Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Überbestand verwalten

Mit der Funktion Überbestand verwalten (Anmeldung erforderlich) können Sie Angebote erkennen, die überschüssigen Lagerbestand aufweisen, und sehen relevante Informationen, um geeignete Maßnahme zu ergreifen. Die Funktion kennzeichnet Faktoren, die den Verkauf Ihrer Produkte möglicherweise einschränken und schlägt Aktionen vor, die zur Verbesserung der Lagerbestandshaltung beitragen könnten.

Wichtig: Überbestand verwalten dient nur als Orientierungshilfe und soll Ihnen Informationen liefern, damit Sie Ihren Lagerbestand optimal verwalten können. Die Funktion ist aber kein Ersatz für Ihre eigene Einschätzung in Bezug auf die Nachfrage nach Ihren Produkten. Die tatsächliche Nachfrage nach Ihren Produkten kann von vielen Faktoren beeinflusst werden, z. B. von Änderungen bei der Kundennachfrage und durch Angebote von Wettbewerbern. Empfehlungen sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Verkäufer sind und bleiben allein dafür verantwortlich, ihre Preise und die Höhe des Lagerbestands festzulegen.

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet es, wenn bei einem Angebot angezeigt wird, dass möglicherweise überschüssiger Lagerbestand vorhanden ist?

Wenn ein Lagerbestand nur für 30–60 Tage gelagert wird, kann dies dazu führen, dass die Lagerumschlagleistung verbessert wird und unnötige Kosten vermieden werden. Grundsätzlich wird Lagerbestand als potenziell überschüssig identifiziert, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Mindestens eine Einheit des Lagerbestands ist älter als 90 Tage.
  • Die Liefermenge für das Produkt deckt mehr als 90 Tage ab.
  • Die Kosten für das Vorhalten Ihres Lagerbestands, ohne Maßnahmen zu ergreifen, sind höher als die Kosten für das Ergreifen von Maßnahmen (wie z. B. die Reduzierung von Preisen zur Erhöhung der Abverkaufsrate oder das Entfernen überschüssiger Einheiten).

Wie wird die geschätzte Menge an Überbestand berechnet?

Wir berechnen Überbestand basierend auf Ihren wirtschaftlichen Leistungsdaten und Angaben (z. B. Kosten pro Einheiten und Rückgewinnungsrate) sowie Ihren Umsatzdaten (wie Bedarfsprognosen und Preiselastizität). Beim geschätzten Überbestand handelt es sich um die Anzahl der Einheiten, für welche die Kosten zur Lagerung des Bestands wahrscheinlich höher sind als die Kosten für das Ergreifen von Maßnahmen (wie z. B. die Reduzierung von Preisen zur Erhöhung der Abverkaufsrate oder das Entfernen überschüssiger Einheiten). Dieser Wert basiert auf der Produktnachfrage (aller europäischen Angebote) und Ihren Kosten (einschließlich Gebühren, Stückkosten und Kapitalkosten) und schätzt den Lagerbestand, der zum optimalen Ertrag Ihrer Lagerbestandsinvestition führen kann.

Was umfasst die verfügbare Menge?

Bei einem Angebot mit Versand durch Amazon bezieht sich verfügbare Menge auf verkaufbare Lagerbestandseinheiten, die den Kunden zum Kauf zur Verfügung stehen. Dies umfasst keine Produkte, die noch unterwegs zum Logistikzentrum sind und dort noch nicht eingegangen sind, oder aber nicht verkaufbare (etwa beschädigte) Einheiten bzw. Einheiten, die bereits Teil einer Kundenbestellung sind. Bei einem Angebot mit Versand durch Verkäufer ist die Gesamtmenge dieselbe wie die verfügbare Menge nach Angabe des Verkäufers. Nur verfügbarer Lagerbestand wird bei der Berechnung des überschüssigen Lagerbestands berücksichtigt.

Was sind die geschätzten Gesamtkosten für die Lagerung?

Die geschätzten Kosten, die entstehen, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um den Abverkauf zu fördern oder Ihren Lagerbestand zu entfernen. Dies beinhaltet Lagergebühren inkl. aller Langzeitlagergebühren und Kapitalbindungskosten, sofern zutreffend.

Was ist, wenn ich unterschiedliche Angaben verwenden möchte, um potenziell überschüssigen Lagerbestand zu identifizieren?

Sie können Ihre eigenen Stückkosten und Ihre eigene Rückgewinnungsrate pro SKU festlegen, indem Sie im Drop-down-Menü die Option Produkteinstellungen aktualisieren auswählen, um Änderungen für einzelne SKUs vorzunehmen, oder indem Sie auf die Schaltfläche Produkteinstellungen klicken und diese Einstellungen in großer Menge hochladen. Sie können die Standardeinstellungen ändern, indem Sie auf den Link Lagerbestandseinstellungen klicken. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Änderungen sich in Ihren Empfehlungen widerspiegeln.

Warum sehe ich nicht alle meine Produkte auf der Seite Überbestand verwalten?

Wir zeigen Ihre Produkte nur dann auf dieser Seite, wenn in Ihrem Lagerbestand Einheiten vorhanden sind, die als Überbestand identifiziert wurden.

Wie verwende ich diese Seite, um meinen möglicherweise überschüssigen Lagerbestand zu verwalten?

Wir möchten Ihnen dabei helfen, Überbestand leicht zu erkennen und schlagen Ihnen Maßnahmen vor, mit denen Sie den Ertrag Ihrer Lagerbestandsinvestition besser verwalten können.

Empfohlene Aktionen

Die empfohlene Aktion ist die Standardaktion, die im Drop-down-Menü rechts neben jedem Produkt angezeigt wird. Empfehlungen basieren auf wirtschaftlichen Berechnungen, die sich nach Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten richten. Sie können eine andere Aktion wählen, indem Sie im Drop-down-Menü eine entsprechende Option auswählen. Mögliche empfohlene Aktionen sind:

  • Angebot bearbeiten – Diese Empfehlung wird angezeigt, wenn bei Ihrem Angebot Qualitätsprobleme vorliegen. Wenn Sie auf diese Aktion klicken, gelangen Sie zum Produktkatalog. Suchen Sie nach den Hinweisen im Katalog, um die Probleme für das Angebot zu beheben.
  • Suchbegriffe verbessern – Ihr Produkt hat möglicherweise nur wenige Aufrufe, da Kunden Ihr Produkt nicht über die Suche finden können. Diese Aktion hilft Ihnen dabei, die Darstellung Ihres Angebots in den Suchergebnissen zu optimieren.
  • Angebot bewerben – Damit wird der Workflow für Sponsored Products gestartet. Werbung ist eine bewährte Methode, um die Zahl der Aufrufe für Ihr Angebot zu steigern.
  • Sonderangebot erstellen – Basierend auf der Preiselastizität dieses Produkts und Ihrer Produktangaben geben wir diese Empfehlung, wenn wir der Meinung sind, dass Sie durch vorübergehende Preissenkungen Ihren Lagerbestand schneller verkaufen können. Wir geben Empfehlungen zu Verkaufspreis und Dauer. Wir empfehlen Ihnen möglicherweise, den Preis noch unter den niedrigsten Preis zu senken, um den Umsatz zu steigern.
  • Remissionsauftrag erstellen – Wir empfehlen Ihnen, einen Remissionsauftrag zu erstellen, wenn wir der Meinung sind, dass Sie Ihren Lagerbestand anhand Ihrer Angaben zur Rückgewinnungsrate und der Produktnachfrage besser über andere Vertriebskanäle verkaufen können. Wir empfehlen Ihnen eher nicht, den gesamten Lagerbestand zu entfernen, sondern gerade genug, um wieder auf ein gesundes Niveau zu kommen.

Warnungen auf SKU-Ebene

Diese Warnungen helfen Ihnen dabei, Probleme mit Ihrem Angebot zu identifizieren, welche die Sichtbarkeit Ihrer Produkte und Ihren Umsatz beeinträchtigen können.

  • Qualitätswarnung – Zeigt an, dass das Angebot möglicherweise unvollständig oder falsch ist. Kunden durchsuchen und durchstöbern den Amazon-Katalog anhand bestimmter Produktdetails. Unvollständige oder falsche Angebotsinformationen erschweren es dem Käufer, die gesuchten Produkte zu finden, zu bewerten und zu kaufen. Wenn Sie auf Angebot bearbeiten klicken, können Sie das Angebot bearbeiten und die Qualitätsprobleme beheben.
  • Wenige Aufrufe – Zeigt an, dass die Angebote von einer geringen Anzahl potenzieller Käufer angesehen wurden. Nutzen Sie die Funktion Suchbegriffe verbessern in der Aktionsliste, um die Darstellung Ihrer Angebote bei der Suche zu verbessern. Mit der Funktion Produkt bewerben können Sie über Sponsored Products Ihr Produkt bewerben, um zusätzliche Aufrufe Ihres Angebots zu bewirken.
  • Niedrige Konversionsrate – Zeigt an, dass potenzielle Käufer das Angebot ansehen, aber das Produkt schließlich nicht kaufen. Über die Funktion Angebot bearbeiten können sie eine hochwertige Detailseite bereitstellen und unter Sonderangebot erstellen oder Preis senken können Sie wettbewerbsfähige Preise festlegen, was möglicherweise die Umsatzraten verbessert. In einigen Fällen wird wegen geringer Nachfrage möglicherweise empfohlen, einen Teil des Lagerbestands zu entfernen, wenn berechnet wurde, dass es kostengünstiger ist, Lagerbestand zu entfernen als weiter Lagergebühren zu bezahlen.

Nachfrage

Zusätzlich zu den Warnungen können Sie auch sehen, wie viele Einheiten von einem Produkt während der letzten 7, 30, 60 und 90 Tage verkauft wurden, indem Sie den Mauszeiger auf die Spalte Verkaufte Einheiten eines Produkts ziehen. Damit können Sie die Verkäufe in Bezug auf Ihren gesamten Lagerbestand besser einschätzen. Wenn Sie sehen, dass ein Artikel aus Ihrem Lagerbestand entfernt werden sollte, klicken Sie im Aktionsmenü auf Remissionsauftrag erstellen.

Lagerbestandseinstellungen

Sie können in Ihren Lagerbestandseinstellungen Details zu den Strukturen Ihrer Lagerbestandskosten eingeben, damit wir bessere Empfehlungen geben können. Zu diesen Einstellungen gehören:

  • Anschaffungskosten: Die Kosten für Ihre Produkte als Prozentsatz der aktuellen Verkaufspreise. Der voreingestellte Wert liegt bei 50 %. Sie können auch die Kosten pro Einheit auf SKU-Ebene für genauere Empfehlungen eingeben.
  • Kosten des Kapitals: Der Mindestertrag, den Sie mit Ihrem Lagerbestand erzielen möchten. Dieser liegt üblicherweise bei 0 bis 25 %. Die Standardeinstellung ist 15 %.
  • Rückgewinnungsrate: Die geschätzte Rückgewinnungsrate als Prozentsatz der Kosten, wenn Sie Ihren Lagerbestand bei Amazon entfernen und diesen selbst verkaufen würden. Die Rückgewinnungsrate sollte sich auf den gesamten Lagerbestand beziehen, nicht auf eine einzelne Einheit. Wenn Sie beispielsweise 5 Einheiten einer SKU haben und durch Liquidation 50 % für alle Einheiten zurückgewinnen können, sollten Sie 50 % eingeben. Wenn Sie jedoch nur 50 % für 3 Einheiten und 0 % für 2 Einheiten zurückgewinnen können, sollten Sie 30 % eingeben. Die Standardeinstellung lautet 30 %. Wenn Sie keinen Kanal zur Kostenrückgewinnung haben, z. B. einen Rückkaufvertrag mit Ihrem Lieferanten, empfehlen wir Ihnen, diesen Wert auf 0 % zu setzen.

Wie übermittle ich Feedback zur Seite Überbestand verwalten?

  • Bewerten Sie die Seite mithilfe des Links Bewertung auf der Seite Überbestand verwalten.
  • Füllen Sie eine Umfrage aus, die wir von Zeit zu Zeit an Verkäufer senden, die die Beta-Version von "Überbestand verwalten" nutzen.
  • Schicken Sie eine E-Mail an inventoryplanning@amazon.com

Glossar

Geschätzte Lagerreichweite in Tagen:

Die geschätzte Anzahl von Tagen, für die Ihr derzeit vorrätiger Lagerbestand basierend auf der vorhergesagten Nachfrage ausreichen wird.

Geschätzter Überbestand

Die geschätzte Anzahl an Einheiten in Ihrem Lagerbestand, die die Menge überschreitet, die nötig ist, um 90 Tage Lagerreichweite bzw. die von Ihnen festgelegte maximale Lagerreichweite in Tagen (sofern eine solche festgelegt ist) abdecken zu können.

Niedrige Konversionsrate:

Ein Hinweis, der angibt, dass im Verhältnis zu anderen Angeboten in derselben Kategorie weniger Käufer das Produkt kaufen, nachdem sie sich das Angebot angesehen haben.

Wenige Aufrufe:

Ein Hinweis, der anzeigt, dass das ASIN-Angebot eine geringe Anzahl von Aufrufen im Vergleich zu anderen ASINs in derselben Kategorie aufweist.

Verfügbare Stückzahl

Bei Angeboten mit Versand durch Amazon entspricht die verfügbare Stückzahl allen Einheiten, die Kunden zum Kauf zur Verfügung stehen. Bei Angeboten mit Versand durch Verkäufer ist die Gesamtmenge gleich der verfügbaren Menge, die der Verkäufer festgelegt hat.

Kubikmeter (cbm)

Das Volumen in Kubikmeter, das die ASIN in Amazon-Logistikzentren einnimmt. Berechnet als verfügbare Einheiten multipliziert mit Volumen pro Einheit.

Lagertyp

Kategorie des Produkts, für das Lagerbestandsgrenzen festgelegt sind. Produkte werden in 6 mögliche Lagertypen unterteilt: Standardgröße, Übergröße, Bekleidung, Schuhe, entflammbare Produkte oder Aerosolprodukte.

Empfohlener Verkaufspreis

Ziehen Sie eine Senkung Ihres Preises auf den empfohlenen Verkaufspreis in Betracht, um Ihren Lagerbestand basierend auf Ihren aktuellen Lagerbestandseinstellungen abzuverkaufen. Dieser Wert kann sich vom niedrigsten Preis oder dem Preis im Einkaufswagen-Feld unterscheiden. Sie können die Regeln für automatisierte Preisanpassung in Seller Central nutzen, um günstige Preise festzulegen. Ziehen Sie eine Senkung Ihres Preises auf den Empfohlenen Verkaufspreis oder weniger in Betracht, um überschüssigen Lagerbestand abzuverkaufen.

Empfohlene Angebotsdauer

Wenn ein Verkauf empfohlen wird, entspricht dies der geschätzten Angebotsdauer in Tagen, die Ihnen wahrscheinlich dabei helfen wird, Ihren überschüssigen Lagerbestand zu verkaufen.

Geschätzte Gesamtkosten für die Lagerung

Voraussichtliche Lagerkosten, die für Ihren Lagerbestand entstehen, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, um Ihren Lagerbestand zu verkaufen oder zu entfernen. Dies beinhaltet Lagergebühren inkl. monatlicher Langzeitlagergebühren und Kapitalbindungskosten, sofern zutreffend.

Anmerkung: Diese Werte basieren auf einer tagesaktuellen Momentaufnahme und können von den tatsächlichen Gebühren abweichen.

Empfohlene Remissionsmenge

Geschätzte Stückzahl des Lagerbestands, bei dem sich eine Remission eher lohnt als das Zahlen von Lagergebühren.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2019, Amazon.com, Inc. or its affiliates