Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Feedverarbeitungsdauer optimieren

Beachten Sie die folgenden Tipps für eine möglichst zügige Verarbeitung von Feeds:

  1. Vermeiden Sie es, zahlreiche Feeds mit jeweils nur wenigen Datensätzen zu senden. Versuchen Sie möglichst, die Daten zu kombinieren, und weniger häufig und dafür größere Feeds zu übermitteln.
  2. Laden Sie nur Daten zu Produkten hoch, die Sie aktualisiert haben, nicht Ihren gesamten Lagerbestand.
  3. Laden Sie Feeds des gleichen Typs einzeln hoch und lassen sie zwischen gleichen Feeds mindestens 20 Minuten vergehen.
  4. Halten Sie die Dateigröße kleiner als 10 MB.

Verarbeitung verschiedener Feed-Typen

Um sicherzustellen, dass Aktualisierungen in derselben Reihenfolge durchgeführt werden, in der Sie uns die Bestellfeeds gesendet haben, erstellen wir pro Feedtyp separate Feeds, die einzeln nacheinander verarbeitet werden (Ausnahmen siehe unten).

Bei Feeds, die tabstopp-getrennte Textdateien verwenden, werden die Feeds jedes Verkäufers in die folgenden Feed-Typen aufgeteilt und pro Typ separat und einzeln nacheinander verarbeitet (Ausnahmen siehe unten):

  1. Aktualisierungen von Angeboten, einschließlich Produkt-, Preis- und Lagerbestands-Aktualisierungen
  2. Versandbestätigungen
  3. Erstattungen zu Bestellungen (hier ist die parallele Verarbeitung mehrerer Feeds möglich)

Bei XML-Feeds werden die Feeds jedes Verkäufers in die folgenden Feed-Typen aufgeteilt und pro Typ separat und einzeln nacheinander verarbeitet (Ausnahmen siehe unten):

  1. Produkt-Aktualisierungen
  2. Preis-Aktualisierungen
  3. Lagerbestands-Aktualisierungen
  4. Bestellbestätigungen (Post-Order Acknowledgement)
  5. Erstattungen zu Bestellungen (hier ist die parallele Verarbeitung mehrerer Feeds möglich)

Laden Sie Feeds des gleichen Typs einzeln hoch und lassen sie zwischen gleichen Feeds mindestens 20 Minuten vergehen. Feeds verschiedener Feedtypen können gleichzeitig verarbeitet werden. Wenn Sie zum Beispiel 10 Angebots-Feeds und anschließend einen Versandbestätigungs-Feed senden, kann die Verarbeitung des Versandbestätigungs-Feeds bereits starten, wenn die Angebots-Feeds noch nicht abgeschlossen sind.

Ablauf der Feedverarbeitung

Die folgenden Verarbeitungsschritte laufen bei allen Ihren Feeds ähnlich ab:

  1. Der Feed wird der Warteschlange hinzugefügt, falls sie vorher schon Feeds des gleichen Typs übermittelt haben (Ausnahme: Erstattungsfeeds) und diese noch nicht vollständig verarbeitet sind.
  2. Sobald alle vorher anstehenden Feeds abgeschlossen sind, wird mit der Verarbeitung des aktuellen Feeds begonnen.
  3. Die Feed-Daten werden verarbeitet und die Aktualisierungen durchgeführt.
  4. Fehler bei der Feedverarbeitung werden im Verarbeitungsbericht des Feeds protokolliert.

Wenn Sie die Verarbeitungszeit Ihrer Feeds grundsätzlich optimieren möchten, versuchen Sie zu erreichen, bei der Gesamtzahl Ihrer Feeds die Schritte 1, 2 und 4 insgesamt möglichst wenige Male durchlaufen werden. Jeder dieser Schritte verlängert die Gesamtverarbeitungszeit; Schritt 2 kann bei einem kleinen Feed genauso lang dauern wie bei einem umfangreichen Feed.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates