Auf Kundenrezensionen antworten - nicht mehr möglich


#1

Hallo,
wir können seit einige Zeit nicht mehr auf Kundenrezensionen antworten. Nur noch als nützlich anklicken oder als Missbrauch melden.
Ist das nur bei uns so oder?

Hab Amazon angeschrieben warum wir das nicht mehr können und die schreiben wie immer total an die Frage vorbei, dass sie die Situation überprüft und unsere abgegebenen Rezensionen wiederherstellen.


#2

#3

er konnte ja zumindest den Text einfügen - wir können nicht mal das


#4

https://www.google.com/search?q=kundenrezensionen+kommentieren+amazon&rlz=1C1GCEU_deDE857DE857&sxsrf=ALeKk00xEmb_XVrU3fDp8CWMoyhvp4L8og:1611141920919&source=lnms&tbm=nws&sa=X&ved=2ahUKEwjO1IOvs6ruAhUxwQIHHbApCsoQ_AUoAnoECAoQBA&biw=1845&bih=920


#5

Dir bleibt nur die Möglichkeit, dass du irgendwie herausfindest, wer der Kunde war.

Davon abgesehen, wurden Kommentare zu Rezensionen ohnehin eigentlich nie gelesen, da nicht sofort sichtbar, sondern hinter 2 weiteren Klicks versteckt.
War mehr so Händler-Beruhigungs-Therapie. :innocent:


#6

TOP - Danke für Infos.


#7

Ich teste grade eine Option mittels FRAGEN aud dumme Rezensionen zu reagieren.

Schreibt z.B. jemand “Passt nicht zum X” 1* von 5, dann fragt plötzlich der Andere (was für ein Zufall!) ob es wirklich nicht zum X passt?

Und dann hoppla - 1-3 Antworte von echten Kunden “Doch passt” und dann kann ich selber schreiben und sogar Video hochladen…


#8

Wer stellt die Frage?


#9

pessimist als Kunde.


#10

Unproblematisch in Hinsicht auf die TOS?


#11

Gute Frage, wahrscheinlich nicht. Andererseits: Selbst, wenn er als Verkäufer auftreten und eine Frage stellen würde (Ist das Quadrat wirklich so rund, wie Kunde Jeff B. behauptet?), und mehrere Kunden antworten “Nein, das Quadrat ist eckig, wie ein Quadrat”, kann das doch nur dem Kauferlebnis förderlich sein.


#12

Ja - wenn echte Kunden antworten könnte das unproblematisch sein… Idee ist generell nicht schlecht


#13

Gestern haben sofort 2 Kunden beantwortet, dann ich. Mein Video ist immer noch nicht sichtbar, werde abwarten und evtl. noch mal,hochladen.


#14

Selbst auf eigene Fragen antworten halte ich aber für brenzlig…


#15

Natürlich, das war aber nicht meine Frage.

Ich sehe es so: Jemand fragt - ich kann antworten.
Ich kann aber auch selber fragen (und dann nicht antworten). Ist es nicht verboten, oder?


#16

Wir haben bei einem Artikel von einem Konkurrenten mal eine normale Frage gestellt (sind die abgebildeten Farben gleich den gelieferten - oder sowas) - die Abmahnung von Amazon wegen “Bewertung” hab ich bis heute im Konto! Also VORSICHT!


#17

Ich finde, das ist ein guter Workaround in einem fehlerhaften System. Alternativ wäre es wünschenswert (und an Amazon) einen teilautomatisierten Klärungsalgorithmus auf entsprechende Rezensionen anzuwenden. Amazon selbst, als Marktplatzbetreiber, könnte dann die Frage stellen, ob da irgendwas nicht passt oder funktioniert und Kundenantworten anfordern.


#18

Bei Amazon muss man immer VORSICHT sein. Auch megavorsichtige bekommen trotzdem Probleme wegen nichts.
Nichtsdestotritz, hier sind Richtlinien zu Fragen und Antworten:
https://www.amazon.de/gp/forum/content/seller-guidelines.html?ref_=gl
Was ist nicht erlaubt?

Was ist nicht erlaubt?

Amazon freut sich, Ihnen diese Funktion bereitzustellen, mit der Sie Ihr Wissen und Know-how als Verkäufer des Produkts weitergeben können. Um dieses Privileg zu behalten, möchten wir Sie lediglich bitten, ein paar einfache Richtlinien zu befolgen.

Was nicht bereitgestellt werden soll:

  • Reaktionen, die keine Antwort enthalten. Wenn Sie eine Frage erhalten, die Sie nicht exakt beantworten können, ignorieren Sie die Frage einfach.
  • Standardantworten auf mehrere Fragen. Es ist hilfreicher, wenn Sie Ihre Antwort auf die jeweilige Frage abstimmen.
  • Links zu einer Website, einschließlich zu Ihrer eigenen, für Werbeaktionen oder böswillige Zwecke. Website-Links zur besseren Erklärung von Antworten, wie die Weiterleitung des Kunde zu unterstützenden Bildern oder Betriebsanleitungen, sind nur zur Verdeutlichung einer Antwort zulässig.
  • Laufende Unterstützungsdialoge. Sie sollten entweder versuchen, die Frage im besten Interesse des Kunden zu beantworten, oder Sie sollten die Frage nicht beantworten.
  • Inhalte, die fälschlich andere Personen oder Unternehmen verkörpern. Antworten Sie nur als Vertreter Ihres Shops.
  • Verkäufer-Logos, wenn sie einen Link zur Website des Verkäufers enthalten oder anzeigen.
  • Jegliche Marketing-Botschaften oder Werbeaktionen.
  • Jede Werbeaktion für zusätzliche Produkte oder Weiterleitung zu Produkten von Drittanbietern oder Werbeaktionen Dritter.
  • Vulgäre, obszöne oder boshafte Bemerkungen.
  • Beleidigungen anderer Gruppen oder Personen.
  • Persönliche Informationen wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder physische Adressen.
  • Kommerzielle Inhalte wie Werbung, Werbeaktionen oder Kaufaufforderungen.
  • Inhalte, die Urheberrechte oder sonstige Eigentumsrechte Dritter verletzten, einschließlich Copyright, Markenrechte, Patente oder Geschäftsgeheimnisse.
  • Inhalte, die geltendes Recht oder Ihre Verkäufervereinbarung verletzen oder deren Verletzung fördern können.

#19

VORSICHTIG, sorry sorry


#20

Amazon arbeiten ja angeblich an etwas neuem in dieser Hinsicht… Man darf gespannt sein :slight_smile: