Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

AVASK Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hinweis: Die englische Version dieser Geschäftsbedingungen ist die rechtlich maßgebliche Version. Alle Übersetzungen in andere Sprachen dienen lediglich als Referenz.

AVASK Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Geltungsbereich

    1. In diesen Geschäftsbedingungen bezeichnet "Sie" die Person, die in unserer Verbindlichkeitserklärung (siehe Abschnitt 2) als unser Kunde genannt wird, während "wir", "uns" und "unser" sich auf AVASK Accounting & Business Consultants Ltd. beziehen.

  2. Umfang unserer Dienstleistungen und unseres mit Ihnen geschlossenen Vertrags

    1. Sollten Sie uns in Bezug auf Dienstleistungen außerhalb des Programms "Umsatzsteuer-Services bei Amazon (VAT Services on Amazon)" beauftragen, werden wir dies schriftlich durch eine Verbindlicherklärung (Verbindlichkeitserklärung) bestätigen. Diese Geschäftsbedingungen bilden zusammen mit der Verbindlichkeitserklärung (falls zutreffend) und den dazugehörigen auftragsbezogenen Zeitplänen den Vertrag zwischen uns.

    2. Wir halten uns an die Statuten, Vorschriften und ethischen Richtlinien des Institute of Certified Practising Accountants und handeln in Übereinstimmung mit ihnen. Nach den Vorschriften unseres Berufsverbandes sind wir verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.

  3. Inkrafttreten und Dauer

    1. Sofern in der Verbindlichkeitserklärung nicht anders vereinbart, beginnt unsere Arbeit, sobald wir Ihre implizite oder explizite Zustimmung zu diesem Schreiben erhalten haben (und wir sind, sofern dieses Schreiben nichts anderes vorsieht, für Zeiträume vor diesem Datum nicht verantwortlich).

    2. Beide Parteien können diese Vereinbarung mit einer Frist von mindestens 30 Tagen schriftlich kündigen; es sei denn, Sie kooperieren nicht mit uns oder wir haben Grund zu der Annahme, dass Sie uns oder der HMRC (oder einer anderen Aufsichtsbehörde) irreführende Informationen zur Verfügung gestellt haben. In diesem Fall können wir diese Vereinbarung sofort kündigen. Die Kündigung erfolgt unbeschadet aller Rechte, die vor der Kündigung einer der beiden Parteien zugestanden haben.

    3. Wenn Sie uns für einem einzelnen Auftrag verpflichten (z.B. Beratung bei einer einmaligen Transaktion oder Erstellung einer Steuererklärung für nur ein Jahr), endet dieser Auftrag, sobald die Arbeit abgeschlossen ist. Als Datum der Beendigung der Arbeit gilt das Ende unserer Zusammenarbeit, wobei wir Ihnen gegenüber nach diesem Datum keine Verpflichtungen schulden und darüber hinaus keine weiteren Tätigkeiten übernehmen werden.

    4. Wenn wiederkehrende Tätigkeiten ausgeführt werden (z.B. fortlaufende Aktivitäten zur Einhaltung von Vorschriften, wie das Ausfüllen der jährlichen Steuererklärungen), endet die Beschäftigung, sobald der letzte Teil dieser Tätigkeit abgeschlossen ist. Als Datum der Beendigung des letzten Teils der Tätigkeit gilt als Ende unserer Zusammenarbeit, wobei wir Ihnen gegenüber nach diesem Datum keine weiteren Verpflichtungen haben, und darüber hinaus keine weiteren Tätigkeiten übernehmen werden.

  4. Unsere Gebühren und andere Kosten

    1. Sofern nicht anderweitig schriftlich vereinbart, gelten unsere HIER aufgeführten Gebühren [https://services.amazon.co.uk/services/vat-services-on-amazon/faq.html] die in Euro entrichtet werden müssen. Sollte eine MwSt.-Abmeldung erforderlich sein, wird eine pauschale Verwaltungsgebühr von 100 EUR (pro Land) erhoben. Für alle durchgeführten oder durchzuführenden Umsatzsteuer-Konformitätsprüfungen wird, sofern nicht anders vereinbart, eine Standardgebühr von 150 GBP pro Stunde erhoben.

    2. Darüber hinaus berechnen wir, falls zutreffend, die folgenden Kosten:
      die Umsatzsteuer zu dem am Rechnungsdatum gültigen Satz; und
      Auslagen (d.h. Kosten Dritter, die in Ihrem Namen anfallen, wie z.B. Fotokopierkosten, Fahrtkosten, Unterbringungskosten usw.), Gebühren und Ausgaben für die Einreichung von Unterlagen bei Companies House - dies sind Kosten, die uns intern in Ihrem Namen entstehen, wie z.B. Kilometergeld.

    3. Wenn Sie uns im Rahmen des Programms "Umsatzsteuer-Services bei Amazon (VAT Services on Amazon)" beauftragt haben und sich aus irgendeinem Grund entscheiden, unsere Zusammenarbeit zu kündigen, werden Ihnen die verbleibenden Gebühren anteilig zurückerstattet, vorausgesetzt, Sie benachrichtigen uns mindestens 30 Tage vor Ablauf der vereinbarten Auftragsdauer. Sollten wir infolge einer Vertragsverletzung Ihrerseits beschließen, die Arbeit in Ihrem Auftrag einzustellen, erstatten wir Ihnen anteilig die Ihnen zustehenden Restgebühren zurück.

    4. Unabhängig davon, ob wir einen Kostenvoranschlag erstellt oder einen Festpreis vereinbart haben, behalten wir uns das Recht vor, alle für Sie gemäß Auftragsbestätigung und Leistungsbeschreibung ausgeführten Arbeiten in Rechnung zu stellen, einschließlich der angefallenen Kosten und der relevanten Zuschläge zu unseren oben genannten Honoraren und Gebühren, auch wenn unsere Arbeit noch nicht abgeschlossen ist.

  5. Unsere Rechnungen

    1. Wenn wir mit Ihnen einen Festpreis vereinbart haben oder wenn unsere Dienstleistungen über unsere Preisliste HIER [https://services.amazon.co.uk/services/vat-services-on-amazon/faq.html] abgedeckt sind, stellen wir Ihnen die Kosten für die Ausführung der Arbeit im Voraus in Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt auf monatlicher oder jährlicher Basis. Bitte beachten Sie, dass Amazon im Namen und im Auftrag von AVASK Rechnungen im Zusammenhang mit den Dienstleistungen von AVASK im Rahmen des Programms "Umsatzsteuer-Services bei Amazon (VAT Services on Amazon)" für Sie ausstellen kann.

    2. In allen anderen Fällen, sofern nicht anders vereinbart, stellen wir Ihnen monatlich eine Rechnung aus, in der wir aufführen, wie viel Zeit wir in diesem Monat für Ihre Arbeit aufgewendet haben oder wenn vorher vereinbarte Höhe erreicht ist, bis diese Arbeit abgeschlossen ist. Wir betrachten jede Rechnung als "Abschlussrechnung" für alle während des betreffenden Zeitraums geleisteten Arbeiten. Änderungen an Rechnungen sind innerhalb der ersten 14 Tage nach Ausstellung der Rechnung zu berücksichtigen. Nach Ablauf der 14-Tage-Frist dürfen keine Änderungen mehr vorgenommen werden. Wir behalten uns das Recht vor, im Falle von Änderungen eine Bearbeitungsgebühr zu erheben.

    3. Werden wir von mehr als einer Person oder Firma beauftragt, ist jede Person oder Firma, für die wir tätig sind, separat für die Zahlung unserer Gebühren und der entsprechenden Zuschläge zu diesen Gebühren, Ausgaben und Entgelten verantwortlich. Für die Bezahlung unserer Rechnung sind Sie jedoch letztendlich selbst verantwortlich.

  6. Zahlungsbedingungen

    1. Unsere Zahlungsfrist für Dienstleistungen, die im Rahmen des Programms "Umsatzsteuer-Services bei Amazon (VAT Services on Amazon)" angeboten werden und über Amazon zu entrichten sind, beträgt 60 Tage ab Rechnungsdatum. Für alle anderen direkt vom Händler zu zahlenden Dienstleistungen, beträgt unsere Zahlungsfrist, sofern wir nichts anderes schriftlich vereinbart haben, 7 Tage ab Rechnungsdatum.

    2. Besteht dieser Vertrag zwischen uns und Ihnen (und Sie handeln für ein Unternehmen) und bleibt eine Rechnung oder ein Teil einer Rechnung über die oben genannten Zahlungsfristen hinaus unbezahlt, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen für den ausstehenden Betrag Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz der Bank of England gemäß dem "Late Payment of Commercial Debts (Interest) Act 1998" zu berechnen.

    3. Sollten wir aufgrund nichtgeleisteter Zahlungen ein Verfahren gegen Sie einleiten bzw. ein Inkassobüro beauftragen. Sie sind Sie zur Zahlung aller Kosten, die uns durch dieses Verfahren entstehen, verpflichtet.

  7. Recht auf Einbehaltung von Geld, Dokumenten und Eigentum

    1. Wir sind berechtigt, Ihre gesamte Kontoabrechnung mit dem Geld zu begleichen, das wir in Ihrem Namen erhalten oder aufbewahren, es sei denn, wir verwahren es für einen anderen spezifischen Zweck. Bei Zahlungsverzug einer Rechnung sind wir berechtigt, die Ausführung unserer Arbeit auszusetzen und Dokumente und Unterlagen, die Ihnen gehören, unabhängig von der Arbeit, auf die sie sich beziehen, einzubehalten.

  8. Vorauszahlung

    1. Wir können Sie jederzeit und mehrfach auffordern, eine Zahlung an uns zu leisten und Ihnen unsere Gebühren, Auslagen oder Kosten, die in Zukunft in Ihrem Namen anfallen werden, entsprechend in Rechnung stellen.

  9. Kundengelder

    Alle Gelder, die wir in Ihrem Namen halten, werden in unserem Kundenkonto oder, in Ausnahmefällen, in einem separaten, dafür vorgesehenen Depotkonto verwahrt. Dieses Konto ist gesondert von dem Konto, auf dem wir unsere eigenen Mittel verwahren.

  10. Kundenbetreuung und Beschwerden

    1. Wir sind bestrebt, bei der Erbringung unserer Dienstleistungen für unsere Kunden die höchsten Standards zu erfüllen. Wir behandeln alle Probleme, die unseren Kunden entstehen, sehr ernst und setzen uns dafür ein, dass diese schnell und in Übereinstimmung mit unserem Beschwerdeverfahren, das auf Anfrage zur Verfügung steht, identifiziert und behoben werden.

    2. Bitte wenden Sie sich zunächst an die Person, die die Gesamtverantwortung für Ihren Auftrag trägt. Falls Ihre Beschwerde diese Person selbst betrifft oder sie keine zufriedenstellende Lösung für Ihre Beschwerde gefunden haben, wenden Sie sich bitte an Dr. Angelos Katsaris (angelos.katsaris@avaskgroup.com)

    3. Wenn wir Ihrer Beschwerde nicht abhelfen können, können Sie Ihre Beschwerde an unseren Berufsverband, das Institute of Certified Practising Accountants, weiterleiten.

  11. Kommunikation mit Ihnen

    1. Unsere werktägliche Arbeitszeit ist von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr GMT/BST. Wir bemühen uns, per E-Mail versandte Nachrichten innerhalb von 2 Werktagen nach Erhalt zu beantworten. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Melanie Shabangu (melanie.shabangu@avaskgroup.com).

    2. Wir werden Sie über die von Ihnen veröffentlichten oder uns zur Verfügung gestellten Kontaktdaten kontaktieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie wünschen, dass wir andere Kontaktdaten verwenden. Mitteilungen, die wir per E-Mail und über andere elektronische Kommunikationsformen versenden, sind möglicherweise nicht verschlüsselt, und auf diese Weise gesendete Informationen können abgefangen oder umgeleitet werden, verloren gehen, verspätet ankommen oder unvollständig sein. Wir können die Sicherheit, den sicheren Empfang oder die Vertraulichkeit nicht garantieren und können nicht für Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden, die Ihnen durch die Nutzung dieser Kommunikationskanäle entstehen können. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie nicht möchten, dass wir E-Mail oder andere elektronische Kommunikationsformen verwenden, oder wenn Sie andere Sicherheitsanforderungen haben, z.B. verpflichtende Verschlüsselung.

    3. Wir teilen Ihnen unsere Bankverbindung mit, wenn Sie uns Geld zur Ausführung des Auftrags überweisen müssen (z.B. zur Deckung von Auslagen oder Abschlusszahlungen), bzw. benötigen Ihre Bankverbindung, wenn wir Geld von Ihnen erhalten oder verwalten. Wie Ihnen vielleicht bereits bekannt ist, überwachen einige Kriminelle E-Mails, um Bankdaten zu identifizieren, und nutzen diese Informationen, um zu versuchen, Gelder umzuleiten. Um sich vor solchen Betrügereien zu schützen, senden Sie uns Ihre Bankdaten bitte nicht in einer gewöhnlichen E-Mail-Nachricht. Wir werden einen sicheren Nachrichtendienst verwenden, um Bankdaten mit Ihnen auszutauschen, und wir werden Sie im Voraus darüber informieren. Bitte seien Sie auch vorsichtig bei Nachrichten, die angeblich von uns stammen und Sie über eine Änderung unserer Bankverbindung informieren, da es sich dabei um einen Betrugsversuch handeln könnte. Rufen Sie immer die in Ihrer Verbindlichkeitserklärung genannte Kontaktperson an, um zu überprüfen, ob die Nachricht echt war, bevor Sie die neuen Informationen zur Überweisung von Geldern verwenden. Ebenso werden wir uns telefonisch oder persönlich mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn wir von Ihnen eine Nachricht über eine Änderung Ihrer Bankverbindung erhalten, um diese zu bestätigen.

    4. Wenn wir Kenntnis von einem Streitfall zwischen Parteien erhalten, die Unternehmenseigentümer sind, bzw. in irgendeiner Weise am Eigentum und Management eines Geschäftskunden beteiligt sind, ist zu beachten, dass wir in den Fällen, in denen unser Kunde das Unternehmen ist, einer Partei ohne das ausdrückliche Wissen und die ausdrückliche Zustimmung aller Parteien keine Informationen oder Dienstleistungen zur Verfügung stellen werden. Sofern von allen Parteien nicht anders vereinbart, werden wir weiterhin Informationen an den eingetragenen Sitz oder den normalen Geschäftssitz (je nach Fall) zu Händen der Direktoren oder Eigentümer senden. Sollten wir widersprüchliche Empfehlungen, Informationen oder Anweisungen von verschiedenen Vorstandsmitgliedern / Geschäftsführern erhalten, werden wir die Angelegenheit an den Vorstand / die Partnerschaft / den LLP zurückverweisen und keine weiteren Schritte unternehmen, bis der Vorstand / die Partnerschaft / der LLP der zu ergreifenden Maßnahme zugestimmt hat.

  12. Datenschutz und Datenaustausch

    1. Wir nehmen unsere datenschutzrechtlichen Verpflichtungen sehr ernst. Datenschutz bezieht sich darauf, welche Daten wir sammeln, warum, und wie wir sie verwenden, sowie auf Ihre gesetzlichen Rechte in Bezug auf Ihre Daten. Darin wird auch erläutert, an wen wir Ihre Daten weitergeben und von wem wir Daten über Sie und Ihren Auftrag erhalten können. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie, die auf unserer Website unter https://www.avaskgroup.com verfügbar ist.

  13. Streitigkeiten

    1. Wir können auch für andere Kunden tätig werden, die Ihre Konkurrenten sind oder als solche angesehen werden könnten, sofern wir nichts anderes mit Ihnen vereinbaren. Wir können es ablehnen, bei einer bestimmten Arbeit für Sie tätig zu werden, wenn dies zu einem Interessenkonflikt führen oder dazu führen, eine bestehende Vereinbarung mit einem anderen Kunden oder Dritten zu verletzen. Wir können in bestimmten Fällen für Sie und einen anderen Kunden tätig werden, wenn unsere beruflichen Bestimmungen dies zulassen und wir in der Lage sind, alle Anforderungen dieser Bestimmungen zu erfüllen.

    2. Wir benötigen Ihre Zustimmung für unser Handeln nicht (sofern Sie eine juristische Person sind), wenn unser Kunde einer Ihrer Aktionäre, Direktoren (die als Einzelperson handeln), leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Tochtergesellschaften, Muttergesellschaften, Tochtergesellschaften von Muttergesellschaften oder (sofern Sie ein Handelsverband sind) eines Ihrer Einzelmitglieder wäre.

    3. Wenn wir im Laufe eines Auftrags aus irgendeinem Grund feststellen, dass ein Interessenkonflikt entstanden ist oder potentiell entstehen könnte, werden wir mit Ihnen besprechen, wie wir mit dem Konflikt umgehen und sind möglicherweise dazu verpflichtet, nicht mehr für Sie bzw. den / die anderen an diesem Konflikt beteiligten Auftraggeber zu handeln. Wenn wir gezwungen sind, unsere Tätigkeit für eine der Parteien einzustellen, liegt die Entscheidung darüber, für wen wir weiterhin tätig sind, bei uns.

  14. Unsere Verschwiegenheitspflicht

    1. Wir behandeln alle Informationen, die sich auf Ihre Geschäfte und Aktivitäten beziehen, vertraulich, mit Ausnahme der folgenden Fälle:
      Wenn wir in Ihrem Namen handeln;
      wenn Sie uns ausdrücklich beauftragen, sie offenzulegen;
      wenn wir gesetzlich zur Offenlegung verpflichtet sind;
      zur Offenlegung gegenüber unseren Aufsichtsbehörden oder anderen Fachberatern; oder
      zur Offenlegung gegenüber unseren Berufshaftpflichtversicherern, wenn Sie einen Anspruch gegen uns geltend machen oder wenn wir eine Handlung oder Unterlassung entdecken, die Anlass zu einer Klage geben könnte.

    2. Wir unterliegen allen unseren Kunden gegenüber einer ähnlichen Geheimhaltungspflicht. Wir werden Ihnen daher ohne die Zustimmung des anderen Mandanten keine Informationen offenlegen, die uns vertraulich mitgeteilt werden, auch wenn sie für Sie von wesentlicher Bedeutung sind.

    3. Es kann vorkommen, dass wir für andere Kunden tätig sind, deren Interessen sich von Ihren Interessen unterscheiden. Unter diesen Umständen erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir unsere Geheimhaltungspflicht erfüllen, indem wir in Übereinstimmung mit unserem Kodex angemessene Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz Ihrer vertraulichen Informationen treffen. Sie verpflichten sich außerdem dazu, uns nicht daran zu hindern, für andere Kunden zu handeln, weil wir Ihre vertraulichen Informationen besitzen. Gleichermaßen können wir von Zeit zu Zeit vertrauliche Informationen für andere Kunden aufbewahren, die für Ihre Arbeit von Bedeutung sein können. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir unter diesen Umständen für Sie tätig werden können, vorausgesetzt, dass wir in Übereinstimmung mit unserem Kodex angemessene Sicherheitsvorkehrungen treffen, um diese vertraulichen Informationen zu schützen.

    4. Wir können von Zeit zu Zeit unsere Verpflichtungen Ihnen gegenüber an andere Steuer- oder Buchhaltungsexperten übertragen, und Sie stimmen dem hiermit zu. Wenn wir im Zusammenhang mit Ihrem Auftrag Unterauftragnehmer einsetzen, stellen wir sicher, dass diese einer Verschwiegenheitspflicht unterliegen, die unserer Verschwiegenheitspflicht Ihnen gegenüber gemäß diesen Geschäftsbedingungen entspricht.

  15. Ihre Verschwiegenheitspflicht

    1. Unsere Beratung und sonstige Kommunikation mit Ihnen ist vertraulich, und Sie dürfen diese Informationen nicht ohne unsere Zustimmung an Dritte weitergeben (mit Ausnahme Ihrer Mitarbeiter und Vertreter, die darauf zugreifen müssen und diese nicht weitergeben werden), es sei denn, Sie sind gesetzlich oder durch einschlägige Vorschriften dazu verpflichtet.

  16. Aufbewahrung von Dateien und Dokumenten

    1. Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, bewahren wir alle Unterlagen mindestens sechs Jahre ab dem Datum Ihrer Schlussrechnung oder so lange, wie wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, auf. Wir können alle aufbewahrten Dokumente mittels Bildverarbeitung oder elektronisch aufbewahren und die Originale anschließend vernichten. Nach Ablauf der [sechs] Jahre (oder eines anderen relevanten Zeitraums) vernichten wir diese Dokumente ohne weitere Rücksprache mit Ihnen.

    2. Wir bewahren alle Dokumente auf Ihr Verlangen über diese Zeiträume hinweg auf, aber wir werden sie vernichten, wenn wir davon ausgehen können, dass die Dokumente nicht mehr benötigt werden, es sei denn, Sie bitten uns ausdrücklich darum, sie Ihnen zurückzugeben, anstatt sie zu vernichten. Für diese Aufbewahrung können wir eine Gebühr erheben, über die wir Sie zu gegebener Zeit informieren werden.

    3. Wenn wir Dokumente für Sie oder eine Drittpartei zugänglich zu machen sollen oder Dokumente an Sie oder eine Drittpartei weiterzugeben oder diese Dokumente überprüfen sollen, behalten wir uns das Recht vor, hierfür eine Gebühr zu erheben (über die wir Sie zu gegebener Zeit informieren werden).

  17. Eigentumsrechte an Arbeitsleistungen

    1. Das Urheberrecht und alle anderen Rechte an all unseren Arbeitsleistungen (ob schriftlich oder nicht schriftlich) verbleiben in unserem Eigentum. Wir gewähren Ihnen eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare und widerrufbare Lizenz zur Nutzung aller Dokumente ausschließlich für den Zweck, für den sie zur Verfügung gestellt werden, aber nicht anderweitig. Wenn Sie eine unserer Rechnungen nicht vollständig bezahlen, können wir Ihnen diese Lizenz nach vorheriger Ankündigung entziehen und sie Ihnen erst dann wieder gewähren, nachdem wir die Zahlung in voller Höhe von Ihnen erhalten haben.

  18. Widerruf Ihrer Anweisungen

    1. Zusätzlich zu den in Klausel 22 beschriebenen Widerrufsrechten für Verbraucher können Sie Ihre Aufträge an uns jederzeit schriftlich widerrufen. Wenn Sie uns auffordern, die Tätigkeit für Sie einzustellen, gilt dies, sofern nichts anderes vereinbart wurde, für alle Ihre Aufträge.

    2. Wir können unsere Tätigkeit für Sie einstellen, wenn wir gute Gründe dafür haben (z.B. wenn wir keine klaren Anweisungen von Ihnen erhalten oder wenn Sie unsere Rechnungen bei Fälligkeit nicht bezahlen, einschließlich Zwischenrechnungen oder geforderte Vorauszahlungen); in diesem Fall werden wir Sie schriftlich informieren und Ihnen eine Begründung für diese Entscheidung geben. Unsere Beauftragung für einzelne Arbeiten endet in Übereinstimmung mit Klausel 3, und Sie sind gemäß Klausel 4 für die Kosten verantwortlich. Ihre Verpflichtung, alle Rechnungen zu bezahlen, besteht auch nach Ablauf oder Beendigung unserer Vereinbarung fort.

  19. Unsere Haftung

    1. Ihr Vertrag besteht mit AVASK Accounting & Business Consultants Ltd. und daher müssen alle Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit Ihrer Arbeit ergeben, gegen AVASK Accounting & Business Consultants Ltd. und nicht gegen die Direktoren, leitenden Angestellten, Aktionäre, Mitarbeiter oder Vertreter von AVASK geltend gemacht werden. Der Umstand, dass eine Person in ihrem eigenen Namen auf irgendeiner Korrespondenz oder einem anderen Dokument unterzeichnet, bedeutet nicht, dass sie für diese Korrespondenz oder dieses Dokument eine persönliche rechtliche Haftung übernimmt. [Wir haften Ihnen gegenüber nicht für den Verlust von Geldern, die wir in Ihrem Namen aufbewahren, oder für entgangenen Gewinn oder entgangene Möglichkeiten als Folge des Verlusts dieses Geldes, der durch Versäumnisse der Bank, bei der dieses Geld aufbewahrt wird (unabhängig davon, ob es sich um eine von uns ausgewählte Bank oder eine von Ihnen bestimmte Bank handelt), verursacht wurde oder ganz oder teilweise daraus entstanden ist. [Bitte beachten Sie Klausel 9 dieser Geschäftsbedingungen für Einzelheiten darüber, wie wir Kundengelder verwalten.]

    2. Sofern nicht durch unsere vorsätzliche Nichterfüllung verursacht, sind wir weder Ihnen noch Dritten gegenüber (durch Vertrag oder unerlaubte Handlung oder aufgrund gesetzlicher oder anderer Bestimmungen) haftbar für:
      jeglichen Gewinnverlust (ob direkt oder indirekt); oder
      jegliche indirekten, direkten oder wirtschaftlichen Verluste oder (Folge-)Schäden,
      die Sie oder ein Dritter durch unsere Arbeit für Sie und Ihrer Verbindlichkeitserklärung erleidet, wie auch immer der Verlust oder Schaden verursacht wurde (einschließlich unserer Fahrlässigkeit).

    3. Wir haften nicht, wenn solche Verluste, Strafen, Zins- oder zusätzliche Steuerverbindlichkeiten durch die Handlungen oder Unterlassungen anderer Personen oder durch die Bereitstellung unvollständiger, irreführender oder falscher Informationen an uns verursacht werden, oder wenn sie darauf zurückzuführen sind, dass unser Rat nicht befolgt wurde oder dass wir relevante Informationen nicht in dem von uns angegebenen Zeitrahmen bzw., wenn wir keinen Zeitrahmen angeben, nicht innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens erhalten haben.

    4. Wir sind nicht für entstandene oder erlittene Verluste, Schäden oder Kosten verantwortlich oder haftbar, wenn uns Informationen für die von uns angebotene Dienstleistung vorenthalten oder verheimlicht wird oder uns gegenüber falsch dargestellt wird.

    5. Wir haften Ihnen gegenüber nicht für eine Verzögerung oder Nichterfüllung unserer Verpflichtungen aus dieser Verbindlichkeitserklärung, wenn die Verzögerung oder Nichterfüllung auf Umstände zurückzuführen ist, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. /li>
    6. Diese Beratungsleistungen und Tätigkeiten, die wir für Sie durchführen, dienen ausschließlich Ihrem Gebrauch und Nutzen und dürfen ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung weder für andere Zwecke genutzt oder herangezogen noch anderen Personen gegenüber offengelegt werden (außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist); sollten Sie dies mit oder ohne unsere Zustimmung tun, sind wir dieser anderen Partei gegenüber nicht haftbar. Sie stimmen zu, die Haftungsbeschränkung nicht mit der Begründung anzufechten, dass keine Zuweisung vereinbart wurde, unabhängig davon, aus welchem Grund dies geschehen ist. Wir übernehmen gegenüber Dritten, einschließlich aller Konzernunternehmen, die nicht ausdrücklich in der betreffenden Verbindlichkeitserklärung genannt werden, keine Verantwortung für Beratung, Informationen oder andere im Rahmen unserer Arbeit für Sie erstellte Unterlagen, die Sie diesen zur Verfügung stellen.

    7. Wenn wir Sie an eine andere Firma verweisen, mit der Sie direkt zusammenarbeiten, übernehmen wir keine Verantwortung in Bezug auf deren Arbeit und haften nicht für durch diese Firma verursachte Verluste.

    8. Diese Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse sowie alle in unserer Verbindlichkeitserklärung enthaltenen Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse wirken sich nicht auf die Haftung aus, die uns gegenüber Ihnen im Hinblick auf einen direkt durch unsere Fahrlässigkeit verursachten Tod oder Personenschaden, einen durch Betrug von unserer Seite, betrügerische Falschdarstellung oder rücksichtslose Missachtung unseres Kodex verursachten Verlust oder für jede andere Art der Haftung, die gesetzlich nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden kann, entstehen kann.

    9. Diese Klausel 19 schützt alle unsere Direktoren, leitenden Angestellten, Aktionäre, Mitarbeiter oder Vertreter. Wir können diese Geschäftsbedingungen jedoch ohne deren Zustimmung ändern oder aufheben.

    10. Sie erklären sich damit einverstanden, uns und unsere Direktoren, leitenden Angestellten, Aktionäre, Mitarbeiter oder Vertreter in Bezug auf jegliche Ansprüche (einschließlich aller Ansprüche aufgrund von Fahrlässigkeit) schadlos zu halten, die sich daraus ergeben, dass Sie oder eine andere Person, für die Sie verantwortlich sind, unsere Beratungen und Stellungnahmen in schriftlicher oder anderer Form unbefugt weitergegeben haben. Diese Haftungsfreistellung umfasst auch die Kosten für die Verteidigung gegen einen solchen Anspruch.

    11. Die Bestimmungen dieser Klausel 19 gelten auch dann noch, wenn unsere Aufträge aus irgendeinem Grund gekündigt werden.

  20. Zuverlässigkeit der Beratung

    1. Wir bemühen uns, alle Ratschläge zu wichtigen Angelegenheiten schriftlich festzuhalten. Mündlich erteilte Ratschläge sollen nicht als verlässlich angesehen werden, es sei denn, sie werden schriftlich bestätigt. Wenn wir Sie also mündlich beraten (z.B. während eines Treffens oder eines Telefongesprächs) und Sie möchten sich auf diese Beratung auch tatsächlich berufen können, müssen Sie um eine schriftliche Bestätigung der Beratung durch uns bitten. Denken Sie jedoch daran, dass die Beratung nur zu dem Zeitpunkt gültig ist, zu dem sie erteilt wird.

  21. Gesetz über Gelder und Vermögen illegaler Herkunft 2002 / Verordnung über Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Verschiebung von Vermögenswerten (Informationen über den Zahlenden) aus dem Jahr 2017

    1. Das Gesetz verpflichtet uns in den meisten Fällen, Beweise für die Identität unserer Mandanten zu verlangen und aufzubewahren. Dementsprechend können Sie aufgefordert werden, uns bestimmte Informationen über Ihre Identität und im Falle von juristischen Personen und Treuhandgesellschaften über deren Verwaltung und Kontrolle (einschließlich des wirtschaftlichen Eigentums) mitzuteilen. Sollte es bei der Bereitstellung der angeforderten Informationen zu Verzögerungen kommen, übernehmen wir keine Verantwortung für daraus resultierende Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihres Auftrags. Um uns bei diesem Prozess zu unterstützen, behalten wir uns das Recht vor, Online-Dienste zur Identitätsprüfung in Anspruch zu nehmen und, wenn die Kosten dafür die üblichen Gebühren übersteigen, einen Teil der dadurch entstehenden Kosten an Sie weiterzugeben.

    2. Alle persönlichen Daten, die wir von Ihnen zum Zwecke der Prävention von Geldwäsche bzw. Terrorismusfinanzierung erhalten, werden nur zu diesem Zweck oder mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung oder im Rahmen einer anderen Rechtsvorschrift verwendet. Sollten wir davon Kenntnis erlangen oder den Verdacht haben, dass Sie oder eine andere an einer Transaktion beteiligte Partei mit Geldern oder Vermögen illegaler Herkunft zu tun haben, sind wir verpflichtet, unseren Verdacht den zuständigen Behörden zu melden. Wir sind möglicherweise gesetzlich nicht befugt, Sie über diese Offenlegung zu informieren oder Schritte in Ihrem Namen zu unternehmen bzw. weiter zu handeln, und es ist uns unter Umständen auch untersagt, Sie über diese Tatsache zu informieren; unter diesen Umständen behalten wir uns das Recht vor, unsere Tätigkeit für Sie einzustellen und Ihnen unsere bisher angefallenen Ausgaben, Auslagen und Kosten usw. in Rechnung zu stellen.

    3. Wir haften Ihnen gegenüber nicht für Folgeschäden, besondere, indirekte oder exemplarische Schäden, Kosten oder Verluste oder aus entgangenen Gewinnen oder Chancen resultierende Schäden, Kosten oder Verluste, die durch unser Versäumnis, Maßnahmen zu ergreifen oder durch unsere Untätigkeit entstehen, wenn dies in Übereinstimmung mit unseren gesetzlichen Verpflichtungen geschieht oder wir davon ausgehen können, dass dies der Fall ist. Wir akzeptieren keine Barzahlungen. Wenn Sie dennoch Bargeld direkt bei unserer Bank einzahlen, können wir Gebühren für zusätzliche Überprüfungen erheben, die erforderlich sind, um die Herkunft dieser Gelder nachzuweisen.

  22. WIDERRUFSRECHTE FÜR VERBRAUCHER

    1. Diese Klausel 22 gilt nur, wenn:
      Sie uns als Verbraucher (eine natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die ganz oder überwiegend außerhalb ihrer gewerblichen, geschäftlichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit liegen) beauftragen; und
      die Verordnung über Verbraucherverträge (Information, Stornierung und zusätzliche Gebühren) 2013 (Verbrauchervertragsbestimmungen) für den Vertrag zwischen Ihnen und uns gilt; und
      Der Vertrag zwischen Ihnen und uns ein "Fernvertrag" oder ein "außerhalb der Geschäftsräume" abgeschlossener Vertrag ist (wie in den Verbrauchervertragsbestimmungen definiert).

    2. Diese Klausel 22 gilt zusätzlich zu und unbeschadet Ihrer Rechte, Ihren Auftrag gemäß Klausel 18 dieser Bedingungen zu widerrufen. In Übereinstimmung mit den Verbrauchervertragsbestimmungen können Sie den Vertrag zwischen Ihnen und uns innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist, die mit Ablauf von 14 Tagen nach dem Tag des Vertragsabschlusses endet, widerrufen. Nach Ablauf dieser Frist verlieren Sie Ihr gesetzliches Widerrufsrecht, können aber Ihre Anweisungen gemäß der in der Verbindlichkeitserklärung angegebenen Kündigungsfrist widerrufen. Sie können von Ihrem gesetzlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen, indem Sie uns über das Kündigungsformular in Anhang A kontaktieren. Um die Widerrufsfrist einzuhalten, genügt es, wenn Sie Ihre Mitteilung über die Ausübung Ihres Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Haben wir mit der Erbringung der Dienstleistungen auf Ihren ausdrücklichen Wunsch nicht vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung der für die Dienstleistungen in Rechnung gestellten Kosten. Wenn wir auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Erbringung der Dienstleistungen beginnen (und im Falle eines "Fernvertrags", vorausgesetzt, dass Ihr Antrag schriftlich oder auf einem anderen permanenten Medienträger gestellt wurde), müssen Sie für die Dienstleistungen, die vor Ihrer Kontaktaufnahme mit uns ausgeführt wurden, die von uns in Rechnung gestellte Kosten gemäß Verordnung 36 der Verbrauchervertragsverordnung zahlen. Wenn Sie eine Vorauszahlung geleistet haben, erhalten Sie nur für den Teil der Dienstleistungen, der nicht erbracht wurde, eine Rückerstattung. Sie haben nicht das Recht, den Vertrag zu kündigen, nachdem wir diese Dienstleistungen abgeschlossen haben. Jede Rückerstattung wird innerhalb von 28 Tagen nach der zuletzt übermittelten Umsatzsteuer-Abrechnung innerhalb der Widerrufsfrist gezahlt. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Rückerstattung per Banküberweisung. Wir behalten uns das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr zu erheben.

  23. Gleichberechtigung und Diversität

    1. AVASK Accounting & Business Consultants Ltd. setzt sich für Gleichberechtigung und Diversität ein. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Geschäftsbeziehung zu beenden, wenn wir der Meinung sind, dass unsere Kunden dies nicht tun. Wir tolerieren keine Belästigung unserer Direktoren, leitenden Angestellten, Aktionäre, Mitarbeiter oder Vertreter und keine beleidigenden Ausdrücke in den von Ihnen erhaltenen Mitteilungen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie eine Kopie unserer Richtlinien zu Gleichberechtigung, Integration und Diversität wünschen.

  24. Bestechung, Korruption und moderne Sklaverei

    1. AVASK Accounting & Business Consultants Ltd. verpflichtet sich zu professionellem und ethischem Handeln in allen unseren Geschäftsbeziehungen und Geschäften. Ein Exemplar unserer Anti-Bestechungs- und Korruptionsrichtlinie und der Erklärung zur Transparenz bezüglich moderner Sklaverei ist auf Anfrage erhältlich.

  25. Sonstige Bedingungen

    1. Wir behalten uns das Recht vor, diese Bedingungen von Zeit zu Zeit mittels schriftlicher Benachrichtigung zu ändern, um unsere aktuelle Praxis bzw. Änderungen der beruflichen und sonstigen behördlichen Anforderungen widerzuspiegeln. Nur ein Direktor der AVASK Accounting & Business Consultants Ltd ist befugt, einer Änderung dieser Bedingungen im Namen der AVASK Accounting & Business Consultants Ltd zuzustimmen, und jede Änderung ist nur dann gültig, wenn sie schriftlich erfolgt. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen oder unserer Verbindlichkeitserklärung von einem zuständigen Gericht für nichtig oder unwirksam befunden werden, mit der Begründung, dass sie unangemessen oder anderweitig unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.

    2. Diese Bedingungen und unser Verbindlichkeitserklärung sowie alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus ihnen oder in Verbindung mit ihnen oder ihrem Gegenstand (einschließlich der unter ihnen erteilten Beratung) oder ihrer Entstehung (einschließlich außervertraglicher Streitigkeiten oder Ansprüche) ergeben, unterliegen dem Recht von England und Wales und werden gemäß diesem ausgelegt.

    3. Wir und Sie stimmen unwiderruflich zu, dass die Gerichte von England und Wales die ausschließliche Zuständigkeit für die Beilegung von Streitigkeiten oder Ansprüchen haben, die sich aus oder in Verbindung mit diesen Bedingungen und unserer Verbindlichkeitserklärung oder ihrem jeweiligen Gegenstand (einschließlich der unter ihnen erteilten Beratung) oder ihrer Entstehung (einschließlich außervertraglicher Streitigkeiten oder Ansprüche) ergeben.

    4. Sofern in diesen Bedingungen bzw. in Ihrer Verbindlichkeitserklärung nichts anderes vorgesehen ist, begründen, übertragen oder behaupten diese Bedingungen und Ihr Verpflichtungsschreiben keine Vorteile oder Rechte, die von Personen durchsetzbar sind, die nicht Partei des Verpflichtungsschreibens sind.
Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates