Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Übersicht zu Feeds und Versand durch Amazon

Verwendung der Vorlage für Versand-Aufträge

Die Vorlage für Versand-Aufträge dient dazu, mehrere Aufträge für Bestellungen aus anderen Quellen als Amazon.de gleichzeitig zu erstellen und zu übermitteln.

Bevor Sie die Vorlage für Versand-Aufträge verwenden, überprüfen Sie die nachstehenden Anforderungen. Ihre Versand-Aufträge müssen folgende Bedingung erfüllen:
  • Einzel-SKU-Bestellungen nach Transaktionsnummer: Der einfache Datei-Feed unterstützt derzeit nur Bestellungen einzelner SKUs. Sie können mehrere Einheiten einer einzelnen SKU pro Transaktionsnummer einreichen, doch unterstützt der einfache Datei-Feed nicht die mehrfache Verwendung der gleichen Transaktionsnummer. Wenn ein Kunde zwei verschiedene SKUs bestellt hat, müssen separate Sendungstransaktionsnummern vorliegen.
  • Versandoptionen: Sie können zwischen Standard- und Premiumversand wählen.
Sie finden die Vorlage für Versand-Aufträge, indem Sie zunächst auf der Seite “Von Amazon erfüllter Lagerbestand” beginnen, einen Versand-Auftrag zu erstellen. Auf der Seite Multi-Channel-Versand-Auftrag finden Sie dann in der rechten oberen Ecke einen Kasten “Auftrag mit Flatfile erstellen”. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Textdatei (Flatfile) hochladen”, um zur Seite Datei für Multi-Channel-Versand hochladen zu wechseln. Hier können Sie die Vorlagen herunterladen, fertige Flatfiles übermitteln sowie Datei-Status und Verlauf verfolgen.
  1. Öffnen Sie die Vorlage für Versand-Aufträge.
    • Die Registerkarte Anweisungen enthält eine Anleitung, die Sie zum späteren Nachschlagen ausdrucken können. Beachten Sie bei der Verwendung der Vorlage diese Anleitung.
    • Die Registerkarte Datendefinitionen enthält eine Erklärung für jede Spalte in der Vorlage für Versand-Aufträge. Machen Sie sich mit den Definitionen vertraut. Wir empfehlen, auch das Tabellenblatt "Datendefinitionen" auszudrucken, damit Sie beim Ausfüllen der Vorlage darauf zurückgreifen können.
    • Die Registerkarte Beispiel enthält Musterdaten für jede Spalte in der Vorlage für Versand-Aufträge.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Versand-Auftrag" (je nach Version heißt die Registerkarte in Ihrer Datei evtl. „Fulfillment-Auftrag“), um die eigentliche Vorlage anzuzeigen. Die Spaltenüberschriften in Fettdruck stellen Pflicht-Felder dar. Um Ihre Anforderung korrekt hochzuladen, müssen Sie alle Pflicht-Felder ausfüllen. Wenn Sie keine Daten für ein bestimmtes Feld haben, lassen Sie es leer (geben Sie nicht „Nicht zutreffend“ oder etwas Ähnliches ein). Auf der Registerkarte Beispiel finden Sie ein Upload-Beispiel. Sie können, falls Ihnen das hilft, Text fett und farblich markieren. Diese Formatierungen werden nicht exportiert und wirken sich nicht auf die Verarbeitung des Flatfiles aus.

  3. Speichern Sie Ihre Datei als tabstopp-getrennte .txt-Datei und laden Sie in Ihrem Verkäuferkonto hoch. Wir empfehlen, dass Sie die Datei speichern, um in Zukunft darauf zurückgreifen zu können.
    Hinweis: Wenn Sie das Flatfile für Versand-Aufträge zum ersten Mal hochladen, empfehlen wir, dass Sie einen einzigen Artikel zu Testzwecken hochladen. Wenn diese erfolgreich hochgeladen wurde, können Sie weitere Aufträge erstellen.

  4. Nach Einreichen des Datei-Feeds überprüfen Sie Bestellungen verwalten in Ihrem Verkäuferkonto, um zu gewährleisten, dass nach Einreichen der Bestellung keine Fehler aufgetreten sind. Folgende Fehlertypen werden bekanntermaßen beim Hochladen von einfachen Datei-Feeds nicht festgestellt:
    • Lieferungs-SLA nicht verfügbar: Lieferung an die Postleitzahl für eine bestimmte Bestellung ist im Service Level Agreement nicht verfügbar und führt zu einem Fehler, nachdem die Bestellung eingereicht wurde.
    • SKU nicht erkannt: Möglicherweise kann ein einfaches Datei-Feed zwar erfolgreich hochgeladen werden, die Bestellung verursacht jedoch nach dem Einreichen einen Fehler, wenn die SKU nicht erkannt wird. Dies wird nicht als Feed-Fehler angezeigt, sondern erscheint in Seller Central als Bestellung, die nicht verarbeitet würde.
    • SKU nicht im Lagerbestand verfügbar: Ist eine SKU nicht mehr im Lagerbestand verfügbar, kommt es zu einem Fehler.

Multi-Channel-Versand-Aufträge über Feeds stornieren

Falls Sie mehrere Aufträge stornieren möchten, haben Sie die Möglichkeit, dafür eine Datei hochzuladen.
  1. Gehen Sie auf die Seite Datei für Multi-Channel-Versand hochladen und klicken Sie auf „Auftrag stornieren“.
  2. Klicken Sie auf „Vorlage herunterladen“ und öffnen Sie die Datei oder speichern Sie sie auf Ihrem Rechner.
  3. Lesen Sie sich die Anweisungen und Datendefinitionen durch und geben Sie dann für jeden zu stornierenden Auftrag die Auftragsnummer des Multi-Channel-Versands in der Spalte "MerchantFulfillmentOrderID" an.
    Wichtig: Ihre MerchantFulfillmentOrderID muss exakt mit der Auftragsnummer Ihres ursprünglichen Versand-Auftrags übereinstimmen.
  4. Speichern Sie Ihre Datei im Format .txt, tabstopp-getrennt.
  5. Laden Sie Ihre Datei über die Seite Datei für Multi-Channel-Versand hochladen hoch.
  6. Überprüfen Sie den Status der Datei um sicherzustellen, dass Ihre Stornierungen fehlerfrei verarbeitet wurden.

Wenn Sie große Lagerbestandsmengen verwalten oder Ihr System durch ein Programm verwalten möchten, bietet Amazon einen definierten Satz von einfachen Datei-Feeds oder XML-Feeds zur Interaktion mit Ihren Lagerbestandssystemen. Dokumentation und Dateivorlagen sowie Informationen zur XML-Automatisierung finden Sie unter in den Hilfeseiten von Seller Central unter Lagerbestandsdateien herunterladen & hochladen und im Bereich XML-Automatisierung.

Weitere Hinweise zum Erstellen Ihrer Versand durch Amazon Lagerbestandsdateivorlage erhalten Sie im Abschnitt 4.3 Artikel mit Versand durch Amazon mittels Textdateivorlagen aufspielen.

Wenn Sie Feeds nutzen, um Ihre Angebote zu erstellen, können Sie über das Attribut FULFILLMENT_CENTER_ID Angebote mit Versand durch Amazon anlegen. Es handelt sich hierbei um eine neue Spalte in den bekannten Textdatei-Feeds, die für Artikel mit Versand durch Amazon angibt, welches Logistikzentrum für den Versand dieses Artikels zuständig ist. Wenn Sie „AMAZON_EU“ angeben, werden alle vorhandenen Angebote dieses Artikels mit Versand durch den Händler storniert. Sie können die Angebote wieder zu "Versand durch Händler" ändern, indem Sie die Datei nochmals übermitteln und dabei die Anzahl der Angebote angeben, aber die Spalte FULFILLMENT_CENTER_ID leer lassen oder den Wert „DEFAULT“ eintragen.

 
Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates