Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Verkaufen bei Amazon – Was Sie wissen sollten

Nachdem Sie jetzt den Verkäufervertrag für Verkäufer bei Amazon und die dazugehörigen Richtlinien gelesen haben, stellen wir Ihnen hier weitere Informationen bereit, die für ein erfolgreiches Verkaufen bei Amazon sehr wichtig sind.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass neue Verkäufer bei Amazon, die bereits Erfahrung mit anderen Amazon Verkaufsservices haben, davon ausgehen, dass alle Verkaufsservices gleich sind. Einige sind der Meinung, dass die Details im Verkäufervertrag oder in den Programm- und anderen Richtlinien nicht so wichtig sind, und schenken diesen nur wenig Beachtung. Daher erhalten wir Mitteilungen von Verkäufern, die mit "Ich wusste nicht, dass ich..." beginnen.

Wir möchten vermeiden, dass Sie in dieselbe Situation geraten. Daher haben wir einige Informationen für Sie zusammengestellt, die von neuen Verkäufern häufig übersehen werden.

Ihr Verkäuferkonto

Was Sie wissen sollten
  • Wenn Sie sich als Verkäufer bei Amazon registrieren, erstellen Sie ein einziges Verkäuferkonto für Ihr Unternehmen.
    Wichtig: Es ist verboten, mehrere Verkäuferkonten zu unterhalten.
  • Stellen Sie klare und detaillierte Informationen zu Ihren Richtlinien bereit, damit Kunden Vertrauen in Ihr Unternehmen aufbauen.
  • Beachten Sie, dass Ihre Rückgaberichtlinien für Käufer mindestens genauso vorteilhaft wie die Rückgaberichtlinien von Amazon sein müssen. Weitere Informationen finden Sie im Bereich Kundenservice unten auf dieser Seite.
Was Sie beachten sollten
  • Geben Sie den Unternehmensnamen an, der bei Amazon angezeigt wird, damit Kunden sich an Ihr Unternehmen erinnern.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und eventuell Telefonnummer) aktuell sind, damit wir Sie kontaktieren können, falls erforderlich.
  • Achten Sie für Zahlungen und Abrechnungen auf die Aktualität von Konto- und Kreditkartendaten
  • Stellen Sie Versand- und Rückgaberichtlinien bereit, damit Kunden Vertrauen in Ihr Unternehmen aufbauen.
  • Geben Sie an, ob und welche Geschenkoptionen (Verpackung, Nachricht) Sie anbieten.
  • Laden Sie Ihr Logo in Ihrem Verkäuferkonto hoch – Das Logo Ihres Händlershops muss genau 120 x 30 Pixel groß sein.
  • Geben Sie nur Informationen zu Ihrem Unternehmen an, die für dessen Betrieb bei Amazon relevant sind.
  • Legen Sie die Versandtarife fest, damit Ihre Kunden wissen, wie hoch Ihre Versandkosten sind.
Was Sie vermeiden sollten
  • Mehrere Verkäuferkonten anlegen
  • Geben Sie keine Website-URLs in Produkt-Feeds, Unternehmensnamen oder andere Unternehmensinformationen an, die Kunden auf Ihre oder eine Drittanbieter-Website weiterleiten

Produkte anbieten

Was Sie wissen sollten
  • Das Anbieten von Produkten in den richtigen Kategorien und mit den richtigen Informationen ist für ein positives Einkaufserlebnis der Kunden und eine gute Verkäuferleistung von entscheidender Bedeutung.
  • Alle Ihre Angebote müssen den Standards entsprechen, die im Styleguide speziell für Ihre Kategorie beschrieben sind.
  • Amazon-Kunden erwarten, dass ihre Bestellungen ordentlich verpackt sind und pünktlich ankommen.
  • Produktdetailseiten sind nicht das Eigentum einzelner Verkäufer. Produkttitel, Bild und Angaben müssen sich speziell auf das Produkt selbst beziehen, nicht auf ein einzelnes Produkt oder Werbeaktionen eines Verkäufers.
  • Legen Sie Ihre Versandkosten, Verkaufspreise und Werbeaktionen in Seller Central fest. Geben Sie diese Informationen nicht in den Details Ihrer Produktangebote an.
Was Sie beachten sollten
Produkttitel
  • Geben Sie nur Informationen zum entsprechende Produkt an.
  • Formulieren Sie kurz und prägnant, aber achten Sie darauf, dass alle wichtigen Informationen enthalten sind.
  • Maximal 100 Zeichen
  • Beginnen Sie, wo zutreffend, mit der Produktmarke, nicht mit dem Verkäufer.
  • Geben Sie eine Modellnummer an, falls verfügbar.
  • Verwenden Sie das Nur-Text-Format (keine HTML-Formatierung).
  • Achten Sie auf korrekte Groß- und Kleinschreibung.
  • Verwenden Sie Ziffern ("2" anstelle von "zwei").

Bilder

  • Dürfen nur das Produkt zeigen, das verkauft wird. Es dürfen keine Accessoires abgebildet sein, sondern nur das, was der Käufer tatsächlich auch erhält.
  • Verwenden Sie einen reinen weißen Hintergrund (RGB-Werte 255,255,255).
  • Stellen Sie Bilder mit 1.000 x 500 Pixel oder größer bereit.
  • Das Produkt muss mindestens 85 % der gesamten Bildfläche füllen.
  • Das Bild muss das Format JPEG (.jpg), TIFF (.tif), oder PNG (.png) haben. JPEG ist das bevorzugte Format.
  • Verwenden Sie professionelle Fotos.
Was Sie vermeiden sollten
Produkttitel
  • Marketinginformationen, Werbeaktionen oder andere Informationen, die nicht das Produkt selbst beschreiben (z. B.: "x % reduziert", Werbebotschaften, Verkäufer-URL oder Verkäufername im Titel)
  • Auswählen einer Kategorie für Ihr Produkt, die nicht mit der vorhandenen Amazon-Suchstruktur übereinstimmt
  • HTML-Code
  • KOMPLETTE GROSSSCHREIBUNG
  • Symbole (! * $ ?)

Bilder

  • Die Accessoires oder Requisiten abbilden, die nicht mit dem Produkt verkauft werden
  • Lifestyle-Bilder als Hauptbild, auf denen z. B. die Produkte verwendet werden
  • Ein einzelnes Bild, das mehrere Farben oder Ansichten des Produkts zeigt
  • Farbige Hintergründe
  • Grafiken, Zeichnungen oder animierte Bilder sind unzulässig
  • Rahmen, Wasserzeichen, Text, URLs oder das Logo oder der Name des Verkäufers auf den Bildern
  • Nacktheit
  • Schaufensterpuppen

  1. Zeichnungen oder künstlerische Darstellungen

Kundenbestellungen

Was Sie wissen sollten
  • Wenn Sie Ihr Verkäuferkonto einrichten, erhalten Sie Informationen zu den Erwartungen hinsichtlich des Versands, die Sie bei der Planung Ihrer Abläufe für die Auftragsabwicklung und den Versand berücksichtigen sollten. Sie werden auch darüber informiert, dass Sie Amazon den Versand Ihrer Aufträge bestätigen müssen, damit wir die Kunden über den Status ihrer Bestellungen informieren und eine Abbuchung entsprechend der gewählten Zahlungsweise veranlassen können.
  • Sie müssen Amazon den Versand des Produkts bestätigen, damit Sie eine Zahlung erhalten. Diese Bestätigung führt dazu, dass Amazon eine Versandbestätigungs-E-Mail an den Käufer sendet, und dient dazu, den voraussichtlichen Liefertermin festzulegen.
  • Sie müssen Medienprodukte (Bücher, Musik, DVDs und Videos) innerhalb von 2 Werktagen versenden. Nicht-Medien-Produkte müssen gemäß des von Ihnen angegebenen frühesten Versanddatums versendet werden.
Was Sie beachten sollten
  • Überprüfen Sie die voreingestellten Versandeinstellungen und passen Sie diese Ihrem Versandmodell an.
  • Überprüfen Sie Ihr Verkäuferkonto mindestens einmal täglich auf neue Bestellungen.
  • Planen Sie Bestellberichte, um Bestellungen und Bestellinformationen nachzuverfolgen.
  • Versenden Sie Produkte, die in die Intimsphäre des Kunden eingreifen (z. B. Artikel aus dem Bereich Erotik), in einer zusätzlichen, neutralen Umverpackung und nicht ausschließlich in der Verpackung des Produkts.
Was Sie vermeiden sollten
  • Beilage von Marketinginformationen oder Werbematerialien zum Verpackungsmaterial
  • Auf E-Mail-Benachrichtigungen verlassen – E-Mails können verloren gehen oder gelöscht werden

Kundenservice

Was Sie wissen sollten
  • Die Rückgaberichtlinien von Amazon ermöglichen die Remission neuer, ungeöffneter Artikel innerhalb von 30 Tagen und deren vollständige Erstattung. Sie müssen diese Rücksendungen akzeptieren und eine Erstattung veranlassen, in Übereinstimmung mit den Rückgaberichtlinien von Amazon.
  • Amazon sendet alle Bestell- und Versandbestätigungs-E-Mails an die Kunden. Sie dürfen diese nicht versenden. Damit soll vermieden werden, dass widersprüchliche Nachrichten versandt werden und den Kunden verwirren. Denken Sie daran, dass Ihre Kommunikation mit dem Kunden beim Verkauf bei Amazon sehr gering ist, da die meiste Kommunikation im Verkaufsprozess von Amazon übernommen wird.
  • Sie dürfen keine Verkaufs- und Werbemitteilungen an Amazon-Kunden senden oder diese auf irgendeine Weise vom Amazon-Verkaufsprozess umleiten, auch nicht in ansonsten zulässiger Kommunikation, z. B. Antworten auf Anfragen der Käufer zu Ihren Produkten oder einer Bestellung.
Was Sie beachten sollten
  • Sie sollten alle Bestellungen innerhalb der angekündigten Zeit und termingerecht versenden. Achten Sie darauf, dass Sie genau die Artikel versenden, die Sie zum Verkauf angeboten haben.
  • Erläutern Sie Ihre Richtlinien und Prozesse für Versand, Warenrücksendung und Erstattung klar und deutlich und stellen Sie weitere relevante Informationen bereit.
  • Schicken Sie den Kunden keine Nachrichten, mit Ausnahme der erforderlichen Benachrichtigungen zur Bestellabwicklung und dem dazugehörigen Kundenservice.
  • Antworten Sie schnell auf Käuferanfragen zum Bestellstatus.
  • Beachten Sie, dass Kunden von Ihnen denselben Kundenservice wie von Amazon erwarten. Wenn Sie diesen Anspruch nicht erfüllen, müssen Sie sich eventuell auf einige unzufriedene Kunden einstellen.
  • Seien Sie höflich und geduldig, wenn Kunden Informationen, Warenrücksendungen oder Erstattungen anfordern.
Was Sie vermeiden sollten
  • Bestechung der Kunden für positive Bewertungen
  • Verwenden der E-Mail-Kundenkommunikation zu Marketingzwecken oder um Käufer auf Ihre eigene Website oder eine Website eines Drittanbieters zu leiten

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2019, Amazon.com, Inc. or its affiliates