Kunde will Ware behalten aber will trotzdem Rueckerstattung


#21

Hallo hatte einen ähnlichen fall ware geht nicht immer sendete mail soll sie zurück senden ich sende eine neue überprüfte ware zu und nichts kam mehr so in etwa wie oben beschrieben


#22

Ich für meinen Teil würde der Kundin wie folgt schreiben:
“Es tut uns leid, dass die Ware mangelhaft ist. Der Ordnung halber
bitten wir Sie uns den Artikel zu retournieren. Nach Wareneingang
und Prüfung des von Ihnen beschriebenen Mangel erstatten wir Ihnen
zusätzlich zu der Bestellung die Rücksendekosten”.
Natürlich kosten solche Aktionen Zeit und Ärger - aber je öfter man diesen Kunden nachgibt (vermutlich liegt kein Mangel vor), umso mehr fördert man den “UMSONSTEINKAUF”.
Mit freundlichem Gruß


#23

Ich würde die Rückholung/Rücksendung veranlassen, kostet Dich weniger als die 10%.
Das Gerät kannst Du immer noch als Rückläufer mit kleinem Schaden verkaufen.

Mit großem Fragezeichen/als Frage an die Community:
Ggf. kannst Du dem Kunden einen Teil der Rückerstattung verweigern,
wenn der Kühlschrank trotz des offensichtlichen äußeren Mangels in Betrieb
war und evtl. Abnutzung oder andere Beschädigungen aufweist.
Geht das auch in einem solchen Fall?

Vielleicht hat es sich aber auch erledigt, wenn Du dem Kunden die Rückabwicklung “androhst”
und er auf die angebotenen 10% Nachlass verzichten muss.


#24

Warum gibt ihr immer nach?
So erzieht man sich auch die “Kunden”
Amazon mitteilen und gut ist.
Sie kann den Teppich zurücksenden und das wars.


#25

COVOBOLO Genau richtig !!!


#26

Wir würden die Ware zurücksenden lassen - grundsätzlich. Keine Erstattung ohne ersichtlichen Grund - bzw. ohne Rücksendung. Sonst wird aus einem kleinen Tänzchen auf der Nase, gleich eine Party.


#27

Falls es tatsächlich ein FBA-Verkauf war: Wenn die Kundin mit der Ware unzufrieden ist, muss sie sich an Amazon wenden. Sie erhält eine Gutschrift und wird aufgefordert, die Ware zurückzusenden. Schickt sie keine Ware zurück, so holt Amazon sich das Geld auch von ihr zurück. Der Verkäufer sollte sich hier nicht einmischen!


#28

Da muss ich leider widersprechen…
Sollte es zur einer Rückabwicklung kommen , muss ich für den Versand ( Spedition ) aufkommen und bleibe auf den Amazon Gebühren sitzen , sprich es wird mich weit mehr kosten als 10 % , ich habe mich auf 15 % verständigt ,


#29

Häääääääää :thinking:


#30

Finde nicht, dass es da Amazon braucht: Fakt Kundin hat Ware Fakt: Rücksendegrund subjektiv, Fakt: Ein Preisnachlass ok aber für eine komplette Erstattung muss sie den Artikel auf eigene Kosten zurücksenden. So würde ich das machen.


#31

Vielen lieben Dank everyone!
Ich habe der Kundin geantwortet das es nur eine Erstattung gibt wenn die Ware zurueck geschickt wird und habe sie an den Amazon Kundenservice verwiesen!!

Sehr schoen so viel Unterstuetzung hier zu erhalten.:smiling_face_with_three_hearts:


#32

Ohne Rücksendung würde ich überhaupt nichts erstatten.
Sonst hast Du diese Dame (und sämtliche Freundinnen) als Stammkundin …


#33

:joy: Nein Danke… solche Stammkunden brauche ich nicht:roll_eyes::rofl:


#34

Passiert auch manchmal :slight_smile:


#36

Hallo Ihr überall,
ich habe Eure Teile mitgelesen und kann mir z.Bsp. bei der Teppichfrau (“Teppich” für das Geld? Kunstfaser allemal) vorstellen, dass sie der “fliegenden Folie” (sorry for!) aus Wut einen Schaden zufügt und damit dann retourniert. Ein anderes Teil ist doch zackzack morgen neu bestellt und gestern geliefert.:roll_eyes::roll_eyes:
Ich glaube es gibt genug :pig2:KundInnen dieser Art.


#37

Das Produkt ist kein Teppich. habe dies nur als Beispiel benutzt :wink:
Aber ist schon ok. das Thema hat sich erstmal erledigt


#38

Kunden an den Amazon Kunden-Service verweisen, die kümmern sich darum


#39

Wie? Der ganze Zinnober auf einem Teppich, der keiner ist, sondern nur ein Beispiel?
Dann ist der ganze Rotz für die Katz, wenn es um eine ganz andere Ware geht mit vielleicht ganz anderen Voraussetzungen?...ich glaubs nich ey…


#40

Ich möchte mich Deiner Meinung anschließen - und Kundin AMZ melden.


#41

oooo eeehhhh das ist aber ein kunde kleingeschrieben.
In der Form gibt es bei mir keine Kulanz. Rücksendung und Geld zurück.