Rücksendungen werden "automatisch genehmigt" - abstellen nicht möglich?


#41

Hallo mantraroma1,
wir verkaufen ebenfalls nach österreich, wir hatten die idee dem Kunden ein Schreiben ins Paket zu legen, dass er falls er seine Bestellung zurück schicken will unsere retourenadresse in Österreich verwenden muss. Davor musste der Kunde unseren Partner in Österreich seine Retoure zusenden, die Kosten innerhalb Österreichs zahlt der Kunde. Die Kosten von österreich nach Deutschland übernehmen wieder wir.
Seit dem die Anträge automatisch genehmigt werden sind die Retouren auch deutlich mehr geworden.
Mit Amazon waren wir bereits in Kontakt dass die Bestellungen/retouren aus Österreich an unseren Speditionspartner aus Österreich gehen soll, wurde aber abgelehnt.
Meinen Sie das wäre eine Lösung dem Kunden sowas ins Paket zu legen?
mfg
Dominik W


#42

Hallo Dominik.

prinzipiell ein guter Gedanke.
Aber

  1. Kunden lesen nicht. Auch nicht wenn was mit im Paket liegt.
    Wenn Du Glück hast, wir ein kleiner Teil merken, dass ein Rücksendeschein oder wie auch immer im Paket liegt.
  2. Wie erklärst Du, dass sie diesen nutzen sollen?
    Wenn Du das Problem bei Amazon mit den Rücksendungen schilderst, wird wohl kaum ein Kunde zurückschicken, wenn er es auch kostenlos behalten kann.
  3. Die Kunden sind gewohnt, einen Rücksendeantrag bei Amazon zu stellen.
    Sobald sie das machen, bekommen sie Ihr Geld zurück mit der Nachricht, dass sie den Artikel behalten können.
    dann würde ich ja auch nicht mehr zurück schicken.

Also ja, einen Versuch kannst Du machen, aber ich würde mir nicht soooo viel davon versprechen.

Viele Grüße
Simone


#43

Mal wieder so eine strunzdumme Idee … die Kunden verstehen es nicht, die Verkäufer verstehen es nicht, es macht nur Ärger, schadet der Umwelt, verursacht Kosten.
Amazon-Exit 2022.


#44

Ja das ist eine Bodenlose Frechheit was AMAZON hier mit uns macht! Nicht nur das sie die Rücksendung automatisch genehmigen sondern sie schreiben den Kunden die Ware auch sofort gut!
Dh. Ware weg und Geld weg !


#45

Auch bei uns haben sich die Rücksendeanträge aus Österreich deutlich vermehrt - und diese werden einfach von Amazon erstattet und uns in Rechnung gestellt, komplett!
Geld weg, Ware weg - Fertig.

Wir haben jetzt den kompletten Internationalen Versand dicht gemacht.
Mal schauen, wann die erste Nachricht kommt: “Wie kann ich nach Österreich bestellen?”.

Dem Ganzen ist auch was gutes abzunehmen: Das geht nicht mehr lange gut, liebes Amazon!


#46

Sehe ich ähnlich, Amazon wird sich auf diese Art und Weise langsam, sehr langsam, aber irgendwann, selbst abschaffen. Alle Konzentration auf Vertriebswege außerhalb der Plattform dieses Sklaventreibers.


#47

Hast du von AMAZON schon mal eine sinnvolle Antwort bekommen?


#48

Auch die Logik dahinter:
Entweder stellt man den Verkauf ein oder die Preise sind so hoch für alle Kunden, weil man das direkt mit einkalkuliert.
Beides nicht kundenorientiert, obwohl “wir” ja alle kundenorientiert sein wollen.

Der Grundgedanke eines Kaufes ist ja nicht die Rücksendung, sondern ein weiterer glücklicher Kauf?!


#49

Werden wir auch so handhaben


#50

Seit dieser automatischen Rücksendung scheint es nur noch ums Ausprobieren und zurückschicken zu gehen, bin kurz davor 2/3tel des Sortiments hier auf Null zu setzen, denn das sind alles Hygienartikel, die der “Käufer” jetzt neuerdings einmal zur Probe nutzt und dann zurücksendet, ich muss es dann entsorgen!! Eine Negative schon bekommen, weitere folgen ja dann ja mit Sicherheit. Jahrelang 100% gehabt, aber man kann nix machen, die Käufer fragen nicht, lesen nicht, kapieren nix mehr und auf eine Mail antworten ist auch schon zuviel!?

Bewertungen und Verkaufen zu “dürfen” scheint, wie anderweitig schon mal erwähnt echt nur noch glückssache zu sein. Schade, dass Ebay komplett obsolet ist, sonst währe ich jetzt solangsam “fremdgegangen” :thinking:


#51

Am selben Abend noch:
Verschicken Sie nicht mehr nach Malta?

Und Heute:
Warum muss ich die Rücksendekosten tragen wenn die Ware geöffnet und defekt im Briefkasten liegt?

Das sind 10 Schritte zurück, ein Kundenfreundliches Unternehmen zu sein - wirklich Schade!
Bin gespannt wann die “Pupser” das checken und wann die “Ama-KI” den entgangenen Umsatz bemerkt.


#52

Bin nun im Nachhineuin froh, dass ich mich dagegen entschieden habe, bei dem OSS-Spektakel mitzumachen. Amazon hat dann nach einer Weile den Verkauf nach Österreich gesperrt. Warum nur Österreich? Aber gut so! So brauche ich es nun nicht zu machen.

Stattdessen haben sie mir ungefragt neue Marketplaces aufgeschaltet. Nach .pl fand ich heute auch noch .nl und .se in meinem Account. Frage mich, was das soll. Ist doch irgendwie widersinnig.


#53

Wie verfahre ich denn nu damit? Ich habe 2 Kunden mit Rückgabe, habe diese auch mehrfach angeschrieben was denn nicht in Ordnung ist, aber da kommt auch nichts. Das ist doch einfach unglaublich.
Anrufen kann man auch keinen von Amazon um Fragen zu klären.


#54

Du wirst nicht umhin kommen, deine Konsequenzen daraus zu ziehen oder du plädierst für ein weiter-so. Du kannst in den Versandeinstellungen die Länder canceln, die dir nicht zusagen. Für die aktuellen Fälle, rate ich dir, sie so abzuwickeln, wie Amazon und auch die “Käufer” es erwarten würden. Sonst hat du u.U. noch 2 A-Z am Hals.


#55

Habe soeben die erste Mail zu einer Rücksendegenehmigung erhalten:

Benachrichtigung zur Rücksendegenehmigung für die Bestellung XXXX"

Guten Tag XXX!

Ein Kunde hat die Rücksendung der unten aufgeführten Artikel angefordert. Der Antrag wird gemäß den Rückgabebedingungen automatisch genehmigt.


#56

Wir kriegen hier gerade auch den vollen Föhn… Wir haben etliche personalisierte Artikel ohne Widerrufs- oder Rückgaberecht, die bislang immer händisch abgelehnt werden konnten. Die entsprechende Begründung gab es ja sogar von Amazon selbst im Auswahlreiter bei der Begründung der Ablehnung: “Maßgefertigte Artikel können nicht zurückgegeben werden”.

So, nun autorisiert mir Amazon munter einfach so - das darf doch nicht wahr sein. Habe ich irgendwo bei den Artikeldaten vergessen einen Haken zu setzen, dass Amazon nicht weiß, dass es sich um maßgefertigte/individualisierte Produkte handelt? Das ist ruinös, wenn sich Kunden individualisierte Ware bestellen können, die nach Rücksendung nur noch in den Müll kann und ich Rücksendeanträge nicht mehr ablehnen kann…


#57

Ja wir auch. Endlich mal was Gutes… Bin immer mehrmals am Tag alle Marktplätze manuell durchgegangen um zu sehen, ob irgendwo ein Rücksendeantrag eingegangen ist.


#58

Bei uns kam gerade auch die erste E-Mail rein. Grund: Kein Grund angegeben…


#59

Hi,

die neuen Änderungen haben uns auch nicht geholfen.

Aktuell legen wir jeder Rücksendung unser kostenloses GLS-Rücksendeetikett bei. Ich sehe keine andere Lösung, um mich nicht negativen Kundenfeedbacks auszusetzen.

Vor einigen Tagen erhielten wir zum ersten Mal seit den Änderungen eine Rücksendeanfrage nach Frankreich. Wir waren überrascht, dass dem Kunden ohne unser Zutun automatisch eine Rückerstattung gewährt wurde. Schade, dass so wichtige Neuigkeiten irgendwo im Forum geteilt werden und nicht in den “News” oder einer separaten E-Mail-Nachricht. Wir haben von anderen Forenbenutzern von den Änderungen erfahren.

Außerdem stellt sich die Frage, sehen Sie die Rücksendeanträge noch in “Rücksendungen verwalten”? Ich weiß, es ist eine ziemlich seltsame Frage, aber seit 5 Tagen ist keine neue Rücksendeanträge eingegangen und ich weiß nicht, ob es Änderungen gibt, von denen ich nichts weiß.

Danke für die Antworten.


#60

Soweit alles beim Alten, leider.

Bei dir kann ich mir aber vorstellen, dass die Kunden keinen Rücksendeantrag stellen, weil du ja schon eine Retourenmarke mit beilegst. Die schicken dann einfach zurück und das Paket steht dann irgendwann bei dir.