Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Planung der Lieferung von LKW-Teilladungen oder LKW-Ladungen an Amazon

Wichtig: Die Nichteinhaltung der für Versand durch Amazon geltenden Produktvorbereitungs- und Sicherheitsanforderungen und der Produktbeschränkungen kann dazu führen, dass die Annahme der Waren durch das Amazon-Versandzentrum verweigert wird, die Waren entsorgt oder zurückgesendet werden, künftige Lieferungen an das Amazon-Versandzentrum blockiert werden oder am Versandzentrum eine Gebühr für die Vorbereitung oder die Nichteinhaltung erhoben wird. Bitte teilen Sie diese Anforderungen Ihrem Transporteur oder Lieferanten mit, um sicherzustellen, dass die Anforderungen vollumfänglich verstanden und umgesetzt werden.

Die folgenden Anforderungen gelten für alle LKW-Teilladungen und ganzen LKW-Ladungen, die an Versandzentren von Amazon geliefert werden

Anforderungen an Paletten

Alle Sendungen, die keine Paketsendungen sind, müssen palettiert werden.

Bei der Lieferung von Waren in EU-Länder verwenden Sie 800 x 1 200 mm Euro/CHEP.

Wir akzeptieren nur GMA-Klasse B oder höher, 1 000 x 1 200 mm 4-fach-Paletten aus Holz oder 1 000 x 1 200 mm CHEP-Paletten bei der Lieferung von Waren in das Vereinigte Königreich.

  • Andere Palettengrößen können abgelehnt werden.
  • Der Tausch von Paletten ist nicht möglich.
  • Paletten, die international versendet werden, müssen nach dem ISPM-15-Standard wärmebehandelt sein.
  • Kaputte oder beschädigte Paletten sind nicht zulässig und können auf Kosten des Verkäufers abgelehnt werden.

Amazon-Logistikzentren können derzeit keine Lieferungen aus Seefrachtcontainern annehmen. Außerdem erfordern nicht palettierte Lieferungen im Voraus eine besondere Genehmigung. Das Business-Team von Amazon kontaktiert Sie in diesem Fall direkt, um Ihnen eine Genehmigung und Registrierung zu erteilen.

Seefrachtlieferungen und nicht genehmigte nicht palettierte Lieferungen können an der Laderampe abgelehnt werden, auf Ihre Kosten an Sie zurückgeschickt werden oder zu Gebühren wegen Nichteinhaltung unserer Richtlinien führen.

Note: Sie können Ihren Lagerbestand an Amazon-Logistikzentren in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien als Container-Komplettladungen (FCL) und Container-Teilladungen (LCL) per Seefracht sowie mit Amazon Global Logistics als Transportdienst per Luftfracht senden. Weitere Informationen finden Sie unter Global Shipping Services (weltweite Versanddienstleistungen)

Etikettierung und Vorbereitung von Paletten

  • Jede Palette muss mit "Name des Lieferanten", "Adresse des Absenders und Empfängers", "Bestellnummer", "Palettenanzahl: ____ von _____ Paletten" und "Anzahl der Kartons" in der rechten oberen Ecke auf einer Seite der vereinheitlichten Sendung leicht erkennbar etikettiert sein.
  • Alle Paletten müssen ähnliche Artikel enthalten, wenn die Menge dies zulässt. Alle Paletten, die sich äußerlich ähnlich sind, aber unterschiedliche Waren enthalten, müssen mit dem Etikett "unterschiedliche Ware" oder "unterschiedliche SKUs" versehen werden. Beispiel: normale und Großbildausgaben einer VHS-Kassette oder DVD, die in ähnlich aussehenden Kartons verpackt sind.
  • Kartons auf Paletten dürfen das Standardgewicht von 23 kg nicht überschreiten, außer sie enthalten einen Artikel in Übergröße, der schwerer als 23 kg ist. Einzelkartons, die mehr als 15 kg wiegen, müssen mit dem Etikett "Schwer" versehen werden (von oben und von den Seiten der einzelnen Kartons sichtbar). Kartons mit mehr als 23 kg Gewicht müssen in kleinere Versandeinheiten mit geringerem Gewicht aufgeteilt werden.
  • Geben Sie die Zahl der benötigten Kartonetiketten ein (ein Etikett pro Karton) und drucken Sie diese mit einem Laserdrucker aus. Verwenden Sie keine Tintenstrahldrucker, da Strichcodes möglicherweise nicht mehr gescannt werden können, wenn die Tinte verwischt oder verläuft.

    Bringen Sie jedes Etikett außen auf jedem Karton an, und achten Sie darauf, dass der physische Inhalt des Kartons mit der Kartonnummer im Anlieferplan übereinstimmt.

  • Bringen Sie die Etiketten so an, dass sie leicht sichtbar sind, wenn die Palette im Logistikzentrum ausgepackt wird, und kleben Sie sie nicht über die Naht des Kartons.
  • Alle Paletten müssen mit durchsichtiger Stretchfolie verpackt sein und für den Transportdienst mit den Hinweisen "Folie nicht zerreißen" oder "Nicht auseinandernehmen" versehen sein. Paletten, die mit schwarzer/undurchsichtiger Stretchfolie umwickelt wurden, können abgelehnt werden.
  • Sichern Sie Kartons auf den Paletten, indem Sie sie mit Stretchfolie umwickeln (mindestens 3 Mal pro Viertel). Stellen Sie sicher, dass die Stretchfolie das Produkt vollständig auf der Palette festhält, damit ein Verrutschen während des Transports verhindert wird und eine stabile Plattform entsteht, um die Paletten während des Transports zu stapeln. Die Stretchfolie muss eng anliegen. Lose Teile der Stretchfolie dürfen nicht verknotet werden (siehe Abbildung unten). Der Lagerbestand muss stabil auf der Palette gestapelt werden, sodass er beim Entfernen der Stretchfolie nicht einfach herunterfallen kann, sondern stabil auf der Palette stehen bleibt.


  • Es dürfen weder die Karton, in denen der Artikel zum Verkauf angeboten wird, noch Kartons in Pallettengröße (Gaylord-Kartons) für den Versand verwendet werden.


  • Einzeln aufgestellt dürfen Paletten nicht höher als 1,80 m sein. Übereinandergestapelte Paletten: 2,70 m für DE/CEE und TR und 3,00 m für UK, FR, IT und ES (einschließlich der Höhe der Palette). Logistikzentren, die übereinandergestapelte Lieferungen akzeptieren, finden Sie in der Tabelle mit den Einzelheiten der Logistikzentren. Weitere Informationen finden Sie vor dem Versand von Artikeln unter Adressen und Lieferdaten der EU-Logistikzentren.
  • Das Gesamtgewicht einer Palette darf 500 kg nicht überschreiten.
  • Alle Amazon-Logistikzentren akzeptieren übereinandergestapelte Paletten, solange sie sicher be- und entladen werden können und keine Transportschäden an den Produkten verursachen.
  • Der Abstand zwischen der Oberseite der Paletten und dem Dach des Fahrzeugs muss mindestens 30 cm betragen. Der Abstand zwischen der Rückseite der letzten Palette und dem Fahrzeug muss mindestens 30 cm betragen.

Frachtbrief

Wenn 2 oder mehr Bestellungen von einem Abholort zum gleichen Amazon-Versandzentrum gesendet werden und der geforderte Liefertermin gleich ist, können Sie die Bestellungen in einer Sendung in einem Frachtbrief zusammenfassen.

  • Der Frachtbrief muss alle Amazon Referenz-IDs (POs) für die Sendung enthalten. Amazon Referenz-IDs finden Sie auf der Seite Vorhandene Sendung anzeigen.
  • Der Frachtbrief muss die Anzahl der Kartons und Paletten pro Sendung enthalten.
  • Wenn es möglich ist, sollte der Verkäufer die Frachtbriefnummer auf dem Etikett des Kartons oder der Palette angeben. So lässt sich die Ladung bei der Lieferung an das Versandzentrum von Amazon schneller prüfen.
  • Fassen Sie keine Bestellungen von Amazon und andere Kundenbestellungen in einer Sendung zusammen.
  • Die originalen Frachtbriefinformationen müssen dem Transporteur zur Verfügung gestellt werden, damit er im Voraus einen Anliefertermin buchen kann.

Anforderungen an Fahrzeuge

  • Palettensendungen müssen mit einem Fahrzeug angeliefert werden, das rückwärts an die Verladerampe fahren kann und den Zugang mit dem Elektrohubwagen oder Gabelstapler an der Rückseite des Fahrzeugs ermöglicht. Es sollte mindestens ein 7,5-Tonnen-Fahrzeug mit verstärktem Boden sein.
  • Gelenkfahrzeuge sollten vorzugsweise stabile Seiten mit einem flachen Boden (ohne herausstehendes Metall oder Versandhaken) und eine Traglast von mindestens 5 t haben.
  • Palettierte Ladungen müssen mit Fahrzeugen transportiert werden, bei denen ausreichend Oberraum vorhanden ist, damit die Mitarbeiter von Amazon die Paletten mit einem Gabelstapler über die Rückseite des Fahrzeugs entladen können.
  • Bei palettierten Ladungen muss mindestens 30 cm Abstand zwischen der Rückseite des Fahrzeugs und den Waren sein, damit eine Überladebrücke verwendet werden kann.
  • Die kurze Seite der Paletten muss bei der Beladung Richtung Rückseite des Fahrzeugs zeigen. Alle palettierten Ladungen werden über die Rückseite abgeladen. Das Be- bzw. Entladen über die Seiten des Fahrzeugs ist nicht erlaubt.


  • Bei palettierten Ladungen muss mindestens 30 cm Abstand zwischen der Oberseite der Ware und dem Dach des Fahrzeugs sein, damit ausreichend Platz für den Elektrohubwagen vorhanden ist, um die Palette anzuheben und die Ware abzuladen.
  • Lieferwagen, private Fahrzeuge (Pkw), Tieflader, Lkw mit Rollenbett, Sprinter oder Lkw unter 7,5 t sind keine geeigneten Fahrzeuge und werden für palettierte Sendungen nicht akzeptiert, da die Lieferung nicht durch Elektrohubwagen entladen werden kann.
  • Der Fahrer muss sicherstellen, dass das Fahrzeug frei von Gegenständen ist, die die Gesundheit und Sicherheit gefährden oder Abladegeräte von Amazon beschädigen könnten (z. B. Verschnürungen jeglicher Art). Andernfalls kann der Transportdienst für Reparaturen an den Geräten von Amazon haftbar gemacht werden.
  • Anhänger der Typen "Drag and Drop" und "Wagon and Drag" sind nicht erlaubt.
Anmerkung: Weitere Informationen zu den Fahrzeugbeschränkungen für einzelne Logistikzentren finden Sie im Dokument mit den Adressen der Logistikzentren in der EU und den speziellen Lieferbedingungen

Anliefertermine vereinbaren

  • Für jede Lieferung an Amazon-Logistikzentren muss der Verkäufer oder der Transportdienst spätestens 24 Stunden im Voraus einen Anliefertermin vereinbaren.
  • Alle Buchungsanfragen müssen über Carrier Central erfolgen.
  • Der Verkäufer muss für den Transportdienst eine vollständige Liste aller Amazon Referenz-IDs (Bestellnummern), PRO-Nummern und "Versand durch Amazon"-Sendungsnummern auf oder mit dem Frachtbrief bereitstellen und den Transporteur darauf hinweisen, dass Amazon diese Informationen für die Vereinbarung des Anliefertermins benötigt. Verkäufer können das Buchungsformular verwenden, um den Transportdiensten Pflichtinformationen bereitzustellen.
  • Der Transportdienst muss bei der Verwendung von Carrier Central die Anzahl der Kartons und Paletten eingeben.
  • Der Transportdienst muss die im Carrier Central-System angegebene Stückzahl liefern.
  • Ladungen ohne Anliefertermin werden abgewiesen.
  • Alle Sendungen müssen pünktlich angeliefert werden. Wenn sich Ihre Sendung aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen verspätet, muss Amazon darüber informiert werden. Ändern Sie Ihren Anliefertermin in Carrier Central, wenn Ihre Verspätung mehr als 30 Minuten beträgt. ROC verschiebt den Termin entsprechend.
  • Für Paletten des Transportpartner-Programms (PCP) bucht der Transportdienst den Anliefertermin für Sie. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen.
Anmerkung: Sehen Sie sich die Datei Adressen der EU-Logistikzentren und spezifische Lieferanforderungen an, um die Logistikzentren auf bestimmte Fahrzeugbeschränkungen zu überprüfen

Im September 2019 werden wir von Panalpina auf Amm umstellen, die sich beide in Nürnberg befinden. Ab dem 2. September 2019 kann bei Sendungen an LCJ2 und WRO5 die Amm-Adresse angezeigt werden. Ab dem 16. September 2019 werden alle Sendungen an Versandzentren in Polen und der Tschechischen Republik an Amm gesendet.

Panalpina: Zur Vereinbarung eines Anliefertermins für die Lieferung einer LKW-Teilladung oder einer ganzen LKW-Ladung über den Panalpina-Hub in Nürnberg muss Ihr Transportdienst das X-DOCK-Formular ausfüllen und an amazon-logistics.nue@panalpina.com senden.

Amm: Zur Vereinbarung eines Anliefertermins für die Lieferung einer LKW-Teilladung oder einer LKW-Komplettladung über den Amm-Hub in Nürnberg muss Ihr Transportdienst das X-DOCK-Formular ausfüllen und an amazon-fba@amm-spedition.de senden.

Versand durch Amazon:
[Your Amazon Company Name]
c/o Amm GmbH & Co KG Spedition
Hamburger Str. 99
90451 Nürnberg   

Häufige Gründe für das Ablehnen von Lieferungen

  • Falscher Fahrzeugtyp (kein Zugang über Laderampe mit Elektrohubwagen möglich).
  • Keine Buchung geplant.
  • Mehr Paletten angeliefert als im Buchungsformular angegeben.
  • Verfrühte oder verspätete Anlieferung.
  • Aus Amazon unbekannten Gründen kann auf Bestand nicht zugegriffen werden.
  • Fahrzeug oder Paletten unsicher.
  • Paletten überschreiten zulässiges Gewicht oder zulässige Höhe.
  • Kartons sind nicht sicher mit Stretchfolie auf die Palette gewickelt.
  • Fracht wurde manipuliert.
  • Fracht wurde beschädigt.
  • Keine Lieferpapiere.
  • Auf Paletten kann nicht zugegriffen werden (kein Zugang über Laderampe möglich).
  • POS-Kartons, Kartons in Palettengröße oder Palettenkartons für den Versand verwendet.
  • Nicht-Euro/CHEP-Palette für den Versand verwendet.
  • Fahrzeugtyp ermöglicht Mitarbeitern von Amazon nicht das Entladen der Waren über die Rückseite des Fahrzeugs.
  • Paletten, die auf der Längsseite geladen wurden, zeigen zur Rückseite des Fahrzeugs.
  • Ausfälliges Verhalten der Fahrer oder mangelnde Kooperation.
Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates