Trick aufgedeckt, wie man verifizierte Käufe (Bewertungen) generiert!


#1

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem auf Amazon nach einem Gleitgel gesucht und bin auf folgendes Produkt gestoßen:

Dieser Artikel hat ca. 3.700 Rezensionen und der Durchschnitt liegt bei 4,5 Sternen. Wenn man die Anzahl der Bewertungen mit den anderen Gleitgelen auf Amazon vergleicht, ist das schon eine sehr krasse Kennzahl.

Das fand ich sehr beeindruckend und habe diesen Artikel mal durch ReviewMeta.com laufen lassen. Und siehe da, über 2.500 Bewertungen sind “unnatürlich” bzw. künstlich generiert worden.
Hier der Link zu der Auswertung: https://reviewmeta.com/amazon-de/B00JF11E5A

Ich dachte mir WOW wie funktioniert sowas. Wie kann man so viele Bewertungen erhalten? Stimmt das überhaupt, was ReviewMeta da behauptet?

Nach kurzer Recherche wurde mir dann alles klar. Der Verkäufer ist die Venize Trading GmbH.
Venize hat auf all ihren Produkten sehr viele 5 Sterne Bewertungen. Interessant ist, dass einige Produkte zwar sehr viele 5 Sterne Bewertungen haben, aber keine Sales haben.
Beispiel ASIN: B00GNY84L4
Hier der Link: https://www.amazon.de/dp/B00GNY84L4/
Laut dem Tool JungleScout hat dieses Produkt lediglich weniger als 5 Sales pro Monat. Obwohl es 430 sehr gute Rezensionen hat. Und laut ReviewMeta sind von den 430 mindestens 300 “unnatürlich” bzw. künstlich generiert worden.
Hier der Link: https://reviewmeta.com/amazon-de/B00GNY84L4

Nun wollte ich natürlich wissen, wie diese viele Bewertungen von verifizierten Käufern zustande kommen.
Nach einer weiteren Recherche im Netz bin ich auf die Facebook-Seite von der Venize Trading GmbH gestoßen.
Hier der Link: https://de-de.facebook.com/Venize.de/
Hinter den vielen Bewertungen steckt eine sehr einfache Methode, welche die meisten von euch auch schon kennen.
Es wird auf sozialen Medien nach Produkttestern gesucht und der Kaufbetrag vorab über PayPal an den Tester gesendet. Daraufhin kauft der Tester das Produkt und übersendet dem Verkäufer die Bestellnummer, so dass der Verkäufer sicher gehen kann, dass ein Kauf generiert wurde. Da der Tester nun ein kostenloses Produkt erhalten hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er auch eine positive Bewertung hinterlässt. Des Weiteren wird das Produkt besser geranked, da ein Kauf getätigt wurde. Hinzu kommt, dass viele der Tester in Ihrer Rezension folgenden Satz einfügen: “Ich habe diesen Artikel im Zuge einer Promo Aktion im Tausch gegen meine ehrliche unvoreingenommen Meinung bekommen.” Dies wurde doch in den Richtlinien längst als Verboten deklariert?!

Auszug aus den Richtlinien:

  • Außerdem dürfen Sie keine Entschädigung für eine Rezension (einschließlich kostenloser bzw. reduzierter Produkte) bereitstellen. Anfragen zu ausschließlich positiven Rezensionen, für die eine Entschädigung angeboten wird, sind verboten.
  • Sie können einen Käufer zu einer Bewertung auffordern, dürfen ihm aber keine Bezahlung oder andere Anreize für das Abgeben oder Entfernen einer Bewertung anbieten. Ferner ist es strengstens untersagt, Beurteilungen und Bewertungen durch Manipulation oder für kommerzielle Zwecke abzugeben.

Diese beiden Punkte werden hier definitiv verletzt!

Durch dieses Vorgehen verschafft sich dieser Verkäufer erhebliche Wettbewerbsvorteile auf dem Markt. Dieses Vorgehen widerspricht den Amazon-Richtlinien.
Außerdem sind die Produktbewertungen auf Amazon für den Endkunden nicht mehr transparent und sehr verfälscht. Durch die hohe Anzahl an positiven Bewertungen wird der Kunde stark beeinflusst, welche mich wohlgemerkt fast auch in die Irre geführt hätten.

Ich habe dies bei Herrn Kleber, Community-Help, Review-Appeals und Performance-Team gemeldet. Leider alles ohne Erfolg. Der Verkäufer geht weiterhin genau so vor. Und die vielen künstlichen Bewertungen sind alle online.

Was denkt die Community hier über dieses Vorgehen? Was kann man dagegen tun?

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

Liebe Grüße
Del Piero


#3

… früher oder später wird der Shop geschlossen. Aber das kann Wochen, Monate oder auch noch Jahre dauern.


#4

Es gibt leider noch viel mehr Möglichkeiten

Hier wird Farbe: 2PCS angezeit und verkauft und auf Farbe: 1PCS sind die guten Bewertungen…(Läuft über Varianten Artikel)
Das Produkt ist Schrott aber wenn der Händler jetzt auf 2 PCS zu viele schlechte Bewertungen hat schmeißt er diesen raus und macht 3pcs draus. Und 1 Pcs bleibt immer bestehen und somit auch die Positiven Bewertungen und jetzt fragt auch mal nach woher die Positiven bewertungen auf 1 Pcs kommen.
Amazon hatte diesen Artikel schon einmal raus geschmissen mit 60 Bewertungen das geht nur solange gut bis sich die Kunden Beschweren und das tun die. Davon gibt es noch viel mehr Artikel. Und der macht richtig Geld mit seinen Schrott.
Alle Artikel die er verkauft sind so aufgebaut schaut einfach mal in sein Schaufenster

Ich habe seit dem letzten Jahr sehr viel gelernt wie es hier bei Amazon Läuft.
Und ich gehöre zu den Ehrlichen Händlern die sich an alles Halten.


#5

Wir Deutschen Händler leben Hinter dem Mond das ist das Problem.Was meint ihr was alles möglich ist wovon ich nach und nach Kenntnis erlange. In anderen Ländern ist das ein Alter Schuh


#6

Das ist schon lange bekannt aber Amazon tut da nichts gegen.

Es gibt auch sehr viele deutsche Händler, die sich in Facebook Gruppen rumtreiben und nach “Testern” suchen, um das Geld mit Paypal zu erstatten.

Selbst mit Beweisen bleiben solche Angebote bestehen :slight_smile:

Was du aber machen kannst: Wenn du Beweise hast, Screenshots, geh zum Anwalt und reiche eine Abmahnung ein! Der Händler muss dann die Bewertungen löschen lassen.


#7

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Das ist wirklich sehr traurig, dass man dagegen nichts unternehmen kann :frowning:

Gibt es nicht so etwas wie Amazon-Leaks, wo man solche oder ähnliche Fälle für die Allgemeinheit aufdeckt und veröffentlicht? Vielleicht sollte die Community hier das mal einführen.


#8

Kann ich nur bestätigen. Aus unserer Wahrnehmung heraus interessiert sich Amazon für Paypal-Rückvergütungen - ob außerhalb und nach dem Amazon-Kauf initiiert - wie die tägliche Wasserstandsmeldung der Oberweser.

Einige Wettbewerber kaufen sich so innerhalb von 1-2 Monaten auf die gleiche Anzahl an Bewertungen, für die wir ein Jahr bei doppelten Verkäufen gebraucht haben und das alles mit 5 Sternen.

Das gesamte Review-System ist mittlerweile eine Farce. Ehrliche Verkäufer sind die blöden, während alle anderen sich erfolgreich hochkaufen können/dürfen. Besser wäre es, die Reviews abzuschaffen und die Punkte anhand der Rücksendequote zu bemessen.


#9

FBA-verkäufer & händler von bekleidung jubilieren! ^^


#10

Ich weiß nicht, aber ist heute Vernaderungstag? Glaubt Ihr, dass die Melderei was bewegt oder bringt?


#11

Ich selbst habe auf meinen Artikeln meistens NULL Bewertungen, weil ich NIEMAND auffoordere eine abzugeben. Und dennoch sind auch mit NULL Bewertungen die Artikel gut gelistet. Auf Bewertungen alleine scheint es also nicht anzukommen, auch wenn ich das sehr oft höre. Aber vermutlich kommt das auch auf das Produkt an.

Unabhängig davon glaube ich das es NICHT verboten ist jemand einen Gutschein zu geben und ihm zu sagen das man sich über eine Bewertung freuen würde. Es ist nur verbiten den Gutschein von einer POSITIVEN Bewertung abhängig zu machen.

Wenn man also in Produkttester-Gruppen schreibt das man Tester / Bewerter seiner Produkte sucht und dafür Gutscheine verteilt oder Rückerstattung, dann ist das kein Problem, sofern man den Gutschein oder die Erstattung von einer POSITIVEN Bewertung abhängig macht.

Ansonsten gilt: Deutschland ist das Land der Neider, oder wie? Was soll das andere Händler anzuschwärzen? LIeber sich überlegen was kann ich selbst besser machen. Qualität setzt sich durch. Immer.

Fazit: Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!


#12

Naja offenbar haben inzwischen auch deutsche Händler keine Skrupel Rezensionen durch Umwege zu kaufen.
20 Rezensionen in 24 Stunden!?. Bei AMA eigentlich unmöglich. Der schaft es und AMA macht nix! Steckt AMA selbst mit dahinter? Aber dieser Händler agiert auch ordentlich bei negativen Rezensionen.

ASIN: B07D4DDYRW

Antwort auf viele Rezensionen des Händlers:

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2H2ZNW9EVM7T6/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00GR3WYXA

https://www.amazon.de/gp/profile/amzn1.account.AFOV5BTTRHN4U76UOJ25CPOHOHQQ/ref=cm_cr_getc_d_pdp?ie=UTF8

Und Amazon macht nix! Selbst wenn Amazon drauf aufmerksam gemacht wird! Da liegt die Vermutung sehr nahe das Amazon das bei einigen Händlern billigt!


#13

Ganz deiner Meinung. Ich kenne das auch, die gekauften Bewertungen der Konkurrenz. Aber an der Rücksendequote die Bonität festzumachen ist auch schwierig, besonders bei Bekleidung, wenn sich die Leute Größenauswahl bestellen. Da geht 50% zurück ohne dass das mit der Qualität zu tun hat.


closed #14

This topic was automatically closed 180 days after the last reply. New replies are no longer allowed.