Kunde hat keinen Nachnamen angegeben


#22

gerade das hilft…

eine angepasste Lieferanschrift mit veränderten Namen führt doch zum Eklat :wink:


#23

Wenn es nicht um große Beträge geht, such ich mir meist die richtige Anschrift selber, mit ein bishen Geschick ist das duchaus hin zu bekommen. Der Juri steht entweder so auf seinem Klingelschild oder dehn kennt wirklich jeder im Block, den würd ich generell mit DHL oder Post zusenden, dann kommt der zu 95% auch an.
Mfg Maxo


#24

Es ging hier ja nur um den Nachnamen und bevor bei TE Panik ausbricht und aufs Forum übertragen wird, könnte (muss nicht) ein Anruf erstmal helfen, die Situation besser zu verstehen. Dann käme wieder Nachdenken ins Spiel und das Forum müsste nicht wild über den Grad der Bösartigkeit der Situation spekulieren, wobei in der Regel dann viele ihre eigenen ungelösten AMZ-Probleme (wie viele davon wohl selbstverursacht?) völlig lösungs-un-orientiert auf den Thread projizieren…


#25

Hallo Elektro-Typ,

bitte den Text genau lesen.
Nach Kontakt mit dem Verkäuferservice und deren Namens-Recherche, wird VKS anweisen, die Bestellung zu stornieren. In dieser Aufforderung wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine negative Bewertung in die Vk_Leistung einfließt.
Ich hatte dieses Problem bereits einige Male und keinerlei Probleme, wenn VKS informiert wird.


#26

Ein übliches Problem, der Fehler scheint hier aber beim Kunden zu liegen, denn bisher immer fehlte bei uns der Nachnahme auch auf der von Amazon erstellten Rechnung.
Bei uns sind es auch die üblichen Lisa, Sandra, Jaqueline, … und meist aus Großstädten. Ich könnt fast wetten, dass die alle von der Filmcrew von FYGoethe stammen :wink:

Das mit der Nachricht funktioniert bisher aber meist.
Du sendest dem Kunden eine Nachricht und bekommst diese ja auch bei passender Einstellung per Mail - quasi als Kopie. Hier steht dann z.B “Ihre Nachricht an Jaqueline Müller” etc. … und schwups hast du den Nachnamen.


#27

da hast Du natürlich recht… sehe ich auch so :slight_smile:


#28

Sorry, wer solche Tipps gibt, sollte eine seiner Bestellungen stornieren und selbst mal seine VP beobachten. Wenn das so einfach wäre, würde hier ein Zehntel aller Bestellungen storniert.

Edit: Den Satz "Was sind denn das für hirnrissige Vorschläge?? " nehm ich mal raus. Auf einer logisch und für alle fair arbeitenden Plattform wäre das durchaus ohne Nachteile für den VK möglich.


#29

Es mag sein, dass es beim einen oder anderen VK so gelaufen ist, aber wetten würd ich da keinen Kronkorken drauf. Solche Ratschläge sind bzw. deren Befolgung ist vor allem bei vorbelasteter VP riskant.


closed #30

Dieses Thema wurde automatisch 180 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.