Rücksendungen werden "automatisch genehmigt" - abstellen nicht möglich?


#21

Ich hätte da auch noch eine Frage zu den völlig sinnfreien automatisch genehmigten Rücksendungen:
Einige automatisch genehmigte Rücksendungen werden mit dem Hinweis ‘‘Etikett erforderlich’’ angezeigt und andere wiedrum nicht.
Vermutlich sind es Bestellungen mit einem Bestellwert unter € 40,- welche ein Etikett erfordern ?
Da für Rücksendungen mit einem Bestellwert unter € 40,- der Käufer die Rücksendekosten trägt, senden wir eigentlich kein vorfrankiertes Rücksendeetikett.
Wie sieht es mit den genehmigten Rücksendungen aus, die kein Etikett erfordern ?. Sollten diese vom Verkäufer nochmals bearbeitet werden und ein zusätzliches Rücksendeetikett vom Verkäufer erstellt und gesendet werden, oder erhalten diese automatisch von amazon ein Rücksendeetikett und welche Kosten werden dem Verkäufer hierfür in Rechnung gestellt ?.
Viele Fragen, viel zusätzliche Arbeit und Verwirrung für den Käufer !


#22

… der Kunde bekommt immer ein unfrankiertes Retourenetikett. Man kann das natürlich im Nachhinein noch ändern, aber welcher Kunde bekommt das noch rechtzeitig mit? Diese automatische Genehmigung von Rücksendungen ist eine der schlechtesten Änderungen, die es in den letzten Jahren gab - und zwar sowohl für Verkäufer als auch für Käufer. Häufig müssen jetzt Käufer die Versandkosten zahlen, da sie nicht auf ein Retourenetikett warten. Die Käufer sind dann unzufrieden und der Verkäufer bekommt negative Bewertungen.


#23

diese abwicklung ist eine reine katastrophe. man fragt sich wirklich, wofür die manager bei amazon ihr geld bekommen. im prinzip will amazon hier schon wieder seine monopolmarktmacht ausspielen. man soll gezwungen werden, paketmarken von ihnen zu kaufen. hoffentlich wird amazon von biden oder der eu endlich zerschlagen. es macht keinen spass mehr und ist einfach nur noch unverschämt. wenn ich übrigens einen so schlechten service/versandzeit/lieferfähigkeit/preis bieten würde, wie amazon das tut, wäre ich längst gesperrt. amazon ist einfach eine der unsympathischsten firmen. zum glück merken dies auch immer mehr kunden. alibaba, wo bleibst du?


#24

Hallo,

geht mir genauso. Aber im Gegensatz zu Deinem screenshot ist bei mir die Option “Ich möchte, dass Amazon ein unfrankiertes Rücksende-Etikett erstellt” aber nicht mehr vorhanden.
Ich habe heute einen Rücksendeantrag erhalten.
Rücksendegrund: „Gefällt mir nicht mehr“ Artikelpreis unter 40,00 €
Also ein klarer Fall, in dem die Kosten der Rücksendung zu Lasten des Käufers gehen.
Ich habe mich niemals für das Programm für vorfrankierte Rücksendeetiketten angemeldet.
Wie kann ich also jetzt dem Käufer ein unfrankiertes Rücksendeetikett und die Mitteilung zukommen lassen die Rücksendung mit 1,55€ zu frankieren ?

Wie kann ich die Auswahl Option „frankiertes oder unfrankiertes Rücksendeetikett“ wiederherstellen ?

Habe diese Frage auch im Forum an Jessica@amazon gestellt, hoffe da eine sinnvolle Antwort zu erhalten…
Falls jemand aus dem Forum einen Tip hat, nehme ihn gerne an.


#25

Jeden Tag nur Ärger mit der Änderung.
Fast jeder Kunde beschwert sich, dass er kein Retourenlabel gestellt bekommt.
Was denkt sich Amazon eigentlich? Normalerweise wird doch alles für die Kunden gemacht? Das Amazon die Verkäufer wenig interessiert ist uns klar, aber diese KUNDENUNFREUNDLICHE Änderung macht einfach beiden Seiten das Leben schwer…


#26

Das ist mein Problem auch. Bestellwert unter € 40,-. Normalerweise kein frankiertes Rücksendeetikett, aber diese Oprion gibt es nicht mehr:
grafik
Ich weiß nicht wie ich dem Kunden die Rücksendekosten in Rechnung stellen soll.
Eintragung unter: Kosten Rücksendeetikett ? Zieht Amazon das dann automatisch vom Kunden ein ? Oder von mir ? Soll ich es dann bei der Rückerstattung v. Kaufpeis abziehen ?
Sorry, aber vielleicht weiß jemand aus dem Forum Rat ?


#27

Hallo,

also wir haben heute den ersten Fall, das eine Sendung nach Österreich einfach von Amazon erstattet wurde, ohne Rücksendung. Wir haben keine Einstellungen geändert beziehungsweise keine Regel erstellt, das es ohne Rücksendung erstattet werden soll…


#28

… aber vermutlich die neuen Regelungen verpennt und keine Rücksendeadresse in Österreich.


#29

Hallo,

dann teile mir bitte mit wo wir diese hinterlegen sollen.


#30

Kurz selber nach der Ankündigung zu schauen ist zu schwer?


#31

Das hatten wir doch schon mal, zumindest laut dem Text von Amazon bezieht sich das NICHT auf Bestellungen von z.B. einem Österreicher auf Amazon.de mit Versand aus DE sondern lediglich auf den Versand von außerhalb Deutschlands wenn auf Amazon.DE bestellt wurde. Ebenso in den anderen Märkten. Wenn der Kunde also auf DE bestellt hat und du von DE verschickt hast, kann eigentlich nicht der Grund sein, dass du keine Rücksendeadresse in Ö hast.


#32

Unsinn, Bammel braucht selbstverständlich KEINE Rücksendeadresse in Ö zu hinterlegen.


#33

Dann lese nochmal genau nach!
Ab dem 5. Oktober 2021 müssen Sie gemäß den “Verkaufen bei Amazon”-Rückgaberichtlinien für Artikel und Bestellungen unter 25 € (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten) entweder eine [Erstattung ohne Rücksendung ] oder eine Rücksendeoption im Inland anbieten, wenn Sie Kundenbestellungen auf Amazon.de von außerhalb Deutschlands versenden.

Wenn Sie bei Amazon für Artikel und Bestellungen unter 25 € keine Standard-Rücksendeadresse in Deutschland angeben, erstattet Amazon dem Kunden den Betrag automatisch in Ihrem Namen, wenn der Rücksendeantrag unter die [Rückgabebedingungen von Amazon ] fällt.

Selbstverständlich ist eine Adresse in DE hinterlegt. Das mit dem Rücksendeadresse in den Marktplace Ländern ist ja schon ewig.

und nochmal ein Amazon Mitarbeiter:
Sehr geehrter Verkaufspartner,

gerne möchten wir Sie bei eventuellen Rückfragen unterstützen. Entsprechend finden Sie hier eine Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen.

1. Ich verkaufe auf Amazon.de und versende aus Deutschland, habe aber in meinen Versandvorlagen Versandoptionen in andere Länder aktiviert. Gilt die neue Richtlinie für internationale Rücksendungen auch für mich?

Nein, diese Änderung gilt für Verkaufspartner, die Bestellungen auf Amazon.de erhalten, diese aber von einer nicht-deutschen Adresse versenden. Diese Änderung betrifft beispielsweise Verkaufspartner, die auf Amazon.de verkaufen, aber aus China versenden.

Bitte beachten Sie, dass diese Änderung gleichermaßen für Amazon.co.uk, Amazon.fr, Amazon.it und Amazon.es gilt.


#34

Das selbe ist uns gestern Abend auch passiert mit eine Bestellung aus Österreich. Wir haben wie von Amazon gefordert eine “Standard-Rücksende Adresse in Deutschland” hinterlegt und es wurde trotzdem “Erstattet OHNE Rücksendung”. Und zumal war es eine Bestellung ÜBER 25€. Haben den Fall an den Verkäuferservice gemeldet, aber bisher keine Lösung…


#35

Ich bin jetzt auch betroffen:

grafik

Warenpreis inkl. Porto 11,99Euro.

Innen steht:
grafik
Laut VKS sollte ich es einstellen:

Innen steht:

grafik

Das wurde automatisch von Amazon gemacht. Jetzt kann ich das ändern:

grafik

aber dann werden ALLE Kunden (unter und über 40Euro).

Einfach nur GENIAL.


#36

Hallo,
das habe ich natürlich auch in meinen Rücksende Einstellungen sofort nochmal eingetragen. Eigentlich stand das auch schon immer auf “unfrankiertes Rücksende-Etikett”.
Aber der bestehende Rücksendefall mit “Etikett erforderlich” ließ sich nicht mehr verändern. Konntest Du in dem aktiven Fall eine Änderung vornehmen ?


#37

Nein, kann ich nicht ändern.

Aber ich habe noch mal Amazon Hilfe gelesen:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=orc_hp_s_retpol?nodeId=201824330
Zitat:
grafik
D.h. ich erstelle ein vorfrankiertes Etikett an, das NICHT kostenlos ist.
grafik


#38

So oder so wurde diese Feature schon wieder katastrophal programmiert und bereitet mehrere Probleme für Käufer und Verkäufer.


#39

Juhu,

Ich habe inzwischen auch mehrere Fälle bei denen der österreichische Kunde eine Rücksendung angefragt hat und Amazon automatisch genehmigt und erstattet hat.

Normalerweise hatten wir 3-5 Retouren aus Österreich im Monat.
Jetzt 5 in 3 Tagen… man könnte meinen da hätte sich schon was rumgesprochen.

Diskutiere nun schon hin und her mit Amazon, dass das ja nicht sein kann.

Über ‘ich hätte selber erstattet’ bis hin zu stelle einen ‘Safe-T’ war alles dabei.
Safe-T wird dann wiederrum abgelehnt… genau weil ich ja angeblich selber erstattet habe.

Ich drehe langsam durch.

Ach und vorsicht, falls ihr auf Amazon.fr usw verkauft.
Gleiches Problem.
Aud .fr verkauft, Versand nach Belgien, bei Retourenanfrage Erstattung ohne Rücksendung.
Und ja, wir haben für jedes Land eine lokale Rücksendeadresse.


#40

grafik

Ich denke, dass bezieht sich nur auf Amazon Direkt Bestellungen.
Auf der Hilfeseite steht das bei “Rücksendungen Marketplace Verkäufer” nicht dabei.
Aber ich werde es sehen. Kunde hat Artikel zurückgeschickt und ich mache die Erstattung heute Abend. Dann schauen mir mal…