Automatisierung der Genehmigung von Rücksendeanträgen für Bestellungen mit Versand durch Verkäufer


#163

diese abwicklung ist eine reine katastrophe. man fragt sich wirklich, wofür die manager bei amazon ihr geld bekommen. im prinzip will amazon hier schon wieder seine monopolmarktmacht ausspielen. man soll gezwungen werden, paketmarken von ihnen zu kaufen. hoffentlich wird amazon von biden oder der eu endlich zerschlagen. es macht keinen spass mehr und ist einfach nur noch unverschämt. wenn ich übrigens einen so schlechten service/versandzeit/lieferfähigkeit/preis bieten würde, wie amazon das tut, wäre ich längst gesperrt. amazon ist einfach eine der unsympathischsten firmen. zum glück merken dies auch immer mehr kunden. alibaba, wo bleibst du?


#164

Hallo,

ich habe heute einen Rücksendeantrag erhalten.
Rücksendegrund: „Gefällt mir nicht mehr“ Artikelpreis unter 40,00 €
Also ein klarer Fall, in dem die Kosten der Rücksendung zu Lasten des Käufers gehen.

Musste dann aber zu meinem Erstaunen feststellen, dass die Option „unfrankiertes Rücksende-Etikett“ nicht mehr in meiner Rücksendungsbearbeitung auswählbar ist.

Warum ?? Ich habe mich niemals für das Programm für vorfrankierte Rücksendeetiketten angemeldet.

Wie kann ich also jetzt dem Käufer ein unfrankiertes Rücksendeetikett und die Mitteilung zukommen lassen die Rücksendung mit 1,55€ zu frankieren ?

Wie kann ich die Auswahl Option „frankiertes oder unfrankiertes Rücksendeetikett“ wiederherstellen ?


#165

Wir sind immer noch hilf-und ratlos. Auch verstehen ich das neue “System” noch immer nicht.

  1. Praxisbeispiel:
    Kunde erhält Ware über 40€. Rücksendeantrag “ohne Grund” gestellt. Kunde erhält kostenloses Retourenlabel. Was ja, da über 40€ ist ja in Ordnung ist. Jedoch haben wir gar kein “Abkommen” mit amazon, dass wir dort Versandlabel kaufen. Wie und wem wird das Label berechnet ??

Wo genau liegt zwischen dieser Auswahl der Unterschied?
Ihr Rücksende-Etikett

Ich möchte, dass Amazon ein unfrankiertes Rücksende-Etikett erstellt. --> macht das amazon dann auch bei Artikeln mit einem Warenwert über 40€ ? Die Kunden sind ja dann zutiefst verärgert da ihnen ja ein kostenloses zusteht. Auch wenn ich eines nachsende (was einige Stunden dauern kann…) wird es der Kunde übersehen. Die Folge sind schlechte Bewertungen und A-Z Anträge, oder?

Ich werde ein vorfrankiertes Rücksende-Etikett erstellen.–> macht das amazon dann generell automatisch, egal welcher Warenwert? Wer zahlt das Label? Unser Kunde erhielt nämlich ohne unser Einwirken ein kostenloses Retourenlabel.

Was uns weiter verwirrt, wir haben aktuell die Einstellung " ich werde ein vorfrankiertes Rücksendeetikett erstellen". Nun gibt es Fälle bei denen steht “Etikett erforderlich” und bei anderen wiederrum nicht.

Völliges Chaos hier bei uns. Selbst wenn man sich der absolut idiotischen Einstellung beugen will gibt es keine Chance diese richtig und transparent zu verstehen.

Ich hoffe hier um Rat und Erfahrung. Danke!


#166

Hallo,

hier eine (!) Antwort des Verkäuferservice:

Hallo vom Amazon Verkaufspartner-Support.

Sie haben den Firmensitz in Deutschland, und auch eine entsprechende Rücksendeaddresse in Deutschland hinterlegt.

Ihr Kunde in Bestellung XXXXXX hat eine Addresse in Österreich.

Ich kann in ihrem Verkäuferkonto keine Rücksendeaddresse in Österreich finden.
Sie haben keine Möglichkeit, eine lokale Rücksendeaddresse in Österreich zu hinterlegen, da Amzon in Österreich nicht als eigenständiger Marktplatz existiert.

Da Sie keine lokale Rücksendeaddresse für Kunden in Österreich hinterlegt haben, greift die Regelung für rücksendefreie Erstattungen in diesem Fall.

Ich kann ihnen nicht sagen, ob dies so geplant war, oder ob es sich um einen Fehler bei der Umsetzung der Idee handelt.
Die Aussage des Kollegen oder der Kollegin entspricht eher dem, was auf der Hilfeseite steht, aber nicht dem, was tatsächlich geschieht.


Wenn das so eintritt, wird ALLES Erstattet… :thinking:


#167

Die würde ich mal fragen, welche Drogen die nehmen!


#168

Hab ich schon, auch dem Account Manager hab ich mal angemailt. Bedeutet halt kostenloses Einkaufen.
Wie der VCS schreibt, es ist nicht möglich was zu hinterlegen.
Wird dann auch bei allen anderen Ländern so sein, ohne Marktplatz.


#169

Diese neue Regelung (Rückerstattung ohne Rücksendung) gilt aber doch gar nicht für diese Situation:

Firmensitz in DE
Versand aus DE
Verkauf von Amazon.de
Kunde in AT

Hier wird keine Rücksendeadresse in AT benötigt, ob es hier einen Marktplatz in AT gibt oder nicht, ist dabei doch vollkommen unerheblich.

Ab dem 5. Oktober 2021 müssen Sie gemäß den “Verkaufen bei Amazon”-Rückgaberichtlinien (https://sellercentral-europe.amazon.com/gp/help/200708210) für Artikel und Bestellungen unter 25 € (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten) entweder eine Erstattung ohne Rücksendung (https://sellercentral-europe.amazon.com/gp/help/G202174940) oder eine Rücksendeoption im Inland anbieten, wenn Sie Kundenbestellungen auf Amazon.de von außerhalb Deutschlands versenden."


#170

Hallo,

das ist uns BEIDEN klar, aber leider nicht Amazon. Gibt der ja auch zu.
Amazon hat mal wieder eine Regelung umgesetzt, die nicht funktioniert. Zur Belohnung greift “wohl” auch nicht die 25 € Grenze. Das könnte (!) bedeuten, das Amazon alle Rücksendungen aus Österreich fröhlich erstattet.
Da bin ich gespannt… Oder auch nicht :face_with_raised_eyebrow:


#171

Werde es mal beobachten. Aber das ist alles schon wieder ein schlechter Witz, die Story der Amafia geht weiter…


#172

SOOOO,hat ja super viel gebracht @ Amazon
außer Schikane für EU Verkäufer
das gilt hier auch für die 25 €Regel.

jetzt benutzen die tollen Verkäufer aus Fernost Fake Adressen für die Retouren!
(ja, das geht an die beiden China-Freunde hier im Forum!!!)

A
bei mir war es ein Shirt für meinen Sohn, voll mit Rechtschreibfehlern


das vierte in der Reihe. nicht MAKE , sondern MRKE zum Beispiel.
Polnisch und Englisch gemischt und das was hier ankam war noch mal mehr mit Fehlern,
und der verkauft immer noch!

Retourenadresse war ein Hotel mit Namen einer Person. Google und dort angerufen, Person unbekannt. die waren auch sehr daran interessiert was hier los ist.

B
Meine Frau hat 2 Jacken in XL und XXL und selbst die XXL hat nicht mal ihrer zierlichen Mutter gepasst, Foto war auch unstimmig, da das Innenfutter auf dem Foto komplett in der Jacke ist und nicht nur in der Kapuze. Also Retoure und nicht wie beschrieben.
30% Erstattungsangebot (wie immer) reichen hier nicht.

Retoure kam heute zurück mit unbekanntem Empfänger?!
Ich meinte vorher zu ihr, sie soll den a-z machen, wenn der sich weigert den Rückversand zu bezahlen oder ein Etikett. Sie hat das aber in der App nicht hinbekommen und der VS am Tele meinte nur, sie soll die Quittung der Retoure hochladen?! und dann erstattet das Amazon.

Ich selber weiß nicht wie das mit der App geht, aber auch im Browser ist das nicht so einfach. Aber geht. hatte leider eine DE Firma, die von der 40 € Regel nie was gehört hat und seit Tagen nicht auf Mails reagiert. Die letzte Bewertung bestätigt das und der Kunde wartet seit Wochen auf Erstattung und will einen Anwalt einschalten (anstatt a-z) :wink:


Rücksendung werden automatisch von Amazon erstattet!
#173

Warum bestellt man dann überhaupt dort, wenn e sdoch so offentsichtlich ist, dass da was nicht passt und schon die Präsentation auf Problme hinweisen könnte ?


#174

Weil das im kleinen Bild so nicht ersichtlich ist - UND auch nicht zu erwarten wäre.
außerdem waren die Fehler ja noch mehr als auf dem Bild
und
das Material war ein Witz.
ja, Lehrgeld - kein Geld aber eben Zeit. Er kann es gerne für die Gartenarbeit nehmen :wink:


#175

Kostenlose Retoure kannst du abstellen. Automatische Genehmigung nicht.


#176

Wenn die Rücksendung da ist, einfach bei….

‚‘‘Zusätzliche Erstattungen/Belastungen‘‘‘ Häkchen setzen. :wink:


#177

Thanks, ich hatte das bei Kosten für Rücksendung eingetragen und dann auch entsprechend bei der Erstattung abgezogen. Das hat dann erstmal funktioniert.


#178

Bei uns werden Käufe aus Österreich auch von Amazon einfach ohne Rücksendung direkt erstattet. Es soll ja auch nur Bestellungen betreffen die inkl. Porto und Steuern unter 25 EUR liegen.

Bei uns im konkreten Beispiel liegt der Gesamtbestellwert bei knapp 34 EUR.
Versand aus Deutschland, verkauft auf Amazon.de
Also spricht beides GEGEN eine Erstattung ohne Rücksendung.

Trotzdem wurde es einfach erstattet, Danke Amazon


#179

Aber habt Ihr eine Benachrichtigung über die Erstattung erhalten oder seid Ihr nur per aktiver Suche auf die Erstattung gestoßen?


#180

Benachrichtigung gab es keine, weder über Rücksendenantrag noch über Erstattung. Haben das eher per Zufall entdeckt.


#181

Wenn man nicht selbst jeden Tag rienschaut, bekommst Du es einfach nicht mit.
Amazon interessiert das nicht, ob Du e smitbekommst oder nicht - informieren tuit Dich Amazon auf Jeden Fall nicht!


#182

Die Frage ist nur, welcher ist der beste Weg, um solche Buchungen zu entdecken. Ich kann ja nicht täglich alle jemals versandten - und das müsste man wohl, Fristen scheinen hier ja auch überhaupt nicht mehr zu greifen - Bestellungen nach AT mit allen Buchungen in SC und unserem WWS abgleichen. Da kann man ja jemanden für einstellen.