Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Deutschland

Weshalb ist der Saldo in meinem Verkäuferkonto negativ

Ihr "Verkaufen bei Amazon"-Zahlungskonto kann einen negativen Saldo aufweisen, wenn der ausstehende Betrag für Gebühren und die vorgenommenen Erstattungen die durch Ihre Verkäufe erzielten Erlöse während eines Abrechnungszeitraums übertreffen. Ihr Abrechnungsbericht bietet eine detaillierte Zusammenfassung aller Gutschriften und Belastungen für Ihr Konto

  • Gebühren: Die an Amazon Services Europe Sàrl zu zahlenden Gebühren sind abhängig von der Art des Verkäuferkontos und den von Ihnen verkauften Artikeln und genutzten Diensten. Sie können die bestellbezogenen Details zu anfallenden Gebühren einsehen, indem Sie die Transaktionsansicht in Ihrem Abrechnungsbericht öffnen und auf den Gesamtbetrag einer Bestellung klicken. Informationen über Gebühren bezüglich Ihres Verkäuferkontos finden Sie auch im Amazon Services Europe Business Solutions Vertrag und der Gebührenübersicht für Verkaufen bei Amazon.
  • Erstattungen für Produkte: Wenn Sie eine Erstattung für ein Produkt veranlassen, das bereits bezahlt wurde, bucht Amazon den vollen Betrag der Erstattung zuzüglich der Bearbeitungsgebühr für Erstattungen ab und abzüglich der Kosten jeglicher Verkaufsgebühren, die für die Bestellung angefallen sind. Weitere Informationen über die Bearbeitungsgebühr für Erstattungen finden Sie im Amazon Services Europe Business Solutions Vertrag.

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die zu einem negativen Saldo beitragen können:

  • Die monatliche Abonnementgebühr
  • Produkterstattungen

Sofern nicht anders im Amazon Services Europe Business Solutions Vertrag angegeben, wird für Ihr Konto eine monatliche Abonnementgebühr von 39,00 EUR erhoben. Diese Gebühr wird unabhängig von Ihrem Lagerbestand oder Umsatzvolumen berechnet. Ein negativer Saldo entsteht, wenn Ihr Umsatz den Betrag der monatliche Abonnementgebühr zusammen mit den anderen Belastungen nicht überschreitet.

Produkterstattungen können ebenfalls zu negativem Saldo führen. Wenn ein Produkt während des gleichen Abrechnungszeitraums gekauft und erstattet wird, ist der negative Einfluss auf Ihrem Konto gering, da Amazon Services lediglich den jeweils geringeren Betrag von 5,00 EUR oder 20 % der ursprünglichen Verkaufsgebühr einbehält, um die Transaktionskosten abzudecken. Diese Gebühren werden in der Regel mit anderen Verkäufen verrechnet. Wenn Sie jedoch eine Erstattung für ein Produkt veranlassen, das während eines vorigen Abrechnungszeitraums bereits bezahlt wurde, bucht Amazon Services den vollen Betrag der Erstattung ab, um die bisherige Zahlung wiederzuerhalten.

Ihr Abrechnungsbericht bietet eine detaillierte Übersicht über alle Gutschriften und Belastungen für Ihr Konto. Der negative Saldo am Ende eines Abrechnungszeitraums erscheint im nächsten Abrechnungszeitraum als Anfangssaldo, zusammen mit der dazugehörigen Amazon-Abonnementgebühr. Weitere Informationen zum Herunterladen und zu Ihrem Abrechnungsbericht

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Ist diese Seite hilfreich?
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.
Wie können wir diese Hilfeseite verbessern? Hinweis: Dieses Formular öffnet keinen Fall mit dem Verkäuferservice. Bitte lassen Sie uns wissen, welche Änderungen Sie sich für den Inhalt dieser Seite wünschen.
1000
Was genau fanden Sie hilfreich?
1000
Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Wenn Sie weitere Fragen haben, Contact Us.

Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates