Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Produkte einer Prime-Versandvorlage zuweisen

SKUs einer Prime-Versandvorlage zuweisen

Es gibt 4 Möglichkeiten, SKUs einer Prime-Versandvorlage zuzuweisen, je nachdem, wie viele Sie zuweisen:

  1. Mithilfe der Seite Prime verwalten in Seller Central:
    • Klicken Sie auf den Tab Artikel für Prime durch Verkäufer registrieren. Auf dieser Seite können Sie aus den folgenden Optionen wählen:
      1. Die Versandvorlage auf SKU-Ebene zu einer Prime-Vorlage ändern.
      2. Wählen Sie die SKUs aus, die Sie Ihrer Prime-Vorlage zuweisen wollen, klicken Sie auf "Liefervorlage für ausgewählte Artikel ändern" und wählen Sie dann aus dem Drop-down-Menü die Prime-Vorlage aus.
    Note: Die Seite "Prime durch Verkäufer verwalten" ist nur für Verkäufer verfügbar, die an Prime durch Verkäufer teilnehmen dürfen.
  2. Mithilfe des Amazon Verkaufscoachs:
    • Im Amazon Verkaufscoach können Sie eine Auswahl Ihrer meistverkauften Artikel überprüfen, die für eine Registrierung bei Prime durch Verkäufer empfohlen wurden.
    • Wählen Sie die SKUs aus, die Sie aktualisieren möchten, und klicken Sie auf den Namen der Vorlage im Feld Aktionen, um die Versandvorlage in Ihre Prime-Versandvorlage zu ändern.
  3. Mithilfe von Lagerbestand verwalten in Seller Central:
    • Auf der Seite Lagerbestand verwalten wird der Name der Versandvorlage neben dem Preis für jede SKU angezeigt.
    • Wählen Sie die SKUs aus, die Sie aktualisieren möchten, klicken Sie oben links auf Aktionen und wählen Sie Versandvorlage ändern aus.
    • Wählen Sie Versandvorlage ändern (unter Lagerbestand verwalten) und die Prime-Vorlage aus. Klicken Sie danach auf dem nächsten Bildschirm auf Ja, weiter.
  4. Mithilfe von Feeds (empfohlen, wenn mehr als 50 Änderungen vorgenommen werden)
    • Excel-Feed: Die Dateivorlage Lagerbestands-Assistent verfügt über eine Spalte mit dem Namen merchant-shipping-group-name. Sie können diese Datei verwenden, um SKUs zu Versandvorlagen zuzuweisen. Geben Sie in der Spalte die Namen der Versandvorlagen ein, denen Sie SKUs zuweisen möchten.
    • XML-Feeds: Der Produkt-XML-Feed enthält ein Attribut mit dem Namen MerchantShippingGroupName. Sie können dieses Attribut verwenden, um SKUs zu Versandvorlagen zuzuweisen. Geben Sie in der Spalte die Namen der Versandvorlagen ein, denen Sie SKUs zuweisen möchten.

Überprüfen Sie, welche SKUs einer Versandvorlage zugewiesen sind

Sie haben 3 Möglichkeiten, um festzustellen, welche SKUs welcher Versandvorlage zugewiesen sind:

  1. Auf der Seite Prime durch Verkäufer verwalten in Seller Central (ermöglicht es Ihnen, die Versandvorlagen für Prime durch Verkäufer anzuzeigen)
    • Auf dieser Seite können Verkäufer mit Prime durch Verkäufer Informationen über deren aktuelle SKUs mit Prime durch Verkäufer und über berechtigte SKUs anzeigen.
    • Überprüfen Sie, welche SKUs Ihrer Versandvorlage für Prime durch Verkäufer zugewiesen sind, indem Sie auf den Tab "Artikel für Prime durch Verkäufer verfolgen" klicken.
    Note: Die Seite "Prime durch Verkäufer verwalten" ist nur für Verkäufer verfügbar, die an Prime durch Verkäufer teilnehmen dürfen.
  2. Auf der Seite Lagerbestand verwalten in Seller Central (ermöglicht es Ihnen, alle Ihre Versandvorlagen anzuzeigen)
    • Auf der Seite Lagerbestand verwalten wird der Name der Versandvorlage neben dem Preis für jede SKU angezeigt. Klicken Sie auf den Namen der Vorlage, um auf die Vorlagenseite zu gelangen.
    • Gehen Sie auf die Seite Produkt bearbeiten. Klicken Sie dazu auf der Seite Lagerbestand bei einer SKU auf Bearbeiten. Scrollen Sie auf der Seite Produkt bearbeiten nach unten, um zu der Versandvorlage zu gelangen, die dieser SKU zugeordnet ist.
  3. Mithilfe des Berichts zu aktiven Angeboten (ermöglicht es Ihnen, alle Ihre Versandvorlagen anzuzeigen)
    • Im Bericht zu aktiven Angeboten, den Sie unter Lagerbestandsberichte finden, sehen Sie, welche SKU einer Versandvorlage zugewiesen ist.

Versandüberschreibungen

Versandüberschreibungen werden in den Versandtarifen und -einstellungen nicht mehr unterstützt. Die historischen Daten zu Versandüberschreibungen, die bei Amazon gespeichert sind, können nicht mehr verwendet werden. Feeds mit neuen Versandüberschreibungen werden nicht mehr verarbeitet. Verkäufer müssen stattdessen verschiedene Versandvorlagen verwenden, wenn sie für unterschiedliche SKUs jeweils unterschiedliche Versandtarife und -einstellungen konfigurieren möchten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Hilfeseite Auf die neuen Versandeinstellungen umstellen.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates