Wichtig: Eine deutsche Steuerbescheinigung beantragen


#1

NEWS:
https://sellercentral.amazon.de/gp/headlines.html#6701358581481539479
11. Jan. 2019

Die Änderungen der bestehenden deutschen Umsatzsteuergesetze traten am 1. Januar 2019 in Kraft.

Daher können Sie möglicherweise ab dem 1. März 2019 nicht mehr bei Amazon verkaufen, wenn Sie keine Kopie Ihrer deutschen Steuerbescheinigung erhalten und bereitgestellt haben.

Sie müssen in Deutschland mit einer gültigen Steuernummer steuerlich registriert sein, um eine Steuerbescheinigung in Deutschland beantragen zu können. Wenn Sie in Deutschland noch nicht steuerlich registriert sind, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Steuerberater zu wenden, um zu entscheiden, ob Sie registriert sein sollten.

Um eine Steuerbescheinigung zu beantragen, sollten Sie einen Antrag bei der deutschen Steuerbehörde einreichen, die für das Land zuständig ist, in dem Ihr Unternehmen seinen Sitz hat. Details zu den entsprechenden Steuerbehörden der jeweiligen Länder finden Sie hier. Um die Kontaktdaten der verschiedenen Steuerbehörden zu erhalten, klicken Sie hier.

Nach Auskunft des Bundesministeriums der Finanzen werden im Rahmen Ihres Antrags auf die Steuerbescheinigung folgende Informationen angefordert:

  1. Ihr Name (Vor- und Nachname oder Handelsname)
  2. Ihre Adresse
  3. Telefonnummer, Fax und E-Mail-Adresse
  4. Bestätigung, ob Sie bereits in Deutschland umsatzsteuerlich registriert sind und ggf. den Namen der zuständigen Steuerbehörde
  5. Steuernummer in Deutschland
  6. Name und Adresse des Steuerberaters (falls zutreffend)
  7. Name und Adresse eines in Deutschland ansässigen autorisierten Vertreters (nur für Verkäufer erforderlich, die nicht in Deutschland oder einem Mitgliedsstaat ansässig sind, der Teil des Europäischen Wirtschaftsraums ist)
  8. Liste der Marketplace-Sites, auf denen Sie handeln oder auf denen Sie handeln möchten, einschließlich der relevanten “Identifizierungsfunktion” auf jeder Marketplace-Site (z. B. Handelsname des Kontos)
  9. Ort, Datum, Unterschrift und - falls zutreffend - Firmenstempel

Es wird empfohlen, dass Sie die oben genannten Informationen dem Finanzamt über das offizielle Antragsformular bereitstellen.

Wir informieren Sie in einer separaten Nachricht darüber, wie Sie Ihre Steuerbescheinigung an Amazon übermitteln können.

Wenn Sie Hilfe bei der Umsatzsteuerregistrierung oder Einreichung in Deutschland benötigen, besuchen Sie die Umsatzsteuer-Services bei Amazon.

Freundliche Grüße

Amazon Services Europe

EDIT:

hätten die DE Händler nicht ca. 9mon. frist?

und keine rede davon, was man bereitstellen soll, wenn man das formular vom FA zurück hat.
keine rede von einer upload funktion!?

edit:

Update - Update - Update - Update - Update - Update

neue seite zum hochladen der bestätigung:
https://sellercentral-europe.amazon.com/gc/amazon-business/tax-settings/tax-certificate-de


#2

Lesen ? :slight_smile:

->
Wir informieren Sie in einer separaten Nachricht darüber, wie Sie Ihre Steuerbescheinigung an Amazon übermitteln können.


#3

soviel text, dabei hab ich schon versucht detailliert zu überfliegen… :angel:

merci! :blush:


#4

Braucht man das auch für ebay? Da habe ich noch nichts gelesen…?!


#5

Ja das ist für alle Markplätze, das kannst Du auf dem Formular alles ausfüllen.


#6

und unbedarft, unzensiert amazon vorlegen… :wink:


#7

Nicht Amazon. Dem Finanzamt. Das FA bestätigt dann nur, dass man registriert ist. Hat dann allerdings alle Vertriebskanäle des Händlers. Sollte man dann ein paar mal verspätet die UStVA abgeben oder Zahlungsrückstände haben, kann das FA das den Plattformen melden. Das dürfte eine endgültige Sperre nach sich ziehen.


#8

Wie geht es jetzt weiter…
Warten wir da jetzt bis wir ein offizielles deutsches Formular bekommen oder verwenden wir das zum Download bereit gestellte Formular.

Ich dachte es reicht wenn bei Amazon die -USIdNr. hinterlegt ist?


#9

Das Formular in deutsch gibt es hier:

https://www.berlin.de/sen/finanzen/steuern/downloads/umsatzsteuer/antrag-auf-erteilung-einer-bescheinigung-deutsch.pdf


#10

Danke Tina, damit tu ich mir dann doch etwas leichter. :slight_smile:
Habe ich das richtig verstanden das ich dieses Formular per Brief ans FA senden muss und dann denn bescheinigten Antrag irgendwo bei Amazon hochladen muss?

Ich dachte das betrifft nur unsere Ausländischen Händler…
Habe der ganzen Sache daher wenig Beachtung geschenkt.


#11

hast du so richtig verstanden :slight_smile:

betrifft uns alle - die ausländischen Händler ab 01.03. und für uns ab 01.09.


#12

Okay… dann werde ich das mal ans FA schicken.
In Elster ist das Formular nämlich noch nicht verfügbar, da bleibt nur der alte Postweg.
Ob unser FA hier in Freising damit allerdings schon etwas anfangen kann bezweifle ich. :slight_smile:


#13

hm, dieser weitere Papierkram ist also auch bzw. trotzdem notwendig, obwohl die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hinterlegt ist und beim Status als bestätigt angegeben wird ?

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Geben Sie alle Umsatzsteuer-Identifikationsnummern an, die mit Ihrem Unternehmen verbunden sind, einschließlich Umsatzsteuer-Identifikationsnummern, die Ihnen von ausländischen Steuerbehörden für Ihre Versandadressen, Betriebsstätten oder aufgrund der Versandhandelsregelung zugeteilt wurden. Kennzeichnen Sie außerdem die Umsatzsteuer- und GST-Identifikationsnummern für Ihren primären Geschäftssitz. Diese dienen dazu festzulegen, inwiefern Umsatzsteuer und GST auf Ihre Verkäufergebühren Anwendung finden.

Land/Region Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Status

Deutschland DExxxxxxxxxxxxx Bestätigt

Wenn dem so ist kann ich nur sagen: Deutschland, Formulare, Formulare, von der Wiege bis zur Bahre !


#14

Genau der Meinung war ich auch aber dann beantragen wir halt mal diese tolle neue Bescheinigung…


#15

ist ja noch a´bisserl Zeit, erst mal abwarten und nicht immer dieser " vorauseilende Gehorsam " mal sehen was denen in den nächsten Monaten noch so alles einfällt und was dann letztendlich wirklich umgesetzt wird.

Dabei sollte die Bürokratie doch abgebaut werden, sieht nicht so aus, so langsam reicht eine Halbtagskraft für den ganzen Scheiß nicht mehr aus, auch eine Art von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen.


#16

ihr versteht nicht wirklich, welchen Sinn dieses Formular hat, oder?! ^^

Es ist endlich mal ein sehr sinnvolles Formular :slight_smile:


#17

Ja klar es geht darum das die ausländischen Anbieter auch ihre Umsatzsteuer abführen aber wir deutschen sind doch mit Deuter USidNr. hinterlegt und gemeldet?


#18

“Ja klar es geht darum das die ausländischen Anbieter auch ihre Umsatzsteuer abführen aber wir deutschen sind doch mit Deuter USidNr. hinterlegt und gemeldet?”

-> Deutsche Firma -> bereits mit UST-ID registriert -> erhält die Bescheinigung umgehend; kann also weiterverkaufen

-> Steuerbetrüger aus UK/CN/CH etc… können die Bescheinigung NICHT so einfach erhalten (-> Verkaufssperre ab 1.3 !), da

a) das Unternehmen muss bereits steuerlich registriert sein muss
b) ein Fiskalvertreter muß gestellt werden.

Vermeintlich “schlaue” Verkäufer aus dem Ausland registrieren sich jetzt noch schnell…

  • dies dürfte zeitlich sehr, sehr knapp werden
  • die UST-ID wird zwar erteilt, aber die Bescheinigung wird verweigert, da
    -> USt Erklärungen + Zahlungen der letzten Jahre fehlen
    -> Die evtl. gemeldeten Umsätze nicht zu den echten Umsätzen passen
    -> Zahlungen offen sind
    -> Durch den Abgleich mit dem “Wirtschaflich Berechtigten” des Kontos können Steuerschulden verknüpft werden

Das nächste Problem: Die Konten gehen in die Verifizierung
-> Bei 101% der Schummelanbieter stimmen die Daten nicht im Impressum überein
-> Kontosperrung; Geld eingefroren; FBA eingefroren

Die “guten” CN Verkäufer haben bereit vor einem Jahr deutsche GmbHs gegründet. Diese werden dann 1-2 Jahre gefahren und die Zahlungen an das FA dann plötzlich einfach eingestellt. So läuft das in den UK… Mal sehen wie die Haftung dann gegen Amazon in der Praxis funktioniert.


#19

Man muss das Formular eh vorher scannen, da kann man die anderen Marktplätze vorübergehend verpixeln.
Ama kriegt, was Ama braucht
Die Bucht kriegt, was die Bucht braucht.
Jeder Marktplatz kriegt nur das, was er braucht.


#20

Quatsch, nicht das Formular … die Bescheinigung meine ich natürlich.