Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Richtlinien und Leitfäden zu Erotikartikeln

Wenn Sie Erotikartikel auf einer der 6 europäischen Marketplace-Sites (UK, DE, FR, ES, IT und NL) anbieten möchten, müssen Sie den folgenden Richtlinien entsprechen.

Produkte, die den Richtlinien unterliegen: Jedes Produkt, das aufgrund seiner Beschaffenheit, des Aussehens, des Namens oder der Beschreibung einen offenbar sexuellen oder nicht jugendfreien Verwendungszweck hat. Zu den Produkten in dieser Kategorie gehören unter anderem:

Produktkategorie Beispielprodukte
Safer Sex Kondome, Gleitmittel, Spermizide und Einläufe
Sexspielzeug Sexpuppen, Dildos, Vibratoren, Intim-Massagegeräte, Sexspiele, Penispumpen, Masturbationshilfen für Männer, Analplugs, Analkugeln und Liebeskugeln
Fesseln & Bondage Brustwarzenklemmen, Keuschheitsgürtel, Knebel, Mundsperrer, Intimklopfer, Peitschen, Sexfedern, Brustwarzenschmuck, Genitalschmuck, Penisringe, Bondage-Kleidung und -Schmuck wie Halsbänder und Handgelenkketten
Fetischkleidung Kleidung und Accessoires, die sexuell aufreizend sein sollen; Unterwäsche mit offenem Schritt; durchsichtige Kleidung, die Brüste oder Genitalien zeigt; Latex-Bodys oder ähnliche Kleidung
Sinnesfreuden Essbare Unterwäsche, erotische Massageöle, erotische Badeöle, Pheromonkerzen
Sexmöbel Schaukeln, Rampen und Kissen
Luststeigernde Mittel Genitalsensibilitatoren, Genitalsauggeräte, Penispumpen, potenzsteigernde Pillen, Brustwarzen- und Analstimulatoren
Scherzartikel Scherzartikel für Erwachsene in Form von Genitalien, z. B. Spielzeug, Sammelobjekte, Seifen, Schlüsselanhänger, Party-Gags oder Lebensmittel

Anmerkung: Wenn Sie die nachfolgenden Richtlinien nicht einhalten, kann dies den Entzug Ihrer Verkaufsberechtigung zur Folge haben.
Anmerkung: Das Anbieten und Verkaufen von realistischen/lebensechten Sexpuppen (einschließlich Masturbatoren mit Kopf oder Köpfe für Sexpuppen sowie Unterkörper-Sexpuppen mit Beinen/Füßen) ist verboten. Aufblasbare Puppen, die nicht mit Bildern realistisch aussehender Sexpuppen beworben werden, sind davon ausgeschlossen.

Alle Angebote für Erotikartikel müssen den folgenden Bestimmungen entsprechen:

  1. Allgemeines:
    • Nur im Zustand "Neu": Erotikprodukte dürfen ausschließlich im Neuzustand angeboten werden.
    • Ablaufdatum: Das Ablaufdatum muss auf allen entsprechenden Produkten deutlich gekennzeichnet sein.
  2. Anstößige Inhalte sind verboten.
    • Sprachliche Inhalte:
      • Es darf keine beleidigende, obszöne oder anstößige Sprache verwendet werden.
      • Keine Begriffe, die im Zusammenhang mit Minderjährigen stehen, z. B. jung, Kind, Mädchen, Junge, Schule, Teenager, Kinder und Baby.
    • Bilder (Beispiele für Bilder finden Sie im Styleguide für Erotikartikel.)
      • Kein Produkt am Model – das Produkt darf nicht an einem Model präsentiert werden und Produktbilder dürfen keine Personen oder Teile des menschlichen Körpers abbilden (einschließlich der Hände). Falls es sich beim Produkt selbst um einen Körper oder um ein Körperteil handelt, darf es auf Bildern gezeigt werden. Dies gilt auch für Bilder auf der Produktverpackung. Dessous dürfen an einem Model gezeigt werden, allerdings nicht auf dem Hauptbild. Die Darstellung nackter menschlicher Körper oder Körperteile (z. B. Brustwarzen) ist verboten.
      • Die Bilder dürfen keine Interaktion mit den Produkten zeigen, weder von Menschen, von anderen Produkten oder von Symbolbildern. Dies gilt auch für Bilder auf der Produktverpackung. Penetration, Auseinanderziehen oder Zusammendrücken des Produkts ist ebenfalls verboten.
      • Texte, Logos, Grafiken oder Wasserzeichen sind auf dem Hauptbild nicht erlaubt, es sei denn, sie sind Teil des Produktdesigns und sind auf dem tatsächlichen Produkt aufgedruckt.
      • Es dürfen keine Mehrfachansichten desselben Produkts im Hauptbild gezeigt werden. Details oder Bilder im Foto sind nicht erlaubt.
      • Der Hintergrund des Hauptbilds muss weiß sein.
      • Das Produkt muss mindestens 65 % des Rahmens des Hauptbilds ausfüllen (horizontale oder vertikale Produkte müssen 65 % der Bildfläche bedecken).
      • Verschwommene und verpixelte Bilder oder Bilder mit gezackten Rändern sind verboten. Kantenbeschneidung ist ebenfalls verboten.
      • Alle Produktbilder müssen die Produkte in neutraler Position zeigen. Dies gilt auch für Bilder auf der Produktverpackung: keine sexuell anregende Inszenierung von Produkten, auch nicht auf der Produktverpackung. Ein suggestiver Hintergrund (Bett, Sofa usw.) sowie Kleidung, die mit Kindern oder Teenagern assoziiert werden kann, ist ebenfalls verboten. Außerdem sind frontale Nacktdarstellungen verboten. Das Produkt muss in einem leichten Winkel gezeigt werden.
      • Kindesmissbrauch: Produkte mit Abbildungen von Kindern unter 18 Jahren (oder älter, je nach vor Ort geltenden Rechten) in sexuell anregender Pose sind verboten.
    • Suchbegriffe:
      • Verwenden Sie keine Begriffe, die sich nicht direkt auf das Produkt oder auf die Produktgruppe beziehen. Zum Beispiel: Outdoor-Grill
      • Verwenden Sie keine Begriffe, die sich auf Minderjährige beziehen. Beispiel: jung, Kind, Mädchen, Junge, Schule, Teenager, Kinder und Baby.
      • Es darf keine beleidigende, obszöne oder anstößige Sprache verwendet werden.
    • Produktvideos:
      • Die Bildrichtlinien gelten auch für Produktvideos.
      • Grafiken oder andere abstrakte Abbildungen, die den Bildrichtlinien entsprechen, sind erlaubt, um das Produkt und dessen Gebrauch zu erklären.
      • Alle Erklärungen in Form von Bild und Text müssen sich auf das Produkt beziehen.
      • Schauspieler dürfen das Produkt nicht mit obszöner oder anstößiger Sprache beschreiben. Schauspieler dürfen nicht vorführen, wie das Produkt verwendet wird.
  3. Kategorisierung:
    • Die Produkte müssen unter "Drogerie & Körperpflege" angeboten werden.
    • Das Attribut "feed_product_type" muss bei Erotikartikeln auf "Erotik" eingestellt werden, außer bei Kondomen und Gleitmitteln. Für Kondome und Gleitmittel muss "feed_product_type" auf "Health Misc" eingestellt werden.
  4. Produktlieferungen:
    • Sie müssen alle geltenden Gesetze oder Lieferbeschränkungen für nicht jugendfreies Material einhalten.
    • Die Produkte müssen sicher beim Kunden ankommen.
    • Kondome müssen in einem Karton verschickt werden und dürfen nicht in Papierumschlägen oder ähnlichen losen Paketen versendet werden.

Die vollständigen Richtlinien sowie Beispiele für Bilder finden Sie hier.

Wir bitten Sie, diese Bestimmungen aufmerksam zu lesen und Ihre Produkte entsprechend anzupassen.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates