Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Transaktionslimits und Kontoüberprüfungen

Umsatzgeschwindigkeit

Als Schutzmaßnahme von Kunden überprüft Amazon die Umsatzgeschwindigkeit – die Anzahl und die Dollarbeträge der Transaktionen eines Verkäufers in einem bestimmten Monat.

Alle Verkäufer beginnen mit dem gleichen "Transaktionslimit". Dieses Limit basiert auf einem 28-tägigen rollenden Zyklus, d. h. nur Transaktionen innerhalb der letzten 28 Tage werden zur Bestimmung der aktuellen Absatzrate eines Verkäufers herangezogen.

Erhöhung des Transaktionslimits

Wenn Sie sich Ihrem aktuellen Transaktionslimit nähern oder es überschreiten, überprüfen wir Ihr Konto und erhöhen gegebenenfalls Ihr Transaktionslimit.  Es ist nicht nötig, Amazon zu kontaktieren, um Ihr Transaktionslimit zu erhöhen. Erhöhungen werden im Rahmen eines proaktiven Bewertungsprozesses gewährt oder verweigert.

Wir kontaktieren Sie per E-Mail, wenn wir während der Überprüfung Ihres Kontos Fragen haben. Wir behalten uns im Falle von Unstimmigkeiten das Recht vor, Ihre Verkaufsberechtigungen einzuschränken und/oder Auszahlungen zurückzuhalten.

Anmerkung: Während Ihr Konto überprüft wird, können neue Bestellungen in Ihrem Konto als Ausstehend angezeigt werden. Ausstehende Bestellungen haben keine Bestätigen- oder Abbrechen-Schaltflächen in Bestellungen verwalten und sie werden weder im Bestellbericht noch im Bericht zu noch nicht versandten Bestellungen angezeigt. Diese Bestellungen haben nicht den Status "Lieferbar" und können nicht versendet werden, auch wenn der Käufer sich direkt an Sie wendet.

Wenn wir Ihr Transaktionslimit erhöhen, werden ausstehende Bestellungen für den Versand verfügbar gemacht.

Anmerkung: Dies kann dazu führen, dass eine große Menge an lieferbaren Bestellungen auf der Seite Bestellungen verwalten gleichzeitig angezeigt werden. Wenn eine Erhöhung Ihres Transaktionslimits nicht genehmigt wird, werden wir Sie informieren.

Kontoprüfungen

Wenn wir im Rahmen einer Bewertung feststellen, dass Ihr aktueller Umsatz oder Ihr Lagerbestand nicht mit den Kundenbewertungen oder den bisherigen Verkäufen übereinstimmt, können wir Ihr Konto überprüfen. Wenn Ihr Verkäuferkonto geprüft wird, wird der Saldo auf Ihrem Konto vorübergehend eingefroren und Ihre Angebote ausgesetzt.

Wir wissen, dass Sie dieser Prozess sehr einschränkt. Wir versuchen, die Prüfung Ihres Kontos schnellstmöglich abzuschließen und Ihre Verkaufsaktivitäten geringstmöglich zu unterbrechen. Die meisten Überprüfungen werden innerhalb von 30 Tagen abgeschlossen. Diesen Zeitraum können wir jedoch nach eigenem Ermessen verlängern.

Beschleunigung von Kontoprüfungen

Wenn Ihr Konto geprüft wird, können Sie den Prozess beschleunigen, indem Sie uns je nach Bedarf folgende Informationen senden:

  • Wie lange Sie bereits im Geschäft sind
  • Die Quellen Ihres Lagerbestands
  • Voraussichtliche monatliche Verkaufszahlen bei Amazon
  • Die Versandverfügbarkeit der Artikel
  • Die Adresse der Verkaufspunkte
  • Links zu anderen Websites, in denen Sie aktiv verkaufen
  • Sendungsverfolgungsdaten kürzlich versandter Bestellungen
  • Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Sie können uns Informationen zukommen lassen, indem Sie auf die Nachricht antworten, die wir Ihnen bezüglich Ihrer Prüfung geschickt haben. Diese finden Sie auf der Seite Benachrichtigungen im Abschnitt Kundenstatistiken Ihres Verkäuferkontos. Die Sendungsverfolgungsdaten sind ggf. unter Bestellungen verwalten abrufbar.

Sie können Ihre Käufer auch freundlich auffordern, Ihnen eine Bewertung in Ihrem Konto zu hinterlassen, sobald sie ihre Artikel erhalten haben. Käufer können auf www.amazon.de/feedback schnell und einfach Bewertungen abgeben.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates