Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

So können Sie auf der Seite "Lagerbestand verwalten" Bestandsgrenzwerte einrichten

Richtlinien und Anforderungen Funktionen und Gebühren Lagerbestand mit Versand durch Amazon verwalten Statistiken Hilfsmittel
Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie automatische Benachrichtigungen einstellen können, die Sie darauf aufmerksam machen, wenn Ihr Lagerbestand die vorher von Ihnen festgelegten Bestandsgrenzen unterschreitet.

Die Funktion "Bestandsgrenzwerte definieren" bietet Ihnen eine einfache und effiziente Verwaltung Ihres Lagerbestandes in den Amazon -Versandzentren, ohne diesen regelmäßig manuell überprüfen zu müssen. Sie können den Bestandsgrenzwert, zu welchem eine Benachrichtigung an Sie versendet werden soll, individuell für einzelne Artikel oder für eine Artikelgruppe festlegen. Sobald die von Ihnen bestimmte Bestandsgrenze erreicht wurde, die Sie entweder durch eine Anzahl von Einheiten oder durch “abgedeckte Wochen” (Anzahl der Wochen für die verkaufbarer Lagerbestand vorrätig ist, basierend auf Ihren Verkäufen der letzten 30 Tagen) definieren können, informieren wir Sie per E-Mail (Versand durch Amazon – Aufforderung zur Bestandsauffüllung).

Tipps für das Festlegen eines Bestandsgrenzwertes

Wenn Sie einen Bestandsgrenzwert für einzelnen Produkte festlegen, empfehlen wir Ihnen, einen Wert basierend auf Ihrer Verkaufszahl und der Zeit, die Sie brauchen, um Artikel zu bestellen und sie zum Auffüllen des Lagerbestands an Amazon zu senden, zu wählen. Ein Beispiel: Sie verkaufen von einem Ihrer Artikel durchschnittlich 100 Stück die Woche und benötigen für die Bestellung und das Auffüllen dieses Artikels zwei Wochen. Es empfiehlt sich hier, einen Bestandsgrenzwert von 300 Stück festzulegen. Erreicht der vorrätige Lagerbestand in unseren Amazon-Versandzentren den von Ihnen gesetzten Wert 300 Stück, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Sie haben somit 3 Wochen Zeit, den Artikel bei Ihrem Händler nachzubestellen und ihn an die Amazon-Versandzentren zu versenden. Ihr Artikel bleibt somit jederzeit für Kunden verfügbar.

Wenn Sie Ihre Bestandsgrenzwerte in Bezug auf den wöchentlichen Bedarf festlegen, empfehlen wir Ihnen ebenfalls, die Anzahl der Woche auszuwählen, die nötig sind, um die Produkte zu bestellen und diese an die Amazon-Versandzentren zu liefern einschließlich des Zeitraums, bis sie dort für den Verkauf verfügbar sind.

Grenzwerte für die Benachrichtigung definieren

  1. Klicken Sie im Tab Lagerbestand auf Lagerbestand verwalten.
  2. Bestimmen Sie über die Seite Von Amazon versandter Lagerbestand, die Artikel, für welche Sie einen Grenzwert für eine Benachrichtigung definieren möchten.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü Auf ausgewählte Elemente anwenden die Option "Alarm für Bestandsgrenzwerte definieren" und klicken Sie auf "Los".
  4. Geben Sie auf der Seite Alarm für Bestandsmenge definieren den entsprechenden Grenzwert in das Feld Bestandsgrenzwert für Alarm ein. Sie können für jedes Angebot wählen, ob Sie den Grenzwert für die Anzahl der Wochen oder die Anzahl der Artikel eingeben wollen. Bitte geben Sie dann in das Feld "Bestandsgrenzwert für Arlarm" lediglich die entsprechende Zahl ein.

Kennzeichnung der festgelegten Grenzwerte

Alle Angebote, die Sie mit einem Bestandsgrenzwert versehen haben, sind auf der Seite Von Amazon versandter Lagerbestand gekennzeichnet. Eine goldene Glocke erscheint in der Spalte verkaufbar unmittelbar neben der Menge. Sobald der verfügbare Bestand den gesetzten Bestandsgrenzwert erreicht hat, ändert die Glocke ihre Farbe in rot.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates