LEXOFFICE Amazon Buchhaltung richtig buchen


#61

Ohne die Auszahlungsaufträge aufzusplitten stimmt die Buchhaltung nicht. Es müssen die Gebührenrechnungen plus die Werberechnungen von AMZ mit meinen Verkaufsrechnungen und den Eingängen aufs Bankkonto übereinstimmen. Eine Zuordnung der Einzelnen Rechnungen ist soweit ich weiss Pflicht. Sagt Euer Steuerberater was anderes?

Amazon und ebay sind ähnlich, jede Transaktion generiert 3-4 Beträge, die zugeordnet werden müssen.


#62

Hallo Kasuro1,

Warum nutzt ihr nicht die integrierte Funktion vom Buchhaltungsbutler um Rechnungen zu schreiben?


#63

Hi,
Billbee hatte ich schon lange bevor es Buchhaltungsbutler gab.
Und Billbee schreibt ja nicht nur Rechnungen:
Billbee imoprtiert neben den Amazonbestellungen auch die Ebay und Shopbestellungen automatisch und erstellt mir über DHL die Versandlabel und Pickliste und macht den Rechungsupload zu Amazon.
Wenn ich es nutzen würde, würde es auch den Bestandsabgleich zwischen den verschiedenen Shops machen…
Buchhaltungsbutler macht dafür die ganze Buchhaltung wirklich fast automatisch.
Diese Gesamtlösung ist sicher nicht die billigste, aber ich bin damit eigentlich sehr zufrieden.
LG


#64

Hi Kasuro,

danke für die Rückinfo. Kann der Buchhaltungsbutlerm, bezogen auf Amazon, das gleiche wie Billbee?

Darf ich fragen, was du genau zahlst bzw. welche Pakete du hast?

LG


#65

Hi,
nein.
Ich glaube, Buchhaltungsbutler kann keine automatisierten Rechnungen für Amazon generieren.
Es wird ja auch nur der Auszahlungsbericht (nach der Auszahlung von Guthaben) abgerufen und verarbeitet… Und Versand und so kann Buchhaltungsbutler eh nicht…

Deine 2. Frage kann ich nicht beantworten, weil die Preisstruktur sich geändert hat, und ich noch die alten Konditionen habe.


#66

hat hier jemand eine methode, dass die ausgangsrechnungen automatisch verbucht werden?

wir arbeiten mit einem erp, magento und m2e. die rechnungen werden im magento erstellt, aber wir haben auch noch eine rechnung aus dem erp (es haben beide rechnungen dieselbe nummer, nur anderes format).

es geht hauptsächlich darum, dass die zahlungseingänge von amazon den aufträgen automatisch zugeordnet werden. hier müsste es sicher eine csv datei geben wo alle aufträge drinennstehen, oder? die transaktionsdatei ist gut, aber da sind die gebühren schon abgezogen, da bin ich mir nicht sicher, ob das händlich ist.


#67

Was mich bei diesem Thread wundert ist, dass niemand über die horrende Preiserhöhung von Billbee spricht. Deshalb haben wir uns von Billbee abgewandt und suchen jetzt verzweifelt eine kompakte Lösung.

Hat jemand denn Erfahrung mit dem Ust-Berechnungsservice in Kombination mit Lexoffice oder Lexware? Wie muss man das dort dann handhaben/buchen?
Hat mir jemand dazu ggf. einen Link mit einer Anleitung? Suche dazu schon längere Zeit vergeblich.


#68

Für uns hat sich der Preis um 50€ erhöht. Wenn ich die Preise von Buchhaltungsbutler oder Payjoe sehe, dann bin ich froh das ich nur für Billbee und SevDesk zahle und alles andere dazwischen selber mit den API’s baue. Insofern find ich die Preispolitik recht fair.


#69

Würde die Kombination aus Billbee und SevDesk auch für PAN EU, ggf. OSS, Multichannel Versand (FBA zu eBay), eigener Online Shop usw. als Selbstbucher funktionieren?

Danke


#70

Die Kombination habe ich so nicht weil wir kein FBA nutzen.


#71

Hallo @M_B , ich versuch mich auch auf sevDesk und Billbee zu begrenzen als Buchhaltungstools. Ich wär sehr interessiert an deinem CSV Tabellen Aufbereitungsprogramm. Funktioniert das auch mit ebay? dort hat man ja diselbe Problematik seit der neuen Zahlungsabwicklung. Und Payjoe find ich viel zu überteuert was du sicher nachvollziehen kannst. Meine Fixkosten bewegen sich eh schon bei 200-250€ Brutto mtl allein was meine IT Administration betrifft ohne eigenen Webshop/Werbung wohlgemerkt. Wär nett wenn du mir eine PN schicken könntest, da dein Profil leider nicht öffentlich ist.


#72

Als Einzelunternehmer nutze ich amainvoice und lexoffice.
Hole mir von amainvoice jeden monat das rechnungsausgleichsbuchdokument und downloade mir die amazon gebühren.
Von Amainvoice habe ich also den Bruttoumsatz und von amazon die Gebühren. Die trage ich einfach in Lexoffice ein und gut ist. Was Amazon dir überweißt ist ja dem Finanzamt egal, da du die Umsatzsteueranmeldung eh auf den Bruttoumsatz anmelden musst.

Bislang hat das Amt nicht gemeckert.