diese Bestellung hochgeladen haben) oder Hochladen (wenn Sie noch keine Unterlagen für diese Bestellung hochgeladen haben). Laden Sie das Dokument hoch und wählen Sie aus, ob Sie eine Rechnung oder eine Gutschrift hochladen möchten.
  4. Geben Sie die Rechnungsnummer ein. Bei einer Gutschrift sollte dies die Gutschriftnummer sein.
  5. Klicken Sie auf Hochladen.

Nachdem Sie die Rechnung oder Gutschrift hochgeladen haben, wird das Dokument von Amazon bearbeitet. Dies kann bis zu 15 Minuten dauern. Sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist, kann der Kunde sie von der Seite Meine Bestellungen in seinem Konto herunterladen.

Rechnungen oder Gutschriften über einen Dienstleister hochladen

Wenn Sie einen externen Dienstleister für die Rechnungsstellung nutzen, sehen Sie in der folgenden Liste nach, ob Ihr Dienstleister das automatische Hochladen von Rechnungen unterstützt. Falls Ihr Dienstleister keine Rechnungsstellung unterstützt, fragen Sie bitte direkt bei dem Dienstleister nach.

Häufig gestellte Fragen

Wie lauten die gesetzlichen Anforderungen für die Rechnungsstellung?

Für Steuerpflichtige, die einer Geschäftstätigkeit in der EU nachgehen, gelten die EU-weiten Vorschriften zur Rechnungsstellung (Artikel 217-240 der Umsatzsteuerrichtlinie). Für Steuerpflichtige, die einer Geschäftstätigkeit im Vereinigten Königreich nachgehen, gelten dagegen gesonderte Vorschriften (Bestimmungen 13–20 der Umsatzsteuerverordnung von 1995). Gemäß diesen Regeln sollte jeder Steuerpflichtige bei den meisten Business-to-Business-Lieferungen (B2B) und bei bestimmten Business-to-Customer-Transaktionen (B2C) eine Rechnung ausstellen (entweder selbst oder durch einen Dritten). Darüber hinaus kann es auch spezielle nationale Regelungen für Transaktionen geben, die eine Rechnung erfordern. Wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um weitere Informationen zu den genauen Anforderungen zu erhalten.

Wie erhalten Kunden die von mir hochgeladenen Rechnungen?

Kunden können Ihre Rechnungen von der Seite Meine Bestellungen in ihrem Konto herunterladen.

Wann sollte ich eine Rechnung hochladen?

Sie können Rechnungen jederzeit nach der Bestätigung der Bestellung hochladen. Bei Bestellungen von Amazon Business-Kunden müssen Sie Rechnungen jedoch gemäß der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business innerhalb eines Werktages nach dem Versand hochladen. Bei Warenrücksendungen müssen Sie Gutschriften innerhalb eines Werktages nach Bestätigung der Rücksendung hochladen. Für Bestellungen und Warenrücksendungen, bei denen Sie nicht gesetzlich verpflichtet sind, eine Rechnung oder Gutschrift bereitzustellen, empfehlen wir Ihnen dringend, diese trotzdem innerhalb eines Werktages nach dem Versand hochzuladen, um das bestmögliche Einkaufserlebnis zu gewährleisten.

Ich sende derzeit Rechnungen per E-Mail an Kunden. Kann ich das weiter tun?

Nein, Sie sollten Rechnungen nicht mehr per E-Mail an Kunden senden. Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business.

Welche Angaben sollte eine Rechnung enthalten?

Umsatzsteuerrechnungen und Gutschriften müssen den geltenden Gesetzen entsprechen. Gemäß der EU-Umsatzsteuerrichtlinie und den Umsatzsteuervorschriften des Vereinigten Königreichs müssen Rechnungen und Gutschriften bestimmte Pflichtangaben enthalten. Je nach Land sind möglicherweise weitere Angaben erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier. Wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um weitere Informationen zu erhalten.

Wie erhalte ich die Umsatzsteuerinformationen eines Käufers?

Die Umsatzsteuerinformationen eines Käufers finden Sie in den relevanten Berichten. Öffnen Sie dazu die Seite Spalten im Bestellbericht hinzufügen oder entfernen, aktivieren Sie Geschäftliche Bestellungen, Käufer Steuerkennungen, Fakturierung und Name des Käuferunternehmens und speichern Sie Ihre Änderungen. Nur Benutzer mit der Berechtigung, Bestellungen und Bestellberichte zu verwalten, können diese Änderung vornehmen. Nachdem Sie die Einstellungen gespeichert haben, werden in den relevanten Berichten die folgenden Spalten angezeigt:

  1. is-business-order (zeigt an, ob die Bestellung von einem Amazon Business-Kunden aufgegeben wurde)
  2. buyer-tax-registration-id (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Käufers)
  3. buyer-tax-registration-country (Land, in dem die Steuernummer registriert ist)
  4. buyer-tax-registration-type (Art der Steueranmeldung des Käufers)
  5. buyer-company-name (Firmenname des Käufers)
  6. bill-address-1 (Rechnungsadresse des Käufers)

Für Bestellungen mit Versand durch Verkäufer finden Sie alle Spalten in den Bestellberichten. Für Bestellungen mit Versand durch Amazon finden Sie Spalten (1) bis (5) im Bericht Alle Bestellungen und Spalte (6) (bill-address-1) in Von Amazon versandte Sendungen – Steuerabrechnung.

Anmerkung: Wenn Ihnen die Umsatzsteuerinformationen eines Käufers nach Befolgung der oben genannten Schritte immer noch nicht angezeigt werden, übermitteln Sie eine Rechnung oder gegebenenfalls einen Beleg mit den verfügbaren Informationen. Wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um weitere Informationen zu erhalten.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates