Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Einhaltung der REACH-Verordnungen der EU: Schwermetalle in Artikeln

Wichtig: Wenn Sie Produkte zum Verkauf bei Amazon anbieten, müssen Sie alle für die EU und lokal geltenden Gesetze und Vorschriften sowie die für diese Produkte und Produktangebote geltenden Amazon-Richtlinien einhalten. Um bestimmte Produkte bei Amazon verkaufen zu können, müssen Sie uns die Erklärung der Einhaltung der REACH-Verordnung oder Testberichte zukommen lassen.

Was ist REACH und welche Bedeutung hat es für Produkte?

Wenn Sie Produkte bei Amazon verkaufen, müssen Sie sicherstellen, dass die Bestimmungen der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien (REACH) eingehalten werden. Gemäß REACH können Artikel (d. h. Fertigerzeugnisse) nicht verkauft werden, wenn sie die Grenzwerte für bestimmte chemische Stoffe wie Schwermetalle überschreiten. Weitere Informationen zu REACH finden Sie auf dieser Hilfeseite.

Anhang XVII Nr. 23, 27 und 63 des Anhangs XVII der REACH-Verordnung legen spezielle Einschränkungen für den höchstzulässigen Gehalt an Cadmium, Nickel und Blei fest, der für Artikel mit Metallbestandteilen gilt:

Substanz Geltender Mindestwert für Einschränkung
Cadmium mindestens 0,01 Gew.-%
Nickel

Nickelabgabe (Migrationslimit):

  • unter 0,2 μg/cm²/Woche für Schmuck, der in durchstochene Ohren oder andere durchstochene Körperteile eingeführt wird
  • maximal 0,5 μg/cm²/Woche für Schmuck, der unmittelbar und länger mit der Haut in Berührung kommt

Blei mindestens 0,05 Gew.-%

Detaillierte Informationen zu dieser Einschränkung sowie die vollständige Liste der Beschränkungen, die im Anhang XVII der REACH aufgeführt sind, finden Sie auf der Website der Europäischen Chemikalienagentur (European Chemicals Agency, ECHA . Wenn Sie Fragen hinsichtlich der für Ihr Produkt geltenden Gesetze und Verordnungen haben, wird die Beratung durch einen Rechtsbeistand empfohlen.

Welche Bedeutung hat REACH für meine verkauften Produkte?

Um die Einhaltung geltender Gesetze und Vorschriften sicherzustellen, untersagt Amazon den Verkauf von Artikeln, die die in Anhang XVII festgelegten Grenzwerte überschreiten. Für bestimmte Produkte fordert Amazon eine REACH-Erklärung des Herstellers oder Testberichte an, aus denen hervorgeht, dass die REACH-Grenzwerte für Cadmium, Nickel und Blei eingehalten werden. Zu diesen Produkten gehören:

  • Schmuck und Schmuckimitate für Handgelenke und Knöchel, z. B. Armbänder und Fußkettchen
  • Schmuck und Schmuckimitate für den Hals, z. B. Halsketten
  • Schmuck und Schmuckimitate wie Ohrringe und Piercings
  • Schmuck und Schmuckimitate für Finger und Zehen, z. B. Ringe und Zehenringe

Außerdem können Produkte von Amazon oder den Marktüberwachungsbehörden physisch getestet werden, was dazu führen kann, dass weitere Informationen angefordert werden oder die Verkaufsberechtigung ausgesetzt wird. Daher ist es wichtig, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen zur Einhaltung der Regeln für alle Produkte zur Verfügung haben, um eine Reaktivierung zu beantragen.

Wie erhalte ich eine Freischaltung für den Verkauf von Schmuck?

Gemäß den Richtlinien von Amazon müssen alle Verkäufer von Schmuck eines der nachfolgend aufgeführten Sicherheitsunterlagen vorlegen können. Auf Anfrage müssen Sie umgehend für jede ASIN oder Modellnummer, die Sie anbieten möchten, eine der erforderlichen Sicherheitsunterlagen einreichen:

(1) Erklärung zur Einhaltung der REACH-Verordnung

Dieses Dokument ist eine vom Hersteller erstellte Erklärung für die Einhaltung der REACH-Verordnung. Die Erklärung sollte sich auch auf alle besonders besorgniserregenden Stoffe (Substance of Very High Concern, SVHCs) beziehen, die in dem Produkt enthalten sind. Die Erklärung der Einhaltung der REACH-Verordnung kann entweder vom Hersteller selbst zertifiziert oder von einer Testorganisation eines Drittanbieters an den Hersteller ausgestellt werden.

(2) REACH-Testberichte zu Schwermetallen

Diese Testberichte bestätigen die Einhaltung der in der REACH-Verordnung angegebenen Grenzwerte für Schwermetalle für alle Komponenten Ihres Produkts (siehe folgende Tabelle). Wenn Ihr Produkt einen physischen Test durch Amazon oder eine Marktüberwachungsbehörde nicht bestanden hat, wird ein REACH-Testbericht benötigt.

Tabelle 1. Übersicht über Grenzwerte und Dokumenttypen
Geltende Verordnung Grenzwert Art der Unterlage
REACH – Anhang XVII Nr. 23, 27 und 63
  • Cadmium 0,01 % (100 mg/kg)
  • Blei 0,05 % (500 mg/kg)
  • Nickelabgabe (Migrationslimit):
    • unter 0,2 μg/cm²/Woche für Schmuck, der in durchstochene Ohren oder andere durchstochene Körperteile eingeführt wird, und
    • maximal 0,5 μg/cm²/Woche für Schmuck, der unmittelbar und länger mit der Haut in Berührung kommt
  • Erklärung zur Einhaltung der REACH-Verordnung oder
  • Testberichte.

Alle Verkäufer sind dafür verantwortlich, dass ihre Produkte und Angebote dem geltenden Recht sowie den geltenden Vorschriften entsprechen. Wenn Sie eine Freischaltung oder Reaktivierung einer ASIN für den Verkauf dieser Produkte beantragen, bestätigen Sie, dass alle übermittelten Informationen der Wahrheit entsprechen. Eine Liste externer Berater, die Sie bei Fragen zu gesetzlichen Anforderungen unterstützen können, finden Sie auf der Seite Service-Provider-Netzwerk.

So übermitteln Sie Informationen

Sollten Sie von uns eine Anfrage zu Compliance-Unterlagen erhalten, übermitteln Sie uns die angeforderten Informationen folgendermaßen:

  1. Klicken Sie in Seller Central unter dem Tab Kundenzufriedenheit auf Verkäuferleistung.
  2. Klicken Sie unten rechts in der Ecke unter Einhalten von Richtlinien zur Produktsicherheit ("Compliance") verwalten auf Anfragen zur Produkt-Compliance.
  3. Wenn Sie für ein einzelnes Produkt Compliance-Unterlagen hinzufügen oder Widerspruch einlegen möchten, klicken Sie auf Unterlagen zur Compliance hinzufügen/Widerspruch einlegen. Wenn Sie für mehrere Produkte Compliance-Unterlagen hinzufügen oder Widerspruch einlegen möchten, wählen Sie auf der linken Seite die einzelnen Produkte aus und klicken Sie oben in der Tabelle "Anforderungen an Produkte" auf Aktion für ausgewählte Produkte. Wählen Sie dort aus, wie Sie die Unterlagen und Informationen übermitteln möchten.
  4. Stellen Sie im Abschnitt Dokumente bereitstellen Unterlagen und Informationen zur Produkt-Compliance oder im Abschnitt Widerspruch einlegen Unterlagen und Informationen zum Widerspruch bereit.
  5. Klicken Sie auf Zur Freischaltung übermitteln, um die bereitgestellten Dokumente von Amazon prüfen zu lassen.

Wer ist für die Beschaffung dieser Unterlagen verantwortlich?

Wenn Sie kontaktiert werden, sind Sie dafür verantwortlich, diese Unterlagen bei Amazon einzureichen. Wenn Sie der Markeninhaber oder Importeur sind, sollten Sie bereits im Besitz dieser Unterlagen sein. Wenn Sie ein Wiederverkäufer sind, müssen Sie diese Unterlagen möglicherweise bei Ihrem Lieferanten anfordern. Wenn Sie (oder Ihre Lieferanten) diese Unterlagen nicht zur Verfügung haben, müssen Sie möglicherweise selbst Tests durchführen, um die Konformität zu belegen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur REACH-Verordnung finden Sie auf den folgenden Websites:

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates