Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Einen Multi-Channel-Versandauftrag übermitteln oder stornieren

Mit Multi-Channel-Versand versendet Amazon Bestellungen, die über einen Ihrer Vertriebskanäle (außer einer Amazon-Website) aufgegeben wurden, mit Lagerbestand, den Sie an unsere Versandzentren senden. Andere Vertriebskanäle können Ihre eigene Website, Messen, soziale Medien und mehr umfassen. Sie übermitteln Amazon die Informationen zu Ihrem Multi-Channel-Versandauftrag und wir versenden die Bestellung. Kundenbestellungen für Artikel, die Sie über die Website von Amazon verkaufen, sind nicht für den Multi-Channel-Versand berechtigt, können jedoch von Amazon regulär über Versand durch Amazon versendet werden.

Wichtig: Bestellungen für Express- oder Priority-Versand, die nach 13:00 Uhr EST aufgegeben werden, werden am folgenden Werktag versendet. Multi-Channel-Versandaufträge für nicht vorrätige Artikel oder an ungültige Adressen werden auf der Seite Bestellungen verwalten als nicht erfüllbar angezeigt. Für nicht verkaufbare Bestellungen fallen keine Gebühren an, sie werden jedoch von uns nicht weiter bearbeitet. Wenn der Artikel wieder auf Lager ist oder wenn Sie eine gültige Lieferadresse haben, müssen Sie uns einen neuen Multi-Channel-Versandauftrag übermitteln.

Einen Multi-Channel-Versandauftrag übermitteln

Sie können Multi-Channel-Versandaufträge auf drei Arten übermitteln: einzeln, in großer Menge oder über API.

Multi-Channel-Versandaufträge einzeln übermitteln


  1. Wählen Sie auf der Seite Lagerbestand verwalten (Anmeldung erforderlich) die Artikel aus, die Sie mit aufnehmen möchten. Die maximale Anzahl an Artikeln für einen Multi-Channel-Versandauftrag liegt bei 250.
  2. Klicken Sie im Drop-down-Menü Aktion auf Versandauftrag erstellen.
  3. Geben Sie im Textfeld Versandadresse den Namen und die Anschrift des Kunden ein.
    Wichtig: Nach Übermittlung eines Auftrags kann die Lieferadresse nicht mehr geändert werden. Bestellungen, die Produkte enthalten, die als Gefahrgut identifiziert wurden, können nicht an ein Postfach gesendet werden.
  4. Optional, aber empfohlen: Geben Sie im Feld E-Mail-Adresse des Kunden die E-Mail-Adresse des Kunden ein, um bei Versand der Bestellung eine E-Mail-Bestätigung und Sendungsverfolgungsnummer zu verschicken.
  5. Geben Sie im Feld Bestellnummer vergeben die Bestellnummer ein.
  6. Unter Auf Packzettel drucken:

    • Prüfen Sie die Bestellnummer. Standardmäßig ist die Bestellnummer die gleiche wie die oben genannte Bestellnummer. Um eine andere Bestellnummer auf dem Packzettel zu verwenden, entfernen Sie das Häkchen im Kontrollkästchen Wie oben und geben Sie eine neue Nummer ein.
    • Wählen Sie im Feld Bestelldatum das Datum der Bestellung aus.
    • Optional: Geben Sie im Feld Kommentare eine Nachricht ein (bis zu 150 Zeichen).
    Tipp: Wenn Sie gekennzeichnete Packzettel möchten, lesen Sie bitte die Informationen unter Kennzeichnung für Multi-Channel-Versand

  7. Bestätigen Sie unter SKUs/Einheiten für den Auftrag, dass die Artikelliste korrekt ist.
  8. Geben Sie im Feld Artikel suchen und hinzufügen einen Titel, eine MSKU, eine ASIN oder eine FNSKU ein, um Artikel hinzuzufügen. Klicken Sie auf Suchen.
  9. Zum Löschen eines Produkts aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Löschen. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Wählen Sie unter Versandaktion wählen eine der folgenden Optionen aus:

    • Zurückhalten, um Lagerbestand für 2 Wochen zu reservieren. Diese Bestellung wird so lange nicht versendet, bis Sie die Auswahl ändern.
    • Versenden, um die Bestellung unverzüglich auszuführen.

  11. Wählen Sie unter Versandart auswählen die entsprechende Versandart aus.
    Wichtig: Expressversand ist für Postfachadressen nicht verfügbar.
  12. Prüfen Sie die Bestelldaten und Versandinformationen im Abschnitt Zusammenfassung des Auftrags. Zur Änderung der ausgewählten Informationen klicken Sie auf Ändern.
  13. Klicken Sie auf Bestellung aufgeben.

Mehrere Multi-Channel-Versandaufträge gleichzeitig übermitteln

Laden Sie die Vorlage Versandauftrag herunter, um Ihren Auftrag zu erstellen. Die Vorlage verfügt über 4 Tabellenblätter:

  • Anweisungen enthält Anweisungen in Bezug auf die Vorlage.
  • Datendefinitionen bietet eine Beschreibung der Spalten in der Vorlage.
  • Beispiel zeigt, wie die Tabelle ausgefüllt wird.
  • Versandauftrag enthält eine leere Tabelle für die Erstellung Ihres Auftrags.


  1. Lesen Sie die Anweisungen und Datendefinitionen sorgfältig durch.
  2. Befolgen Sie die Anweisungen, um die entsprechenden Informationen in die Tabelle einzufügen.
  3. Sortieren Sie Ihre Daten basierend auf in der Spalte MerchantFulfillmentOrderID. Dadurch werden alle Produkte des gleichen Auftrags zusammen gruppiert.
  4. Klicken Sie auf Datei und dann auf Speichern unter. Speichern Sie die Datei an einem von Ihnen gewünschten Speicherort. Geben Sie einen Dateinamen in das Textfeld Dateiname ein. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Dateityp die Option Text (tabulatorgetrennt) (*.txt) aus. Klicken Sie auf Speichern.
  5. Klicken Sie auf der Seite Datei für Multi-Channel-Versand hochladen unter Hochzuladende Datei auf Durchsuchen, um Ihre Datei zu finden und klicken Sie dann auf Öffnen. Klicken Sie auf Jetzt hochladen, um den Auftrag hochzuladen.
  6. Klicken Sie unter Dateistatus und Verlauf überprüfen auf Aktualisieren, um sich den Fortschritt des Uploads anzuschauen. Nach dem Hochladen der Datei überprüfen Sie den Bericht, der im Falle zusätzlicher Informationen, Fehler oder Warnungen erstellt wird. Drei häufige Fehlermeldungen:

    • Zustelltermin nicht verfügbar: Eine Lieferung an die jeweilige Postleitzahl ist nicht möglich.
    • SKU nicht erkannt: Wird die SKU nicht erkannt, wird dies als nicht verarbeitbarer Auftrag in Ihrem Verkäuferkonto angezeigt.
    • SKU OOS: Diese Fehlermeldung gibt an, dass eine SKU nicht vorrätig ist.

Multi-Channel-Versandaufträge mithilfe der Amazon Marketplace Web Service-API (MWS) übermitteln

Sie können auch Multi-Channel-Versandaufträge absenden, indem Sie den Abschnitt API zum Versand von ausgehenden Sendungen des Amazon Marketplace Web Service (MWS) verwenden.

  • Erstellen Sie eine Vorschau potenzieller Versandaufträge und lassen Sie sich geschätzte Versandkosten und Versanddaten auf Grundlage der gewählten Versandart anzeigen.
  • Erhalten Sie für alle bestehenden Versandaufträge detaillierte Informationen auf Artikel-, Versand- und Auftragsebene.
  • Senden Sie Artikel, deren Versand Sie über Amazon MWS abgewickelt haben, an das Logistikzentrum zurück.

Einen Multi-Channel-Versandauftrag stornieren

Sie können jeden Multi-Channel-Versandauftrag stornieren, der sich im Status In Planung, Ausstehend oder In Bearbeitung befindet. Multi-Channel-Versandaufträge, die vor dem Versand erfolgreich storniert wurden, werden Ihnen nicht berechnet. Sollten einige Artikel der Bestellung bereits versendet worden sein, fallen für diese versendeten Artikel Versandgebühren an.

Multi-Channel-Versandaufträge einzeln stornieren


  1. Klicken Sie auf der Seite Bestellungen verwalten auf die Bestellnummer.
  2. Klicken Sie unter Bestelldetails für Multi-Channel-Versandaufträge auf Bestellung stornieren.

Mehrere Multi-Channel-Versandaufträge gleichzeitig stornieren


  1. Klicken Sie auf der Seite Datei für Multi-Channel Versand hochladen auf Bestellung stornieren.
  2. Klicken Sie auf Vorlage herunterladen.
  3. Lesen Sie die Anweisungen und Datendefinitionen.
  4. Geben Sie in der Spalte MerchantFulfillmentOrderID die Bestellnummer für jeden Multi-Channel-Versandauftrag ein, den Sie stornieren möchten.
    Wichtig: Die Nummer in der Spalte MerchantFulfillmentOrderID muss mit der Versand-Bestellnummer Ihres ursprünglichen Versandauftrags übereinstimmen.
  5. Klicken Sie auf Datei und dann auf Speichern unter. Wählen Sie den Speicherort für die Datei aus. Geben Sie in das Textfeld Dateiname einen Namen für die Datei ein. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Dateityp die Option Text (tabulatorgetrennt) (*.txt) aus. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Klicken Sie auf der Seite Datei für Multi-Channel Versand hochladen auf Bestellung stornieren.
  7. Klicken Sie unter Datei zur Bestellungsstornierung hochladen auf Suche, um Ihre Datei zu suchen, und dann auf Öffnen. Klicken Sie auf Jetzt hochladen, um den Stornierungsauftrag hochzuladen.
  8. Klicken Sie unter Dateistatus und Verlauf überprüfen auf Aktualisieren, um sich über den Upload-Fortschritt zu informieren. Überprüfen Sie nach dem Hochladen der Datei den Bericht, der für etwaige weitere Informationen, Fehler oder Warnungen erstellt wurde.

Multi-Channel-Versand-Bestellungen mithilfe der Amazon MWS-API stornieren

Sie können Multi-Channel-Versandaufträge auch stornieren, indem Sie den Abschnitt Versandauftrag stornieren in Amazon MWS nutzen.


Einen Multi-Channel-Versandauftrag übermitteln oder stornieren


Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates