Guthaben "eingefroren" ohne Angabe eines Grundes


#1

Hallo,
amazon hat mein Guthaben auf amazon quasi eingefroren und zahlt nicht aus.

Grund: keiner angegeben

Trotz mehrfacher Nachfrage:
Keinerlei Rückmeldung, warum mein Guthaben eingefroren bzw nicht ausgezahlt wird.

Meine Artikel sind weiter auf den Seiten und es wird auch verkauft.
Aber wer verkauft, muss auch mal nachbestellen udn bräcushte dazu sein Guthaben.
Das wäre ja doch ganz nett…

Hat hier jemand eine Idee was ich noch unternehmen kann?

Über die normale Hilfe schreiben sie immer:
wenden Sie sich an: verkaeufer-performance@amazon.de

Und schreibe ich da hin herrscht Schweigen…
Danke für eure Hilfe.


#2

Hallo,
das mit dem Guthaben eingefroren ist hier am Anfang Standard.
Amazon bildet Rücklagen um falls Rücksendung oder Garantie Anträge kommen sollten, nicht im Regen zu stehen. Sprich die trauen dir noch nicht, das du deinen Verbindlichkeiten voll umfänglich nachkommst. Erst wenn du das eine weile betreibst und entsprechend wenig bis gar keine Anträge kommen, wird das immer weniger.
Solltest du schon einige Garantie Anträge gesammelt haben, kann diese Betrag auch steigen den sich Amazon einbehält. Was anderes ist wenn du irgend eine der Vorgaben reißen solltes, dann wird dein gesamtes Guthaben 90 Tage ein gefroren, bzw. so lange bis du mit einem entsprechenden Maßnahmenplan Amazon überzeugst hast, das es nur ein Ausrutscher war.
Generell solltest du nicht auf das Geld was hier aufläuft angewiesen sein, z.B. um neu zu bestellen.
Es geht hier ziemlich ruppig zu und es gibt gerade am Anfang sehr viele Fallstricke, wo du dann nicht mehr auf dein Geld zugreifen kannst. Auch später kann es von heute auf morgen ende sein.
Daher empfehle ich dir dich nicht von Amazon abhängig zu machen, sondern auf vielen Plattformen zu verkaufen. Ist viel zu gefährlich wie du ja jetzt auch schon bemerkt hast.
Im übrigen gewöhne dich schon mal daran das wenn du ein Problem hast, dir Amazon meist nicht hilft diese zu lösen. Du bist hier selbst für alles verantwortlich und du bekommst nur dann keinen Ärger, wenn du keine Fehler machst. Daher würde ich dir auch empfehlen dich durch die alten Beiträge im Forum mal quer zu lesen, was alles sein kann.
Ach ja die Performance Abteilung gibt so gut wie keine Auskünfte. Außer dem sind die total überarbeitet mit Accounts sperren, da haben die für dich keine Zeit deine Fragen zu beantworten.
Amazon ist nicht dein Freund nicht dein Partner und schon gar nicht nett und hilfsbereit sondern für die meisten hier, der größte und schärfste Konkurrent.
Anders ausgedrückt hier ist keine streichle Zoo, sondern ein Haifisch Becken und der Chef Hai ist Amazon.
Mfg Maxo


#3

Hallo Maxo,
wenn es denn so wäre…
Ich bin ein ganz kleiner Händler, aber ich verkaufe bei amazon schon seit vielen, vielen Jahren.
Ich bin hier also nicht neu und trotz meiner verfehlungsfreien Verkäufervergangenheit ist nun mein Guthaben eingefroren.
Ich habe noch nicht einmal eine Mitteilung erhalten, dass das Guthaben einbehalten wird, geschweige denn warum. Ich habe mich nur gewundert, warum keine Zahlung kommt…

Dann klickt man auf “Grund - klicken Sie hier” aber da steht nichts.
Es gibt nichts was ich an Performance verbessern kann.
Ich werde noch nicht einmal mit einer Antwort vom Performance-Center bedacht.

Gerade im Weihnachtsgeschäft kann ich das nicht Wochenlang durchstehen, da habe ich 90 % meines Jahresumsatzes. Wie soll ich das alles vorfinanzieren?

Ich finde das schon eine Zumutung, dass amazon hier macht, was sie selbst wollen…
Und Hilfe und ein Ende ist nicht in Sicht.

Viele Grüß


#4

Versuch doch einfach mal per PN eine der Moderatoren per PN zu kontaktieren. Zuletzt war Victoria hier im Forum hilfreich. Ansonsten kann keiner von uns in dein Konto schauen.


#5

War bei mir so nicht, als ich vor kann 3 Jahren anfing - ich hatte sogar den Auszahlungsbutton (den ich immer noch habe) und konnte von Beginn an zu Jeder zeit mein Guthaben abrufen, was bis heute spätestens 48h später auf meinem Konto ist.

Eventuell liegt’s aber auch an der Artikelgruppe z.B. haben ja Textilien ein viel höheres Rückgaberisiko, als vielleicht Heimwerkerartikel - das weiß ja Amazon sicher gut einzuschätzen.


#6

Hallo, guten Abend kk_Fa,
was im Forum auch schon häufiger erörtert wurde ist, dass, sollte der Umsatz zu hoch werden, sog. “Sicherheitsrücklagen” gebildet werden für z.Bsp. Rücksendungen und die üblichen Problem(e)-KundInnen.:roll_eyes:
Evtl. passt dies zu D1em Problem. - ?
Dennoch gute Verkäufe und korrekte Kundschaft.
die Eid :lizard:


#7

Hallo,
es ist dann mit ziemlicher Sicherheit, das du zu schnell gewachsen bist und eine Umsatz Grenze gerissen hast. Es sollte dazu bald eine Nachricht bei dir auftauchen das dein Konto geprüft wird.
Natürlich ist auch noch ein Fehler möglich der die Auszahlung verhindert da kann dir aber nur Amazon helfen.
Mit freundlichen Gruß Maxo


#8

Hallo,
ich versuche mal Victoria zu erreichen.

Nein, ich bin nicht gewachsen.
Da ich Krippenfiguren verkaufe habe ich natürlich im November und Dezember mit Abstand viel höhere Umsätze, aber das war in den letzten Jahren nie ein Problem.

Das Einzige was man mir ankreiden könnte ist, dass ich so klein bin, dass ich in diesem Jahr kein Spielzeug verkaufen darf…
Aber gut, für mich ist der Online-Handel ein Nebenerwerb neben einer Vollzeit-Berufstätigkeit. Also dachte ich mir, damit muss ich dann eben leben. Ich kann ja niemanden zwingen im Sommer Krippenfiguren zu bestellen…
Trotzdem wäre es schön, wenn man für die eigenen Nachbestellungen dann mal wieder seine Verkaufserlöse ausbezahlt bekommt.

Ich habe mich auch an den Händlerbund gewendet, aber auch von dort höre ich nichts… schließlich gehöre ich ja nur zu den kleinen Händlern…

Ich hoffe, dass der Kontakt zu Vicoria vielleicht was bring.

Danke!
Viele Grüße
Anja


#9

Nicht Du - Dein Business. :rofl:

Scherz beiseite, diese speziellen “Konto-Beschneidungen” vollziehen sich in letzter Zeit leider ohne jegliche Ankündigung. Ich wollte letztens eine Frage im Forum beantworten und gehe dazu in meine Kontoeinstellungen und sehe dort rot umrahmt “… eingeschränkt… sie werden überprüft”. (So jagd man meinen Puls in die Höhe)

Daraufhin habe ich den Sellerservice angeschrieben, denn mir war nichts mitgeteilt worden und ich wollte vermeiden, dass man wochenlang aufeinander wartet. Der Seller-Service reagierte umgehend, wollte einen Kontoauszug von mir zum Identitätsnachweis und wenige Stunden später war alles okay.


#10

Seit Ende 2016 wird bei jedem neuen Konto eine Rücklage gebildet, meist für 7-14 Tage je nachdem ob mit oder ohne Sendungsnummer verschickt wurde.

@kleiner-kaufladen_Fa Allerdings gibt es seit März diesen Jahres auch die Möglichkeit auf Monatsrechnung zu kaufen. Vielleicht sind die Beträge ja unter “offene Rechnungen” zu finden.


#11

Nur so als Tipp: Nicht ohne Grund wird gleich nach den Sommerferien bereits mit dem Verkauf von Weihnachtlichen Süßigkeiten begonnen. Und auch andere Fachhändler haben zu dieser Zeit bereits begonnen, ihr weihnachtliches Sortiment zu bewerben. Insofern würde ich an deiner Stelle im nächsten Jahr auch früh damit beginnen, damit du nicht von der Kategorie Spielzeug ausgeschlossen wirst.


#12

Nochmal, ich hatte nie eine Rücklage von 7 oder 14 Tagen und ich aber definitiv erst nach 2016 meinen Account (Shop) bei Amazon eröffnet!


#13

Dann hast du halt Glück gehabt!

Irgendwann um den Jahreswechsel 2016/2017 hat Amazon damit begonnen, wann genau, weiß sicherlich kein Außenstehender. Meine Aussage basiert auch nur auf Aussagen von verschiedenenen Händlern, die zu dieser Zeit ihr Konto neu eröffnet haben und auch der VKS gab mir diese Auskunft. Und wie heißt es so schön: "Ausnahmen bestätigen die Regel!


#14

Hallo,
hat jemand noch eine Idee, wie man amazon erreicht, außer über:
verkaeufer-performance@amazon.de

Es herrscht weiter Schweigen.
Das Geld ist jetzt seit fast 4 Wochen eingefroren.
Langsam finde ich es erschreckend.

Auch über den Händlerbund ist keine Hilfe für kleine Händler zu erwarten.
Auch hier nur ein paar Zeilen, die mir aber in keiner Weise weiterhelfen.


#15

Hast du es mit einer PN an die Moderatorin Victoria versucht? Sie war heute auf jeden Fall im Forum aktiv.


#16

Hallo,
wenn du mit PN an Moderatorin meinst, dass ich hier Victoria anklicke und eine Nachricht schreibe, dann ja, auch hier leider keine Reaktion…

Vielleicht bin ich einfach für dieses Haifischbecken nicht mehr geeignet…


#17

Hallo,
wenn du gar keine Reaktion bekommst, gibt es nur noch einen Weg erfolgreich Amazon zu kontakten.
Das machst du am besten über einen guten alten Brief, an die Münchner Amazon Adresse, die findest du im Impressum von Amazon. Erkläre dein Problem und bitte um Info bzw. Behebung des Problems.
Dort sollte zumindest ein deutschsprachiger Amazon Mitarbeiter sich deiner Sache annehmen und dir wenn es möglich ist auch weiter helfen.
Mfg Maxo


#18

Hallo,
danke, das werde ich mal versuchen…

Bisher habe ich immer noch niemanden gefunden, der mir sagt, wo das Problem liegen soll und warum meine Erlöse nicht ausbezahlt werden. Das Geld ist jetzt seit 4 Wochen eingefroren…

Also, danke, das ist einen Versuch wert.
Anja


#19

Das B. Scheuerte ist, dass sie dann ständig gesucht werden muss.
Ein fester Button wäre eine feine Sache, doch dann hätte Victoria richtig was zu tun (was vielleicht gar nicht ihr Auftrag und/oder Interesse ist…wir wissen nichts…wie oft).


#20

Das ist ja hier in deinem Thread (ausnahmsweise :wink:) noch kein Thema gewesen:
Wie schaut es bei dir mit den umsatzsteuerlichen Gegebenheiten aus?
Du schreibst weiter oben:

Hast du eine USt-ID angegeben und das 22f hochgeladen?
Verkaufst du im Einzelanbieter- oder Professional-Tarif?

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es auch bei dir, wie bei so vielen anderen, die hier in den letzten Wochen Probleme mit Sperrungen/zurückgehaltenem Guthaben haben, irgendwie mit steurlichem Zeugs zusammen hängt…