Erinnerung zu bevorstehenden Änderungen der Anforderungen zur Versandbestätigung


#1

Im März 2021 haben wir unsere neuen Anforderungen bezüglich der Versandbestätigung bekanntgegeben. Während der Versandbestätigung von Bestellungen mit Versand durch Verkäufer müssen jetzt der Name des Transportunternehmens und die Sendungsverfolgungsnummer angegeben werden.

Anmerkung: Sie bei der Versandbestätigung keine Angaben zur Versandart mehr machen müssen.

Bald können Sie den Versand von Bestellungen mit Versand durch Verkäufer nicht mehr bestätigen, wenn diese mit einer Versandart mit Sendungsverfolgung versandt werden und Sie uns keine gültige Sendungsverfolgungsnummer mitteilen.

Bei Versandarten ohne Sendungsverfolgung müssen Sie keine Sendungsverfolgungsnummer angeben.

Amazon storniert Bestellungen automatisch, wenn Sie den Versand Ihrer Bestellung nicht innerhalb von 7 Tagen nach dem voraussichtlichen Lieferdatum bestätigt haben (weitere Informationen finden Sie hier). Verzögerungen bei der Versandbestätigung von Bestellungen können dazu führen, dass die Rate verspäteter Lieferungen steigt, was zum vorübergehenden Entzug der Verkaufsberechtigung führen kann (weitere Informationen finden Sie hier).

Weitere Informationen finden Sie auf der Hilfeseite Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummern.


#2

Die Corona-Maßnahmen belasten die Selbständigen noch zu wenig, erfindet doch weitere Maßnahmen, damit die Leute an Weihnachten am besten keine Knete mehr haben.

Warum wird storniert? Besser wäre es doch, das Geld vom Verkäufer zu nehmen und an den Käufer zu zahlen als Strafe.

Die Deutsche Post ist durch Corona am Bankrott nahe und erhöht die Preise, das solltet ihr auch tun. Gebühren rauf auf 25 %, der Pöbel hier macht doch viel zu viel Gewinn.


#3

1.) was bedeutet “Bald”?

2.) Was passiert, wenn ein Seller den Versand mit einer gültigen Sendungsnummer mitteilt, aber Amazon aus welchen Gründen auch immer diese als ungültig identifiziert? Das ist in den vergangenen Monaten ja häufiger vorgekommen…


#4

Kann man nicht einfach verkaufen? Das ganze ist Blödsinn hoch drei.


#5

"Sie bei der Versandbestätigung keine Angaben zur Versandart mehr machen müssen. "

  • hat Amazon jetzt offiziell Yoda-Deutsch eingeführt, weil Ihre KI inzwischen so weise ist wie ein alter Jedi-Meister…r?

#6

Klingt wie: Folge immer der korrekten Nummer sonst schwächelt dein Beutel bald…

Falsche Nr. übertragen und dann folgt ein Storno und die Kohle ist weg???

Rätsel über Rätsel in Amazonien.


#7

Einfach nur noch Wahnsinn …
Automatische Rücksendungsgenehmigungen, Versand wird ausgelesen und automatisch bestätigt.

Hätte man mir das vor 3 Jahren erzählt hätte ich noch gelacht …


#8

Der ganze Laden ist mittlerweile einfach nur noch ein Folterkeller für Verkäufer geworden. :roll_eyes::roll_eyes::roll_eyes::roll_eyes::roll_eyes::roll_eyes::roll_eyes:


#9

Es ist fast so, als hätte Darth Vaider den Konzern übernommen, nur dass hier die anderen Händler röcheln, und nicht er (der ja schon Raketen baut, um die neuen Versandbestimmungen auf die ganze Galaxis auszuweiten–)


#10

Hallo Amazon, vielleicht erläutert Ihr der Verkäuferschaft zunächst mal, was für Euch eine Sendungsverfolgungsnummer zu einer ungültigen Sendungsverfolgungsnummer macht.


#11
  1. Wie lautet der Name der Stelle, die Korrekturen der Perfomanceeinträge wegen von Amazon fälschlicherweise als ungültig erkannte Trackingnummern vornimmt?

#12

Moin an alle,
der google Übersetzter hat wohl einiges falsch verstanden.:rofl:
Wenn ich richtig gelesen habe ist das nur eine Erinnerung an die “abstrusen” Amazon-Vorgaben und es ändert sich nullkomma garnix.
Nur so meine Meinung.
Steine werfen ist willkommen und gerne auch eine Aufklärung was sich jetzt geändert haben soll.:wink:


#13

Nur weiter so. Am Ende schneidet sich da jemand ins eigene Fleisch.


#14

Hallo Amazon Team!
Ich versende meine Bücher mit der Post! Da werden Briefmarken auf eine Versandschatel geklebt, es kommt ein Empfänger und versender Aufklbener auf die Schachtel und das geht dann in den briefkasten. Wie soll ich da eine versendernummer erstellen bzw. angeben? amazon ist für Käufer sicher sehr Dienstleistungsorientiert. Für die Partner ( dieses Wort würde Amazon in seiner überheblichen Aroganz sicher nicht wählen ) ist Amazon nur unfreundlich, bestimmend, fordernt und unanständig! Schon die Auszahlung der Händlereinnahmen mit “Wir gratulieren Ihre Auszahlung ist unterwegs” zu beginnen ist eine glatte Frechheit! Dann diese Drohungen Sie würden das Verkäuferkonto schließen wenn mal nicht umgehend am gleichen Tag die Ware versendet wird! Ständige Fehlermeldungen auf Ihrem Verkäuferportal und untransparente Abrechnungen. Heute nun die nächste Posse. Sendungsnummern für Briefpost!? Ah werde ich jetzt für diese kontruktive Kritik gekündigt??? Würde mich nicht verwundern!


#15

Sehr gute Frage !
Bei mir wurden plötzlich 2 Einschreibe Sendungen als ungültig erklärt. Habe sie so eingetragen, wie schon immer, nach der xxx (musste ich x-en) Änderung.
VKS Fall eröffnet, dieser wurde am 5.10. an “unser internes System” weiter gegeben. Mir wurde versichern, “dass unsere Teams Ihr Anliegen bevorzugt behandeln”. Bisher Null Rückmeldung, Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummer dadurch weit unter Richtwert und warte auf die Mitteilung das wg. Nichteinhaltung der Richtlinien meine Angebote entfernt werden können…Ehrlich - ich weiß nicht was Ama die letzten ca. 2 Jahre reitet ? Wollen die die Verkäufer endgültig los werden ? Alle in FBA zwingen ? Alle Änderungen in diesen ca. 2 Jahren sind so unglaublich Verkäufer nachteilig.


#16

Ich finde es ja ganz toll, das meine Amazon Bestellungen einfach irgend wo im Eingang Bereich auf dem Boden liegt…hier wird mit zweierlei mass gemäßen.


#17

Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht so richtig. Die Richtlinien sind doch schon seit März klar, ändert sich jetzt noch mal irgendwas?


#18

Hallo,
ändern tut sich wegen dieser Erinnerung nichts, was aber nicht heißt das nächste Woche nicht schon wieder alles anders ist. So lang ich hier schon verkaufe kann ich mich nicht erinnern das sich alleine auf 10 Monate so viel geändert hat wie heuer. Gefühlt und wohl auch definitv kommt Amazon so alle 2 Wochen mit was neuen daher und ich mein jetzt nicht nur irgend was optisches am Account oder irgend eine kleine Änderung am Ablauf. Hier wird mit der großen Kelle ausgeteilt mit Sachen die richtig Geld kosten und Umsatzmäßig auch noch richtig schaden. Das passt irgend wie nicht so recht zusammen.
Mfg Maxo


#19

Nur der Wahnsinnige (A…) ist sich immer absolut sicher!


#20

Wenn ich es richtig verstehe, kannst Du aktuell noch auf “versendet” stellen und die Sendungsnummer im Nachhinein erst an Amazon übermitteln. Das wird dann wohl künftig nicht mehr möglich sein und der Artikel gilt erst als “versendet”, wenn die Nummer und der Dienstleister hinterlegt sind?

Als “ungültige Sendungsnummern” werden ja jetzt schon dubioser Weise Sendungen gezählt, welche zwar im ersten Scanzentrum gescannt wurden, dann aber nicht mehr. Haste also das Pech, dass irgendwo einer sitzt, der zu faul is jede 2.Sendunng vor Auslieferung zu scannen, kannste einpacken.