Einhaltung der REACH-Verordnungen der EU: Schwermetalle in Artikeln


#41

Nicht ganz richtig. Die Testberichte müssen von akkreditierten Prüflaboratorien erstellt worden sein, das Produkt einwandfrei identifizieren und nicht gefälscht sein. Das musst Du alles vorher überprüfen, sonst geht das schnell in die Hose. Der Standort des Prüflabors ist hier egal, da durch internationale Vereinbarungen die akkreditierten Stellen gegenseitig auf eine Stufe gestellt werden.


#42

Sieht jetzt nicht so aus, als hättest Du Dich in ausreichender Tife mit diesen Regularien befasst. Wer das Dokument verfasst, ist egal: Du musst es unterschreiben und dafür geradestehen.


#43

Auch dieses Dokument wurde von uns schon als Erstes eingereicht und nicht anerkannt.


#44

Und? Dokument überprüft? Testlabor um Überprüfung der Übereinstimmung gebeten? Prüfgrundlage stimmt mit den Anforderungen überein? Ware ist ausreichend identifizierbar?

Was sind denn die im Dokument angegebenen Bezugsnormen bzw. Richtlinien mit welchem Ausgabestand?


#45

Wir haben alles mit besten Wissen und Gewissen eingereicht. Ich habe sämtliche Händler angeschrieben und um ein Testergebnis des eingekauften Materials gebeten. Die Antwort war spärlich bis gar nichts. Und ich kann nur mit dem Arbeiten was ich da habe. Eine erneute Testung der Sachen kann ich mir leider nicht leisten. Vieles was ich anbiete sind Unikate und der Einkauf von Artikeln bezieht sich bei mir meist um ein Beutel mit 10 Stück Ohrhaken. Ich werde dann wohl die betroffenen Artikel von Amazon entfernen müssen. Denn mehr hab ich nicht in der Hand. Nickeltest wurde von mir immer durchgeführt, leider zählt das nicht.


#46

Das kann schon der erste Fehler sein, denn vielfach gehen Hersteller hin, lassen ein Rohmaterial testen, aber dieser Test hat wenig Aussagekraft weil der Bezug zum Endprodukt fehlt.

Wenn ich jetzt mal annehme, Du machst “irgendwas, was man ans Ohr hängt, das ein Loch dazu hat”, dann würde ich folgende Wege vorschlagen:

  • Finde einen Hersteller in der EU, der diese Ohrhaken herstellt und Dir auch die entsprechenden Bescheinigungen liefert.
  • Finde einen Hersteller im Drittland, der die entsprechenden Testberichte hat, die auch zutreffend und gültig sind.

Das war aber nur der erste Teil. Ich vermute mal weiter, dass Du an den Ohrhaken “irgendwas Schönes” dranhängst. Das muss natürlich auch, da Hautkontakt, nickel- und cadmiumfrei sein (und manches mehr). Wo ich grad beim Vermuten bin: “irgendwas Schönes” wird mit Draht zusammengehalten. Den kaufst Du auch in DE/EU ein inkl. Prüfbericht.

Sodele, bis dahin habe ich schon mal Deine Einkaufspreise etwas erhöht, aber jetzt bist Du an dem Punkt, wo wir eine ober-affen-turbo-ttttn-super-tolle Konformitätserklärung bauen, die jeden Ama-Compliance Manager zum Jubeln bringen. No problem.

Klingt alles kompliziert, aber einmal richtig angepackt ist es eben notwendig, um hier auf dem Markt bestehen zu können.

Bei Fragen, frag einfach.


#47

Ja. Du hast recht. Genau das Suche ich.
Werde wohl meine Produkte auf 925er Silber Material umfunktionieren, denn da habe ich einige Händler und Hersteller an der Hand.


#48

Hi, mir geht es um die Form des Dokument, ob das ein bestimmtes Format haben muss.


#49

In der Regel ist in den EU-Richtlinien ein Muster der Konformitätserklärung im Anhang. Ansonsten gibts hier viele gute Hinweise:


#50

Danke für die Info :wink:


#51

Hallo in die Runde,
also ich verzweifel auch an dieser REACH Verordnung. Vorallem bekommt man keine sachlichen Antworten bzw. antwortet niemand speziell auf meine Fragen von Amazon. Ich bekomme dafür zum 10x ein und dieselbe Mail die oben schon gepostet wurde. Das ist vielleicht ein Service.

Hat denn jmd von euch nun mal herausgefunden wie das funktionieren soll, wenn man 500 Artikel hat? Kann ich diese in 1 Liste packen und 1 Konfirmitätserklärung dafür ausfüllen oder muss ich das für jede einzelne ASIN machen?


#52

Sofern die Produkte gleichartig sind, können sie zusammengefasst werden.

Und um dem Leichtsinn gleich mal Einhalt zu gebieten: In Zweifelsfällen will Ama auch die Prüfberichte sehen. Wer hier die Konformitätserklärung etwas zu unbedarft ausgefüllt hat, bekommt jetzt Zeit zum Nachdenken = gesperrte Produkte bis hin zum gesperrten Konto.


#53

Ich hatte REACH alle Unterlagen zugesendet die ich vom Hersteller bekommen habe.
Ich glaube es waren ingesamt 7 Dokumente und habe genau die selbe E-Mail als Antwort bekommen.
Hab diese E-Mail an den Hersteller geschickt und um Hilfe gebeten.
Mal sehen was passiert.


#54

Die Geschichte nimmt kein Ende. Mein Großhändler hat eine Bestätigung verfasst, dass seine Artikel (Ohrringteile, meistens versilbert) der Reachverordnung entsprechen. Er nennt auch eine der gesforderten Prüfnummern. Mehr will er nicht bestätigen. Das wird aber nicht von der Prüfstelle akzeptiert, da es keine offizielles prüfdokuent ist. Das heßt, meine Ohrringe werden gesperrt. Was kann ich da tun? Nichts offenbar, denn eigene Testung durch ein Institut kann ich mir nicht leisten, dazu sind die Verkaufszahlen zu gering. Da ich sicher nicht die einzige Kundin bei dem Großhändler bin, die betroffen ist, dürften auch andere das Problem haben. Komischerweise werde ich auch nur hier bei Amazon handmade zur Beibringung der Reachverordung aufgefordert. Auf anderen Plattformen passiert das nicht. Wer kennt das auch?


#55

Hier das Schreiben aus GB. Mein Händer ist ein EU-Importeur, aber sein Schreiben wird nicht akzeptiert.

Greetings,

Thank you for your document submission. Unfortunately, the document you have sent does not meet the requirements of any of the below stated documents. If you are not able to provide either a REACH Declaration of Conformity or a Test Report, your products will be removed from the website.

We understand that you need additional time to collect the following:

  1. Declaration of REACH conformity/ REACH Declaration of Conformity (Certified by manufacturer/ EU based importer or issued to the manufacturer by third party testing organization)
    • The document must have appropriate title (see above)
    • Must be issued by manufacturer (it must be clearly stated in the document that the entity is the manufacturer) or EU based importer (the EU address needs to be provided)
    • Must address any Substances of Very High Concern (SVHCs) contained in the product
    • Must address regulation REACH – Annex XVII n. 23, 27 and 63
    • Must include ASIN numbers, that the document relates to – ASINs can be mentioned in the REACH Document directly or be provided as an attachment to the REACH Document (in this case the document must state that there is certain attachment provided)
    • Must include a signature and name of the person, who signed the document
    OR
  2. REACH heavy metals test reports (showing compliance with REACH’s heavy metals thresholds for all components of your product)
    • must contain ASIN numbers, that the document relates to.

#56

Gleiches Problem hier - Habt ihr neue Erfahrungen gemacht? Gruß Nina


#57

Keine neuen Erkenntnisse. Still ruht der See. Mein Händer hat auf seiner homepage stehen, dass seine Produkte keine Schwermetalle etc. enthalten . Gleiches hat er mir für die Schmuckteile bestätigt mit Bezug auf die Reachnummern. Wird aber nicht akzeptiert. Das verstehe jemand, ich nicht. Vor allem kenne ich dieses Vorgehen nur auf Amazon, woanders nicht. Da ist von Reach eine Rede.
Gruß an alle Mitbetroffenen


#58

Hier kann man es nachlesen:
https://sellercentral.amazon.de/gp/help/help.html?itemID=9MJWDA8TTMZFAXE&language=de_DE&ref=efph_9MJWDA8TTMZFAXE_relt_MRN89WFMSAV832Z

Frag einfach mal bei ein paar Laboren an, was das kosten würde auf die drei Substanzen zu testen z.B. bei dem Labor hier
https://www.wirts.de/analytik/bedarfsgegenstaende/


#59

Ich habe mich ja mit dem Thema auch schon beschäftigt und nun Frage ich mich ob es sich nur um Modeschmuck handelt oder auch um Echtschmuck.

Ich stelle fast nur noch Echtsilber Schmuckstücke her und beziehe die Materialien direkt vom Hersteller der seinen Sitz nicht in China hat.

Ein Zertifikat über die Einhaltung des Qualitätsstandarts der Reach Verordnung habe ich vorliegen, diese hat mir der Hersteller zugesendet.

Weil ich bin am überlegen meine verwendeten Materialien prüfen zu lassen oder reicht das Zertifikat aus wenn ich dieses einreichen muss?

Gruß
Bianca