Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Häufig gestellte Fragen zur Registrierung von Amazon für das Fulfillment House Due Diligence Scheme (FHDDS) im Vereinigten Königreich

Was ist das Fulfillment House Due Diligence Scheme (FHDDS)?

Die Steuerbehörde des Vereinigten Königreichs "HM Revenue & Customs" (HMRC) hat bestätigt dass Amazon die Lizenzanforderungen der FHDDS erfüllt. Das FHDDS ist eine rechtliche Anforderung im Vereinigten Königreich, die allen Betreibern von Versandunternehmen im Vereinigten Königreich Bestimmungen in Bezug Registrierung, Sorgfaltspflicht und Buchführung auferlegt, für Waren aus Nicht-EU-Ländern, die im Auftrag von Verkäufern außerhalb der EU im Vereinigten Königreich gelagert werden. Das Erfüllen der Lizenzanforderungen dieses Schemas durch Amazon UK Services Limited (Amazon UK), als Betreiber der Amazon-Versandzentren im Vereinigten Königreich, wurde von der britischen Steuerbehörde HMRC bestätigt. Alle Dienstleistungen von Versand durch Amazon entsprechen den Anforderungen des FHDDS. Weitere Informationen zum FHDDS und den Verpflichtungen, die Amazon durch dieses auferlegt sind, finden Sie hier und hier.

Ändert sich durch die Registrierung von Amazon UK unter dem FHDDS etwas für mich als Verkäufer?

Als zugelassener Betreiber von Versandzentren ist Amazon verpflichtet, bestimmte Aufzeichnungen über Waren zu führen, die im Namen von nicht in der EU ansässigen Verkäufern im Vereinigten Königreich gelagert werden und nicht aus der EU stammen (eine vollständige Liste der EU-Länder finden Sie hier). Wenn Sie als Verkäufer außerhalb der EU Lagerbestand an Amazon-Versandzentren im Vereinigten Königreich senden, muss Amazon die folgenden Informationen zu Ihrem Verkäuferkonto zu speichern:

  • Name und Kontaktdaten
  • Bestätigte britische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (VRN). Weitere Informationen finden Sie hier
  • Lagerbestandsdatensätze, einschließlich Stückzahl und Beschreibung aller Waren, die nicht aus der EU stammen und in unseren Versandzentren gelagert werden
  • Jede von Ihnen angegebene Import Entry Number (IENs) für Waren, die an Amazon-Versandzentren im Vereinigten Königreich gesendet wurden

Amazon erfasst bereits Ihre Kontaktdaten, und Ihre VRN und speichert Lagerbestandsdatensätze für Waren, die im Rahmen von Versand durch Amazon gelagert werden. Seit dem 1. April 2019 können Sie Import Entry Numbers (IEN) für alle Sendungen an Amazon-Versandzentren im Vereinigten Königreich hochladen, für die Sie über eine IEN-Nummer verfügen.

Was ist eine Import Entry Number (IEN)?

Import Entry Numbers (IENs) werden von den EU-Zollbehörden vergeben, wenn Waren in die EU importiert werden. Wenn Ihre Sendung in die EU eingeführt und bei der Zollbehörde deklariert wird, erhält die Sendung eine IEN. Die IEN wird auf den Zollanmelder ausgestellt, bei dem es sich um Ihren Logistikvertreter oder einen Spediteur handeln kann. Wenn Sie einen Spediteur beauftragen, kann dieser Ihnen möglicherweise die IEN mitteilen. Es kann vorkommen, dass Sendungen keine IENs zugewiesen werden oder Sie keinen Zugriff auf diese haben. Bitte wenden Sie sich zum Zeitpunkt der Einfuhr an Ihren Logistikanbieter/Transportdienst oder die Zollbehörde.

Weitere Informationen zum Import aus Ländern außerhalb der EU in das Vereinigte Königreich erhalten Sie von der HMRC hier.

Was kann ich tun, wenn ich die Import Entry Numbers (IEN) für einige oder alle meiner Sendungen nicht erhalte?

Es gibt eine Reihe von Szenarien, in denen Sie möglicherweise keine IEN für eine Sendung an ein britisches Amazon-Versandzentrum erhalten. Wenn Sie über keine IEN für eine Sendung verfügen, müssen Sie diese nicht eingeben.

Was geschieht mit den angegebenen Import Entry Numbers (IENs) bei Amazon?

Amazon speichert alle uns zur Verfügung gestellten IENs. Die Steuerbehörde des Vereinigten Königreichs kann verlangen, dass wir die bereitgestellten IENs mitteilen, und sie kann überprüfen, in welchen Fällen IENs fehlen oder falsch sind.

Was ist der Unterschied zwischen Import Entry Numbers (IEN) und einem EORI (elektronisches Registrierungs- und Identifizierungssystem)?

Für den Warenverkehr mit Ländern in der EU ist eine EORI-Nummer erforderlich. Verkäufer erhalten EORI-Nummern von der HMRC und verwenden diese bei der Zollanmeldung. Ein EORI unterscheidet sich von einer IEN, da das EORI auf Unternehmensebene zugewiesen ist und für jede Sendung gleich bleibt. Die IEN sind jedoch für jede Sendung individuell. Weitere Informationen zum EORI finden Sie hier.

Wie sieht eine Import Entry Number (IEN) aus?

IENs der EU folgen keinem Standardformat von Zahlen und/oder Buchstaben. IENs können von verschiedenen EU-Zollbehörden ausgestellt werden und können je nach Importmethode variieren. In den Zollunterlagen können die IENs als "Importnummer", "Eintragsnummer" oder "Zolleintragsnummer" gekennzeichnet sein.

Wo kann ich meine Import Entry Numbers (IEN) eingeben?

Ab dem 1. April 2019 können Sie IENs für Sendungen eingeben, die bereits erstellt wurden und sich nicht im Status "Geschlossen", "Gelöscht" oder "Storniert" befinden, sowie für Sendungen, die am oder nach dem 1. April 2019 erstellt wurden. Sie müssen keine Details für Sendungen angeben, die geschlossen, gelöscht oder storniert wurden oder für Sendungen, die vor dem 1. April 2019 erstellt wurden. Auf der Seite Versandmenü sehen Sie neben jeder Sendung, die dem FHDDS unterliegt, einen IEN-Status, der anzeigt, ob der IEN-Eintrag vollständig, unvollständig oder für die Bearbeitung geschlossen ist. Sie können auf den IEN-Status klicken, um ein Feld zu öffnen, in dem Sie entweder die der Sendung entsprechenden IENs eingeben oder angeben können, dass Sie keine IENs für die Sendung haben. Sobald Sie Ihren IEN-Eintrag gespeichert haben, wird der IEN-Status "vollständig" angezeigt.

Wie viel Zeit habe ich, um meine Import Entry Numbers (IEN) einzugeben?

Sie haben nach der Erstellung einer Sendung 240 Tage Zeit, um zum Versandmenü zu gehen und alle relevanten IENs hinzuzufügen, die Sie möglicherweise für diese Sendung erhalten haben. Nach 240 Tagen ab Erstellung der Sendung wird der IEN-Status "für die Bearbeitung geschlossen" angezeigt. Dann können Sie Ihren IEN-Eintrag zwar noch sehen, aber Sie können keine Änderungen mehr vornehmen.

Was passiert, wenn ich eine falsche Import Entry Number (IEN) bearbeiten oder eine fehlende IEN hinzufügen möchte, nachdem das Zeitfenster für die Bearbeitung von 240 Tagen geschlossen wurde?

Nach 240 Tagen wird der IEN-Eintrag für die Bearbeitung gesperrt und Amazon speichert die zur Verfügung gestellte IEN. Die Steuerbehörde des Vereinigten Königreichs kann verlangen, dass wir die bereitgestellten IENs mitteilen, und sie kann überprüfen, in welchen Fällen IENs fehlen oder falsch sind.

Wenn ich mehrere Import Entry Numbers (IENs) für eine Sendung habe, in welchem Format sollte ich diese eingeben?

Sie können mehrere IENs für eine Sendung in das IEN-Eingabefeld eingeben und diese durch Komma, Leerzeichen oder Zeilenumbruch trennen.

Beispiel 1:

ABC123, BCD345 (durch Komma getrennt)

Beispiel 2:

ABC123 BCD345 (durch Leerzeichen getrennt)

Beispiel 3:

ABC123

BCD345 (durch Zeilenumbruch getrennt)

Kann ich IENs bearbeiten, die ich zuvor bereitgestellt habe?

Ja, Sie können einen gespeicherten IEN-Eintrag innerhalb von 240 Tagen nach der Sendungserstellung bearbeiten. Nach 240 Tagen wird der IEN-Eintrag für die Bearbeitung gesperrt.

Kann ich IENs in großer Menge hochladen?

Es ist derzeit nicht möglich, mehrere IENs gleichzeitig hochzuladen.

Ich bin ein Verkäufer im Vereinigten Königreich oder in der EU. Inwiefern bin ich betroffen?

Amazon ist nur dazu verpflichtet, Informationen von Verkäufern außerhalb der EU zu speichern. Das bedeutet, dass die Verordnung nur Verkäufer betrifft, die kein registriertes Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich oder in der EU haben (eine vollständige Liste der EU-Länder finden Sie hier). Wenn Ihr Unternehmen in der EU ansässig ist, sind Sie nicht betroffen.

Anmerkung: Amazon kann Sie während des Wareneingangs dazu auffordern, IENs anzugeben, selbst wenn Sie ein registriertes Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich oder in der EU haben. Sie müssen keine IENs angeben, wenn Ihr Unternehmen in der EU oder im Vereinigten Königreich ansässig ist.

Ich bin ein Verkäufer, der nur Versand durch Verkäufer verwendet. Inwiefern bin ich betroffen?

Das FHDDS gilt speziell für Versandzentren im Vereinigten Königreich in Bezug auf Waren, die nicht aus der EU stammen und im Auftrag von Verkäufern außerhalb der EU im Vereinigten Königreich gelagert werden. Wenn Sie die Services von Versand durch Amazon nicht nutzen, haben diese Änderungen daher keine Auswirkungen auf Sie.

Was ist mit Waren, die ich in einem Nicht-Amazon-Versandzentrum im Vereinigten Königreich lagere?

Alle Versandunternehmen im Vereinigten Königreich müssen über eine Bestätigung der britischen Steuerbehörde HMRC verfügen, dass sie die Lizenzanforderungen des FHDDS erfüllen. Wenn Sie nach dem 1. April 2019 Waren außerhalb von Versand durch Amazon in einem nicht genehmigten Versandzentrum lagern, kann es sein, dass Ihre Waren von der britischen Steuerbehörde HMRC beschlagnahmt werden. Wenden Sie sich bezüglich Waren, die in Nicht-Amazon-Versandzentren im Vereinigten Königreich gelagert werden, direkt an Ihren Lagerbetreiber, um zu bestätigen, dass das Versandzentrum unter dem FHDSS registriert ist.

Was ist, wenn meine Ware aus der EU nach Großbritannien versendet wurde?

Amazon ist verpflichtet, alle Importnummern von Waren, die nicht aus der EU stammen und aus einem Nicht-EU-Land in das Vereinigte Königreich importiert wurden, zu speichern. Wenn Waren in ein EU-Land importiert oder in ein EU-Land verkauft wurden, fallen diese Waren nicht unter das FHDDS. Wenn Sie uns darüber informieren möchten, dass eine Sendung nicht für das FHDDS relevant ist, bestätigen Sie dies auf der Seite Versandmenü (siehe oben unter "Wo kann ich meine Import Entry Numbers (IEN) eingeben?"). Weitere Informationen zum Import aus Ländern außerhalb der EU in das Vereinigte Königreich erhalten Sie von der HMRC hier.

Meine Waren wurden von Amazon in das Vereinigte Königreich verschoben (z. B. bei Verkäufern mit paneuropäischem Versand durch Amazon). Inwiefern bin ich betroffen?

Amazon ist verpflichtet, Unterlagen über alle Waren zu führen, die von außerhalb der EU in das Vereinigte Königreich importiert wurden. Wenn Ihre Waren durch Amazon von einem EU-Land in das Vereinigte Königreich verschoben wurden, einschließlich der Umlagerung mit dem paneuropäischen Versand durch Amazon des Europäischen Versandnetzwerks (EFN), ist Amazon nicht verpflichtet, Aufzeichnungen zu diesen Waren zu führen.

Welche Verpflichtungen erlegt das FHDD Amazon als zugelassenem Logistikzentrumbetreiber auf?

Amazon ist verpflichtet, die Steuerbehörde HMRC darüber in Kenntnis zu setzen, wenn bekannt ist oder Grund zu der Annahme besteht, dass ein Verkäufer die Umsatzsteuer- und Zollverpflichtungen des Vereinigten Königreichs im Zusammenhang mit importierten Waren nicht erfüllt. Wenn Amazon Ihnen gegenüber einen solchen Grund für den Verdacht auf Nichteinhaltung hat, und dieser auch nach 60 Tagen weiterhin besteht, ist Amazon dazu verpflichtet, die Erbringung von Versanddienstleistungen für Ihre Waren einzustellen. Ein Verstoß gegen die Einhaltung dieser Verpflichtungen kann dazu führen, dass Amazon für jeden Verstoß eine Strafe in Höhe von 3.000 GBP zahlen muss und dass Amazon die Lizenz entzogen wird.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates